NASA startet spektakuläre Weltraum-Mission mit Sonnensegel-Antrieb

Die Idee gibt es schon lange, jetzt hat die NASA die erste Weltraummission dieser Art bekannt gegeben. Die Sonde Scout soll mit einem Sonnensegel auf die Jagd nach einem kleinen Asteroiden gehen. Vom Start bis zum Ziel hält die Mission einige Premieren parat.

Einfach zu den Sternen segeln: Die NASA lässt Scout die Segel setzen

Die Strahlung der Sonne kann als Antrieb genutzt werden: Diese Idee hat bis heute schon viele Köpfe bewegt. Die NASA streckt jetzt sprichwörtliche ganz vorsichtig einen Zeh in dieses unbekannt Fahrwasser. Wie die US-Weltraumagentur mitteilt, wird man mit Scout die erste Sonde auf eine Weltraummission schicken, die "ein Sonnensegel entfaltet, um die Sonnenstrahlung für den Antrieb zu nutzen". Die Mission ist dabei ganz klar darauf ausgelegt, technologischen Fähigkeiten zu erproben, hat aber trotzdem durchaus auch ein ehrgeiziges wissenschaftliches Ziel. Scout: Erste NASA-Mission mit SonnensegelScout: Erste NASA-Mission mit Sonnensegel Scout setzt seine Sonnensegel Richtung des Asteroiden "2020 GE", der lediglich auf einen Durchmesser von 18 Metern kommt. Neben der ungewöhnlichen Antriebstechnik ist damit auch das Ziel eine echte Premiere: "Asteroiden mit einem Durchmesser von weniger als 100 Metern sind noch nie aus der Nähe erforscht worden", so die NASA. Die Raumsonde hat eine Kamera an Bord und wird so Größe, Form, Rotation und Oberflächeneigenschaften des Zielobjekts erfassen.

NASA Space Launch System (SLS)NASA Space Launch System (SLS)NASA Space Launch System (SLS)NASA Space Launch System (SLS)
NASA Space Launch System (SLS)NASA Space Launch System (SLS)NASA Space Launch System (SLS)NASA Space Launch System (SLS)

Wie das Team betont, erlaubt es die Auflösung von rund 10 Zentimeter pro Pixel auch kleinere Strukturen zu erkennen und eine wichtige Frage zu beantworten: Ist "2020 GE" ein festes Objekt oder setzt er sich eher lose aus kleineren Gesteinsbrocken und Staub zusammen? "2020 GE repräsentiert eine Klasse von Asteroiden, über die wir derzeit nur sehr wenig wissen", so Julie Castillo-Rogez, die wissenschaftliche Leiterin der Mission am Jet Propulsion Laboratory der NASA.

Zum Start huckepack

Bevor Scout das All erreicht, darf die Sonde auch noch eher ungewöhnlich starten. Mit Artemis 1 plant die NASA demnächst den ersten unbemannten Testflug zum Mond, bei dem auch das Space Launch System SLS zum ersten Mal zum Einsatz kommt. Wegen seiner geringen Größe wird die etwa Schuhkarton große Sonde hier huckepack genommen und auf dem Weg ausgesetzt.

Scout nutzt dabei die Schwerkraft des Mondes, um für seine Jagd auf "2020 GE" Schwung zu holen, eingeholt wird der Asteroid dann im September 2023. Und auch dann wartet eine weitere Premiere. "Scout wird den wahrscheinlich langsamsten Vorbeiflug an einem Asteroiden überhaupt durchführen - mit einer relativen Geschwindigkeit von weniger als 30 Metern pro Sekunde", sagte Castillo-Rogez. Weltraum, Nasa, Sonde, Asteroid, Sonnensegel Weltraum, Nasa, Sonde, Asteroid, Sonnensegel NASA
Mehr zum Thema: NASA
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!