Weil Angry Birds-Original zu erfolgreich ist, löscht es der Entwickler

Die Macher von Angry Birds würden gerne mit ihren neuesten Versionen und Mikrotransaktionen Geld verdienen, doch da gibt es ein Problem: Das Original Angry Birds ist wohl einfach zu beliebt bei den Nutzern. Die Lösung? Man schmeißt es aus dem Store.

Rovio entfernt das beliebte Angry Birds aus dem Google Play Store

Entwickler Rovio versuchte im letzten Jahrzehnt auf der Welle des Erfolges von Angry Birds weiterzusurfen. Die genaue Anzahl der Angry-Birds-Projekte nachzuvollziehen ist schwer, reichen diese doch von Weiterentwicklungen des Haupt-Spiels über Star Wars- und Transformers-Ableger bis hin zum Rollenspiel Angry Birds Evolution. Doch es scheint ein Problem zu geben - zumindest aus der Sicht der Entwickler. Rovio Classics: Angry Birds, die Neuauflage des Angry-Birds-Originals, Kaufpreis rund 1 Euro, ist wohl so erfolgreich, dass es die erhofften Gewinne mit anderen Titeln schmälert.

Anders lässt sich die Mitteilung nicht interpretieren, die Rovio vor Kurzem über seine Social-Media-Kanäle teilte. "Wir haben den Business-Case von Rovio Classics: Angry Birds neu bewertet", so die Einleitung. Aufgrund der "Auswirkungen des Spiels" auf das weitere Spielportfolio habe man entschieden, den Titel vollständig aus dem Google Play Store zu entfernen. Seit dem 23. Februar ist das Spiel damit nicht mehr im offiziellen Store für Android-Geräte gelistet. Auf Geräten, auf denen das Spiel bereits installiert ist, bleibt es weiterhin nutzbar.


Für iOS wählt Rovio dann einen Sonderweg: Im App Store ändert man den Namen des Spiels in "Red's First Flight", hier spricht man aber davon, dass eine "weitere Überprüfung" folgen werde - warum der Titel auf iOS erhalten bleibt, auf Android aber sofort entfernt wird, erläutert man nicht.

Über vier Millionen Aufrufe alleine auf Twitter zeigen, dass Rovio mit der Mitteilung zum Endes des Angry-Birds-Originals auf Android für einige Aufregung sorgt. Eine Kritik, die dabei in unzähligen Antworten von enttäuschten Nutzern zum Ausdruck kommt: statt den Erfolg des Klassikers, der ohne Store und In-Game-Angeboten auskommt, als Hinweis auf die Wünsche der Fans zu deuten, wird dieser zugunsten von neuen Titeln mit Mikrotransaktionen einfach gelöscht.

Rovio Classics: Angry Birds - Fans sauer über LöschungRovio Classics: Angry Birds - Fans sauer über LöschungRovio Classics: Angry Birds - Fans sauer über LöschungRovio Classics: Angry Birds - Fans sauer über Löschung

Zusammenfassung
  • Rovio versucht, auf Erfolgswelle von Angry Birds zu surfen.
  • Rovios Angry Birds wird aus Play Store entfernt.
  • iOS-Version wird umbenannt, weitere Überprüfung folgt.
  • Nutzer reagieren enttäuscht auf Löschung des Originals.
  • Erfolg wird ignoriert, stattdessen Mikrotransaktionen gefördert.
  • Rovio nutzt Social Media für Ankündigung der Löschung.
  • Über 4 Mio. Aufrufe auf Twitter zeigen Aufregung der Nutzer.

Siehe auch:
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Beliebte Angry-Birds-Downloads
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!