"Klimaschützer" schicken Einsatzkräfte per Notruf-App Nora ins Leere

Die Notruf-App Nora dient eigentlich dazu, dass man auch per Smartphone um Hilfe rufen kann, auch dann, wenn man gerade nicht sprechen kann. Doch das haben nun selbst ernannte Klimaschützer missbraucht - und Einsatzkräfte zu Unglücksorten geschickt, die keine waren. Am Dienstagabend gingen bei der Feuerwehr sowie Polizei Essen über die Nora-App mehrere Notrufe ein. Wie der WDR berichtet (via Caschy), wurden über die offizielle Notruf-App der Bundesländer, die u. a. mit der automatischen Übermittlung des Standorts arbeitet, zunächst zwei Vorfälle gemeldet: In einem Wohnhaus soll es zu Gasaustritt gekommen sein, ein zweiter Notruf teilte den Einsatzkräften mit, dass eine blutüberströmte Person Hilfe benötigt.

Beides bestätigte sich beim Eintreffen von Feuerwehr, Polizei und Rettung allerdings nicht, an beiden Orten war alles so, wie es sein sollte. Mit diesen beiden Fällen von Notrufmissbrauch war es nicht getan, am Dienstagabend mussten die Einsatzkräfte noch weitere Fehlalarme überprüfen, laut der Polizei wurde einmal ein bewaffneter Einbruch gemeldet und später ein zweiter angeblicher Gasaustritt.


Klimakatastrophe ist der wahre "Notfall"

Die Auflösung kam dann schließlich per Chatnachricht, die man ebenfalls per Nora-App verschicken kann: "Ihr dachtet, es wäre ein Notfall, doch der wahre Notfall - die drohende Klimakatastrophe - durch die Millionen von Menschen sterben werden, wird von unseren Politikern konsequent ignoriert. Wir werden diese Form des Protests fortsetzen, bis unsere Bundesregierung effektive Gesetze erlässt, um die Klimakatastrophe zu verhindern."

Der Verdacht liegt nahe, dass hier die Letzte Generation am Werk war, bisher hat sich die Bewegung nicht dazu bekannt. Es ist natürlich ebenso möglich oder sogar wahrscheinlich, dass hier "nur" Mitläufer oder Sympathisanten tätig wurden. Denn klar ist auch, dass der Missbrauch von Notrufen ein Strafbestand ist und laut § 145 StGB mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit einer Geldstrafe bestraft wird.

Die Polizei ermittelt bereits und laut den ersten Informationen soll es sich "um eine Gruppe aus Süddeutschland, die sich selbst als Umweltaktivisten bezeichnet" handeln. Auto, Fahrzeug, Autos, Verkehr, Transport, Straßenverkehr, Recht und Ordnung, Transportmittel, Einsatz, Sirenen, Sirene, Rettung, Blaulicht, Tatütata, Automobil, Einsatzwagen, Einsatzfahrzeug, Martinshorn, Folgetonhorn, Notruf, 112, Krankenwagen, Rettungsdienst Auto, Fahrzeug, Autos, Verkehr, Transport, Straßenverkehr, Recht und Ordnung, Transportmittel, Einsatz, Sirenen, Sirene, Rettung, Blaulicht, Tatütata, Automobil, Einsatzwagen, Einsatzfahrzeug, Martinshorn, Folgetonhorn, Notruf, 112, Krankenwagen, Rettungsdienst
Diese Nachricht empfehlen


Die Kommentarabgabe ist für diesen Inhalt deaktiviert.
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 08:35 Uhr DC-Spannungsregler Step Up Boost Modul Converter Netzteil 3-35V bis 5V-45V 5A mit LED DisplayDC-Spannungsregler Step Up Boost Modul Converter Netzteil 3-35V bis 5V-45V 5A mit LED Display
Original Amazon-Preis
12,49
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
10,61
Ersparnis zu Amazon 15% oder 1,88
Video-Empfehlungen
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!