Twitter kann oder besser gesagt will manche Rechnungen nicht zahlen

Elon Musk hat Twitter übernommen und will den Kurznachrichtendienst zu einer Version 2.0 umbauen und ihn auch profitabel machen. Doch das erweist sich als schwierig, und zwar aus gleich mehreren Gründen. Finanziell ist die Situation jedenfalls angespannter denn je. Elon Musk hat bereits kurz nach der Übernahme von Twitter etwa die Hälfte aller Angestellten gefeuert, weitere etwa 1200 Mitarbeiter verließen das Social-Media-Unternehmen nach einem Ultimatum freiwillig. Die Kostenersparnis dieser Maßnahmen ist wegen Abfindungen und noch temporär weiterlaufender Gehaltszahlungen nicht unmittelbar. Dazu kommt, dass viele Werbepartner nach den jüngsten Ankündigungen und Änderungen des neuen CEOs das Weite gesucht haben. Kurzum: Das Geld wird nicht unbedingt mehr.

Musk fällt aber auch durch ungewöhnliche Maßnahmen, die man auch als eine Art Sturheit bezeichnen kann, auf. Laut einem Bericht der New York Times gibt es nämlich noch nicht bezahlte Reisekosten-Rechnungen in Höhe von mehreren hunderttausend Dollar.


Musk weigert sich zu zahlen

Doch davon will Musk nichts wissen. Denn er weigert sich, diese Rechnungen zu bezahlen, berichten ehemalige und aktuelle Twitter-Mitarbeiter. Laut den Vertrauten des Chefs seien die Dienste zu den entsprechenden Rechnungen nicht vom neuen Management genehmigt worden - die Anrufe der Unternehmen, denen Twitter in diesem Zusammenhang Geld schuldet, werden nun schlichtweg ignoriert.

Das gehört zur eher ungewöhnlichen Strategie von Musk, wie er Kosten einsparen will. In einigen Fällen werden Schulden neu verhandelt, in anderen aber einfach ignoriert. Insgesamt soll es hier sogar um Millionen-Dollar-Beträge gehen.

Die angespannte finanzielle Lage bei Twitter ist jedoch von Musk teilweise selbst verschuldet: Denn um das Geschäft finanzieren zu können, hat Musk und infolgedessen das Unternehmen Kredite in Höhe von 13 Milliarden Dollar aufgenommen. Die Zinszahlungen für diese Schulden belaufen sich jährlich auf mehr als eine Milliarde Dollar.

Siehe auch:

Folgt WinFuture.de auf Mastodon ... und zeigt Elon den Finger Was ist Mastodon und wie funktioniert es? Fragen und Antworten zur Twitter-Alternative tesla, Elon Musk, Tesla Motors, Musk, Cannabis, Kiffen, Kiffer, Joint, Bad Elon, Marijuana tesla, Elon Musk, Tesla Motors, Musk, Cannabis, Kiffen, Kiffer, Joint, Bad Elon, Marijuana
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte Twitter Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr vivo v21-2vivo v21-2
Original Amazon-Preis
319,00
Im Preisvergleich ab
249,00
Blitzangebot-Preis
298,14
Ersparnis zu Amazon 7% oder 20,86

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!