Microsoft stellt jetzt auch Outlook auf vertikale Navigation für Apps um

Outlook wird in Kürze die Position von Apps für alle Nutzer an einen anderen Ort verschieben. Hintergrund ist die Umstellung auf eine vertikale Navigation. Das sorgt für viel Kritik, denn es gibt bisher keine Option, um die Änderungen rückgängig zu machen.
Logo, Office, E-Mail, Outlook, Mail, Microsoft Outlook, Microsoft Mail
Das berichtet jetzt unter anderem Martin Geuß in seinem Online-Magazin Dr. Windows. Microsoft hatte dabei vor einigen Tagen angekündigt, dass man in Outlook die Anordnung von Apps wie Mail, Kalender, Kontakte und Aufgaben ändern wird.

In der TechCommunity wurde der Schritt angekündigt und dazu erläutert, was es mit der Änderung auf sich hat: "Die Position für den Zugriff auf Outlook-Apps wird von unten nach links verschoben. Outlook-Benutzer im Current Channel können sich seit März 2022 dafür entscheiden, die neue Funktion zu testen. Dies wird bald die Standardeinstellung für die Navigation in Mail, Kalender, Kontakte und anderen Apps sein (ab Current Channel-Version 2207)." Microsoft Outlook stellt auf vertikale Navigation umDie Umstellung der Navigation läuft Das heißt aber auch, dass Microsoft die Auswahlmöglichkeit, die seit März bestand, nun abschafft und den Wechsel als Standard einführt. Dann gibt es keine Möglichkeit, die Position der Apps selbst zu ändern.

Einheitliches Nutzererlebnis

Mit der Änderung, so Microsoft, sorgt man für ein einheitliches Erlebnis in Outlook, Teams und Office.com. Zudem schafft die neue Position Platz in der Benutzeroberfläche für die Integration weiterer Apps in Outlook: "Sie können beliebte Apps wie Aufgaben, Yammer, Word, Excel und PowerPoint ganz einfach starten, ohne Outlook zu verlassen, und weitere werden folgen. Sie können auch anpassen, welche Apps Sie sehen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre bevorzugten Apps klicken, um sie anzuheften", erklärte Microsoft-Manager Abdias Ruiz in der TechCommunity.

Das Outlook-Team sei sich bewusst, dass dies eine große Veränderung der Benutzerfreundlichkeit darstellt und es einige Zeit dauern wird, bis man sich an den neuen Ort für Mail, Kalender usw. gewöhnt hat. Dennoch wird die bisherige Navigation komplett ersetzt und es gibt keine Option, um zur alten Navigation zurückzukehren.

Das wiederum ärgert einige Anwender, die sich mit Kritik zu der Umstellung geäußert haben. Das Problem mit der vertikalen Navigation sei vor allem bei kleineren Displays oder geteilten Fenster-Aufteilungen schwierig, da die Leiste wertvollen Platz einnimmt. Bisher ist Microsoft aber noch nicht auf diesen seit März vielfach aufgekommenen Wunsch eingegangen, den Nutzern selbst die Anordnung zu überlassen.
Siehe auch:
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:45 Uhr Emeet 2K Webcam mit Objektivabdeckung & Dual MikrofonEmeet 2K Webcam mit Objektivabdeckung & Dual Mikrofon
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
31,99
Blitzangebot-Preis
39,97
Ersparnis zu Amazon 20% oder 10,02
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!