Samsung Galaxy S23: Top-Smartphones starten wohl 100 Euro teurer

Wer sich für die neuen Smartphones der Samsung Galaxy S23-Serie interessiert, muss sich auf steigende Preise einstellen. Sam­sung schlägt offenbar gegenüber den Vorjahresmodellen rund 100 Euro auf die bisherige UVP auf. Die Kunden können aber auf Vorbestellerangebote hoffen. Wie aus Händlerangaben hervorgeht, steigt der Einstiegspreis für die neue Modellreihe mit dem Galaxy S23 in der günstigsten Version in Deutschland wohl von 849 auf 949 Euro. In Spanien und anderen europäischen Ländern sind hingegen Preise von 959, 969 oder gar 989 Euro zu hören, wobei es sich noch immer um unbestätigte Händlerdaten handelt.

Wer den Aufschlag nicht zahlen will, muss nur etwas warten

Dass die neuen Samsung-Smartphones teurer werden, steht angesichts der Inflation und der für den Hersteller höheren Kosten wohl außer Frage. Während das Galaxy S23 in Deutschland wohl für 949 Euro startet, kostet das Galaxy S23+ demnach wahrscheinlich mindestens 1199 Euro. Für das Galaxy S23 Ultra dürften dementsprechend mindestens 1399 Euro fällig werden.


Dafür erhält der Kunde jeweils die Basisversionen der neuen Top-Smartphones. Beim Galaxy S23 handelt es sich um das Modell mit 128 Gigabyte internem Flash-Speicher, während das S23+ mit mindestens 256 GB und das S23 Ultra ebenfalls mit mindestens 256 GB ausgestattet sind. Wer mehr Speicher wünscht, muss entsprechend tiefer in die Tasche greifen.

Für Spanien liegt uns folgende Preisliste eines dort ansässigen Händlers vor:
  • Galaxy S23 8/128GB: 959 Euro
  • Galaxy S23 8/256GB: 1019 Euro
  • Galaxy S23+ 8/256GB: 1209 Euro
  • Galaxy S23+ 8/512GB: 1329 Euro
  • Galaxy S23 Ultra 8/256GB: 1409 Euro
  • Galaxy S23 Ultra 12/512GB: 1589 Euro

1 TB-Version wird auch wieder erwartet

Für die ebenfalls erwartete 1-Terabyte-Version des Galaxy S23 Ultra liegen uns noch keine passenden Angaben vor, es ist jedoch davon auszugehen, dass sich die Staffelung der Preise auch bei dieser Variante fortsetzt, sodass wohl rund 1829 Euro dafür fällig werden dürften - je nach Land. Bei all diesen Preisangaben ist zu bedenken, dass es sich um vorläufige Angaben von Händlern handelt, die abhängig von den Steuern und Abgaben in verschiedenen Ländern unterschiedlich hoch ausfallen können.

Hinzu kommt, dass Samsung laut früheren Berichten mit einigen durchaus attraktiven Angeboten für Vorbesteller locken will und die Preise bei Android-Smartphones, anders als beim Apple iPhone, bereits innerhalb weniger Monate nach dem Launch rapide sinken. So möchte Samsung in Deutschland zum Beispiel über teilnehmende Händler die Option anbieten, bei Vorbestellung jeweils die nächsthöhere Speichervariante zu erhalten. Der Kunde kauft also etwa das Galaxy S23 Ultra mit 1 TB Speicher, zahlt aber letztlich nur den Preis der 512-GB-Version.

In anderen Fällen wird ein Rabatt von 100 Euro geboten oder es gibt wieder Gutscheine für den Kauf von anderen Samsung-Produkten in einem ähnlichen Wert beim Kauf dazu. Noch sind nicht alle Details zu den in Deutschland geplanten Pre-Order-Angeboten rund um das Galaxy S23 und seine teureren Schwestermodelle bekannt. Die Vorstellung der neuen Geräte erfolgt am 1. Februar 2023 um 19 Uhr deutscher Zeit in San Francisco.

Technische Daten zum Samsung Galaxy S23, S23+ und S23 Ultra
Modell S23 S23+ S23 Ultra
Software Google Android 13 mit Samsung One UI 5.1
Chip Qualcomm Snapdragon 8 Gen2 4nm
Display 6,1 Zoll Dynamic AMOLED 2X, 2340 x 1080 Pixel, Infinity-O-Display, 48 - 120 Hertz, Gorilla Glass Victus 2, HDR10+, 425 ppi 6,6 Zoll Dynamic AMOLED 2X, 2340 x 1080 Pixel, Infinity-O-Display, 48 - 120 Hertz, Gorilla Glass Victus 2, HDR10+, 393 ppi 6,8 Zoll Dynamic AMOLED 2X, 3080 x 1440 Pixel, Infinity-O Edge-Display, 1-120 Hz, Gorilla Glass Victus 2, HDR10+, 500 ppi
RAM 8 GB LPDDR5X 8/12 GB LPDDR5X
Speicher 128 (UFS 3.1)/256 GB (UFS 4.0) 256/512 GB (UFS 4.0) 256/512GB/1TB (UFS 4.0)
Hauptkamera Triple-Kamera:
50 MP (Hauptkamera, 85°, f/1.8, 23mm, OIS, Dual Pixel AF);
12 MP (Ultra-Weitwinkelobjektiv, 120°, f/2.2, 13mmk, PDAF ;
10 MP (Teleobjektiv, 36°, f/2.4, 69mm, 3x opt. Zoom, OIS, Dual Pixel AF)
Quad-Kamera:
200 MP (Hauptkamera, 85°, f/1.7, 23mm, OIS);
12 MP (Ultra-Weitwinkel, 120°, f/2.2, 13mm);
10 MP (Teleobjektiv, 36°, f/2.4, 69mm, OIS);
10 MP (Teleobjektiv, 11°, f/4.9, 230mm, OIS, 10x opt. Zoom, 100x Space Zoom)
Frontkamera 12 MP (f/2.2, 80°, 25mm, HDR10+)
Sensoren Beschleunigungsmesser, Barometer, Fingerabdrucksensor im Display, Gyro-Sensor, Geomagnetischer Sensor, Hall-Sensor, Lichtsensor, Näherungssensor, UWB (UWB nur in Plus und Ultra)
Verbindungen Bluetooth 5.3, USB-Typ-C, NFC, Wi-Fi 6e
Mobilfunk 2G (GPRS/EDGE), 3G (UMTS), 4G (LTE), 5G
Satelliten GPS, GLONASS, Beidou, Galileo
Farben Schwarz, Creme, Grün, Violett
Maße 146,3 x 70,9 x 7,6 mm 157,8 x 76,2 x 7,6 mm 163,4 x 78,1 x 8,9 mm
Gewicht 167 Gramm 195 Gramm 233 Gramm
Weiteres Wasserdicht nach IP68, Dual-SIM (2x Nano + E-SIM), GPS, Gesichtserkennung, 2 Speaker, Dolby Atmos, Wireless PowerShare, DeX, Kindermodus, Datensicherheit: KNOX, ODE, EAS, MDM, VPN
Akku 3900 mAh, 25 Watt Schnellladen, 10 Watt kabellos 4700 mAh, 45 Watt Schnellladen, 10 Watt kabellos 5000 mAh, 45 Watt Schnellladen, 10 Watt kabellos
Verfügbar ab 01.02.2023
Vrsl. Preise ab 949 Euro ab 1199 Euro ab 1399 Euro

Zusammenfassung
  • Samsung Galaxy S23-Serie: Preise steigen gegenüber Vorjahren um ca. 100 Euro.
  • Mindestpreise für S23, S23+ und S23 Ultra sind 949, 1199 und 1399 Euro.
  • Höhere Speichervarianten kosten mehr.
  • Vorbestellerangebote: Rabatte, höhere Speichervariante gratis, Gutscheine.
  • Vorstellung der neuen Modelle am 1. Februar 2023.

Siehe auch:
Smartphone, Samsung, Display, Galaxy, Samsung Galaxy, Kamera, Stylus, S-Pen, Samsung Galaxy S23 Ultra, S23, Ultra Smartphone, Samsung, Display, Galaxy, Samsung Galaxy, Kamera, Stylus, S-Pen, Samsung Galaxy S23 Ultra, S23, Ultra Samsung
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!