TSMC dementiert Gerüchte über Verzicht auf Chip-Werk in Deutschland

Der weltgrößte Vertragsfertiger für Prozessoren, TSMC, hat Berichte dementiert, wonach das Unternehmen eine angeblich geplante Errichtung eines neuen Chipwerks in Deutschland zugunsten eines unserer östlichen Nachbarländer aufgegeben wurde. Konkret war von Tschechien die Rede.
Apple, Logo, Chip, Ceo, Tsmc, Tim Cook, Taiwan Semiconductor Manufacturing Company, Arizona, Apple CEO, Tim Apple
Wie TSMC laut einem Bericht von Taiwan Tech News erklärte, gebe es derzeit keine Pläne für den Bau eines neuen Werks in der Tschechischen Republik. Damit widersprach der Konzern entsprechenden Meldungen vom Vortag, laut denen TSMC seine derzeit laufenden Planungen für den Bau eines neuen Produktionsstandortes in Europa geändert haben soll.

Sind die deutschen Behörden im Weg?

Darin hieß es, dass TSMC auf den seit geraumer Zeit durch die Gerüchteküche geisternden Plan verzichten wolle, ein neues Werk in Deutschland zu errichten. Stattdessen sei Tschechien als neuer Standort auserkoren worden, weil es zuletzt Aufregung um eine gescheiterte Übernahme eines deutschen Chipzulieferers durch einen taiwanischen Hersteller gab.

Konkret hatte die Firma GlobalWafers versucht, den deutschen Zulieferer Siltronic zu kaufen, wobei dieses Vorhaben durch Verzögerungen bei der Genehmigung durch die deutschen Behörden gescheitert sein soll. Während die deutschen Behörden behaupten, es sei nicht genug Zeit gewesen um die Übernahme ausreichend zu prüfen, gibt es Spekulationen, wonach der Deal eher durch Bedenken zum Scheitern gebracht wurde, wonach die Übernahme die Abwanderung deutscher Technologien nach Taiwan zur Folge haben könnte.

TSMC beteuerte nun, dass man keinerlei Möglichkeiten für den Bau des neuen europäischen Chipwerks ausschließen wolle, aber eben keine Pläne für die Ansiedlung in Tschechien habe. Zuletzt war davon die Rede, dass TSMC sich wohl in der Nähe von Dresden ansiedeln könnte, wenn optimale Rahmenbedingungen in der Region und in Form von Zuschüssen durch die Bundesregierung oder die EU gewährleistet werden können. TSMC betonte erneut, dass die Pläne für ein Werk in Europa noch in einem sehr frühen Stadium stecken.

Siehe auch: TSMC-Chipwerk in Deutschland: Erste Gespräche, noch ist alles offen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 11:35 Uhr Kadybe K110 TabletKadybe K110 Tablet
Original Amazon-Preis
159,99
Im Preisvergleich ab
159,99
Blitzangebot-Preis
127,51
Ersparnis zu Amazon 20% oder 32,48
Im WinFuture Preisvergleich
Tipp einsenden
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!