Wochenlange Wartezeiten: Massiver Engpass in der Chip-Branche

Aktuell sehen verschiedene Branchen ihre Produktion zumindest in Teilen gefährdet, weil sich auf dem Chip-Markt ein deutlich spürbarer Engpass zusammenbraut. Dieser hat eine Vielzahl von Ursachen, die aktuell zusammenkommen. Für die Halbleiter-Industrie läuft es derzeit nicht rund. Neben den Folgen der Maßnahmen, die in verschiedenen Ländern gegen die Corona-Pandemie ergriffen werden, gab es einen Brand in einem großen japanischen Chipwerk, in Frankreich wurde mal wieder gestreikt und parallel dazu kauft Huawei aufgrund der US-Sanktionen vorsichtshalber alles auf, was es bekommen kann.

Zeitgleich ist Corona-bedingt die Nachfrage nach Notebooks massiv gestiegen, mit der Einführung der 5G-Mobilfunknetze und der Nachfrage nach entsprechenden Endgeräten geht es schneller voran als erwartet und nebenher setzen plötzlich immer mehr Autohersteller massiv auf eine Neuausrichtung auf die Elektromobilität. Die Folge dessen: Chips werden aktuell knapp, wie aus einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters hervorgeht.

Fabriken sind unterfinanziert

Bei den Engpässen geht es weniger um die High End-Produkte, die in den modernsten Produktionsstätten hergestellt werden. Probleme gibt es vielmehr bei Produkten, die in großen Mengen und möglichst billig gefertigt werden, wie es beispielsweise bei verschiedenen Microcontrollern der Fall ist. Diese werden quasi in jedem elektronischen Bauteil eingesetzt und daher in enormen Mengen benötigt.

Hergestellt werden sie in der Regel in den älteren Fertigungsanlagen, die mit 8-Zoll-Wafern arbeiten und so billig in verlässlichen Verfahren große Mengen produzieren. Doch gerade diese Fertigungsanlagen sind auch seit Jahren schon unterfinanziert, da die im Konkurrenzkampf so wichtigen High End-Fabriken enorme Geldmengen verschlingen.

So bestehen derzeit im Grunde keine Kapazitäten, um auf die steigende Nachfrage in angemessener Form reagieren zu können. Das führt soweit, dass ganz normale Controller für WLAN- und Bluetooth-Module beispielsweise nicht mehr einfach auf dem Großmarkt eingekauft werden können um beispielsweise neue Produkte wie Kopfhörer herzustellen. Bis zu zehn Wochen Wartezeit kann man hier inzwischen teilweise veranschlagen.

Siehe auch:


Prozessor, Intel, Chip, Wafer, Sandy Bridge Prozessor, Intel, Chip, Wafer, Sandy Bridge Intel Free Press / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 03:35 Uhr LE 5M Dimmbar LED Strip Set, Kalt, 12V, Selbstklebend LED Streifen, Flexibel LED Band, LED Leiste, LED Lichtband, Netzteil und Controller enthaltenLE 5M Dimmbar LED Strip Set, Kalt, 12V, Selbstklebend LED Streifen, Flexibel LED Band, LED Leiste, LED Lichtband, Netzteil und Controller enthalten
Original Amazon-Preis
15,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,89
Ersparnis zu Amazon 26% oder 4,10

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Affiliate-Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!