Microsoft bestätigt OneDrive-Supportende für Windows 7, 8 und 8.1

Microsoft hat das offizielle Ende für die Unterstützung der OneDrive Desktop-Anwendungen für Windows 7, 8, and 8.1 bekannt gegeben. Ab Anfang kommenden Jahres wird der Support in mehreren Schritten eingestellt. Bislang können alle verbliebenen Nutzer der alten Betriebssysteme Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1, noch Sicherheitsupdate für die OneDrive Desktop-App erhalten. Zwar ist der reguläre Support-Zeitraum auch für die alten Betriebssysteme schon längst abgelaufen, doch es gibt noch immer eine stabile Nutzerbasis, die die alten OS zum Beispiel - aber nicht nur - im Unternehmensumfeld anwenden. Infografik: Jeder dritte Deutsche speichert in der CloudJeder dritte Deutsche speichert in der Cloud Microsoft läutet nun das Support-Ende für die OneDrive-Anwendung für diese alten Systeme ein. Laut einem Beitrag in der TechCommunity wird das schrittweise erfolgen, und zwar ab dem 1. Januar 2022. Das OneDrive-Team bestätigt dabei nun, dass man die Unterstützung nach und nach beenden wird.

Ende der Unterstützung für die OneDrive-Desktop-App

Microsoft erklärt dazu: "Um die Ressourcen auf neue Technologien und Betriebssysteme zu konzentrieren und den Nutzern ein möglichst aktuelles und sicheres Erlebnis zu bieten, werden ab dem 1. Januar 2022 keine Updates mehr für die OneDrive-Desktop-Anwendung auf Ihren persönlichen Windows 7-, 8- und 8.1-Geräten bereitgestellt. Persönliche OneDrive-Desktop-Anwendungen, die auf diesen Betriebssystemen laufen, werden ab dem 1. März 2022 nicht mehr mit der Cloud synchronisiert. Nach dem 1. März 2022 werden Ihre persönlichen Dateien nicht mehr synchronisiert und sollten direkt auf OneDrive für Web hochgeladen/abgerufen werden."

Microsoft empfiehlt dabei grundsätzlich, dass Nutzer auf Windows 10 oder Windows 11 umsteigen sollten. Um jetzt für die Anwendung von OneDrive Unterbrechungen zu vermeiden, sollte der Wechsel kurzfristig geschehen.

Daten im Web sichern

Als Tipp schreibt das OneDrive-Team, dass für Computer, die die Systemanforderungen für ein Upgrade des Betriebssystems auf Windows 10 oder Windows 11 nicht erfüllen, alle OneDrive-Daten manuell auf OneDrive für Web hochgeladen werden sollten. Damit kann man einfach alle Dateien sichern und schützen. Auf OneDrive im Web kann man dann zumindest auch über alle Geräte auf die Dateien zugreifen, sie bearbeiten und für andere Nutzer freigeben.

Download OneDrive - Zugang zu Microsofts Cloud-Speicher Download, OneDrive, icon, Microsoft OneDrive, Microsoft OneDrive Logo, OneDrive Logo, OneDrive for Business Download, OneDrive, icon, Microsoft OneDrive, Microsoft OneDrive Logo, OneDrive Logo, OneDrive for Business
Diese Nachricht empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 02:05 Uhr Active DisplayPort auf HDMI 4K Adapter,Wavlink DP-Stecker zu HDMI-Buchse, Aktiver Konverter (HDMI 2.0 bis 4K 3840x2160@60Hz)Active DisplayPort auf HDMI 4K Adapter,Wavlink DP-Stecker zu HDMI-Buchse, Aktiver Konverter (HDMI 2.0 bis 4K 3840x2160@60Hz)
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,79
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,20

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!