Nie geplantes Manöver: Wie Ingenieure Verstopfung auf dem Mars lösen

Mit einem ausgefeilten System sammelt der Mars Rover Perseverance Gesteinsproben und verschließt diese in Röhren für eine spätere Abholung. Jetzt klemmt der Mechanismus, was die Ingenieure zu einem Manöver verleitet, das so nie geplant war.

Es klemmt im Proberöhrchen, also alles auf Anfang

Wenn auf dem Mars mal etwas klemmt oder nicht funktioniert, ist der nächste Service-Mitarbeiter weit. So liegt es an den Ingenieuren, mit den gegebenen Bordsystemen und manchmal überraschenden Ideen eine Lösung zu entwickeln. An Bord von Perseverance hat aktuell ein Mechanismus ein banal klingendes Problem, desen Lösung für das Sammeln von Proben aber unabdingbar ist: Im Bohrkopf-Karussell im Inneren des Rovers haben sich vier kleinste Steinchen verkeilt. Mars 2020 RoverEin paar kleine Steine, die da nicht sein sollen Für die Lösung nutzen die Ingenieure der NASA ein Referenzmodell auf der Erde, mit dem mögliche Schritte erprobt werden können. Das Ergebnis: Mit dem Roboterarm muss ein Manöver durchgeführt werden, das man so nie vorgesehen hatte. "Das Team begann mit unserem Roboterarm eine Aktion, von der ich nie gedacht hätte, dass wir es durchführen würden - niemals", so Jennifer Trosper, Projektleiterin am Jet Propulsion Laboratory der NASA.
Mars 2020 RoverIn der Region 'Séítah'... Mars 2020 Rover...findet sich der Problemstein 'Issole'

Ausschütten und einmal rütteln

Ist für die Entwicklung solcher Lösungen noch echte Kreativität gefordert, klingt die Durchführung dann so banal wie das ursprüngliche Problem: "Wir haben gestern Befehle nach oben geschickt, und im Laufe des heutigen Tages wird der Roboterarm des Rovers einfach das offene Ende des Probenrohrs auf die Marsoberfläche richten und die Schwerkraft den Rest erledigen lassen", so Trosper.

Zweiter Schritt der "Strategie zur Reduzierung von Störungen durch Kieselsteine": Das Bohrkopf-Karussell wird dazu angewiesen, zwei vorsichtige Drehungen vorzunehmen, um sich von möglichen Steinresten zu befreien. Einfach formuliert: Perseverance versucht, den aktuellen Bohrkern auszuleeren und sich dann einmal kräftig zu schütteln. Ob das Manöver geklappt hat, will die NASA in dieser Woche mitteilen. Eines ist laut Trosper aber sicher: "Im Großen und Ganzen lassen wir bei der Suche nach diesen vier Kieselsteinen keinen Stein auf dem anderen."

Siehe auch:
Nasa, Mars, Mars-Rover, Bohrer, Perseverance, Mechanik Nasa, Mars, Mars-Rover, Bohrer, Perseverance, Mechanik NASA
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:20 Uhr Lüfterlos Mini PC Core I3 I5 i7 Mini-Desktop-Computer Windows 10 pro/Linux Ubutun,HDMI+DP Support 4K HD,Gigabit Ethernet,WiFi,Bluetooth,USB,DDR4 RAM,M.2 SSD,Msata SSD,Vesa Montieren,Metall CaseLüfterlos Mini PC Core I3 I5 i7 Mini-Desktop-Computer Windows 10 pro/Linux Ubutun,HDMI+DP Support 4K HD,Gigabit Ethernet,WiFi,Bluetooth,USB,DDR4 RAM,M.2 SSD,Msata SSD,Vesa Montieren,Metall Case
Original Amazon-Preis
855,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
700,52
Ersparnis zu Amazon 18% oder 154,48

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!