Nvidia: Teaser-Video zur GeForce RTX 3000-Serie verrät neue Details

Gaming, Logo, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Raytracing, GeForce Now Bildquelle: Nvidia
Nvidia steuert rasant auf die Enthüllung der GeForce RTX 3000-Serie im Sep­tem­ber zu. Die neue Grafikkartengeneration für PC-Spiele basiert auf der GPU-Architektur Ampere und wird einige technische Neuerungen mit sich bringen. Das verrät Nvidia schon jetzt in einem Video. Der Grafikchipspezialist Nvidia hat ein Teaser-Video für seine kommende Gaming-Gra­fik­kar­ten­ge­ne­ra­tion veröffentlich, mit dem bereits vor der offiziellen Präsentation Anfang Sep­tem­ber einige interessante Feinheiten aufgedeckt werden. So sind in dem Video, das sich vor­der­grün­dig um die Grafikkartenentwicklung ganz allgemein dreht, sowohl das PCB (Prin­ted Cir­cuit Board) als auch der Kühler einer GeForce RTX 3000-Karte zu sehen - wenn auch nur sehr kurz.



Neuer 12-Pin-Stromstecker kommt

Anhand der Skizze der Platine einer nicht näher spezifizierten RTX 3000-Karte erläutert Nvidia den neu entwickelten Stromanschluss für die kommenden Ampere-Grafikkarten. Der 12-Pin-Stecker kommt defintiv auf den Referenzmodellen (Founders Edition) des Unternehmens zum Einsatz und ist - wie zuvor durchgesickert - deutlich kom­pak­ter als die für viele moderne Grafikkarten notwendigen 8-Pin-Stromstecker. Über den neuen Anschluss kann also eine höhere Leistung transferiert werden als dies über die aktuellen Anschlüsse möglich ist, und das bei verringertem Platzbedarf. Nvidia stellt bereits klar, dass den neuen Karten ein Adapter beiliegen wird, der den 12-Pin-Stromanschluss kompatibel mit den derzeit weit verbreiteten Netzteilkabeln macht.

Ungewöhnlich ist nicht nur die Stromzufuhr der RTX 3000-Serie, sondern auch die Po­si­tio­nier­ung des entsprechenden Anschlusses auf der Platine. Dieser ist nicht flach, sondern hochkant und in Relation zur Oberkante des PCB um 45 Grad gedreht verlötet. Der Grund dafür ist derselbe wie für den neuen Anschluss an sich: Laut Nvidia ist der Platz auf dem PCB äußerst kostbar, da sämtliche Komponenten darauf näher zusammenführt wurden als bei früheren Grafikkartengenerationen. Insbesondere der Speicher soll ganz eng an die GPU angebunden sein. Das spiegelt sich auch in einer verkürzten Gesamtlänge der Platine wider. Nvidia GeForce RTX 3080Nvidia GeForce RTX 3000-Serie: Neuer 12-Pin-Stromanschluss

Neues Kühlerdesign bestätigt

Die Founders Editions der neuen GeForce RTX 3000-Reihe werden mit einem neuen Küh­ler­de­sign aufwarten. Dieses wird von Nvidia ganz am Ende des Teaser-Videos an­ge­deu­tet. Es scheint vollkommen identisch zu der bereits auf geleakten Bildern zu sehenden Kühllösung zu sein. Aufgrund des kurzen PCB mit seiner V-förmigen Aussparung ist der Kühlerkörper passend dazu geformt.

Bis zu 24 Gigabyte VRAM

Wie Videocardz heute aus gut informierten Kreisen erfahren haben will, wird Nvidias nächs­tes Flaggschiff tatsächlich GeForce RTX 3090 und nicht etwa RTX 3080 Ti heißen. Die High-End-Karte wird dazu 24 Gigabyte GDDR6X-Speicher aufbieten. Damit kann ak­tu­ell lediglich die Titan RTX konkurrieren. Die GeForce RTX 3080 soll hingegen über 10 Gi­ga­byte GDDR6X verfügen. Ob zu einem späteren Zeitpunkt auch 3080-Varianten mit mehr VRAM erscheinen werden, ist aktuell nicht bekannt.

Nvidia-Event am 1. September

Nvidias offizielle Präsentation der GeForce RTX 3000-Reihe wird am kommenden Dienstag, den 1. September 2020 ab 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit über die Bühne gehen. Laut vor­lie­gen­den Insiderangaben soll das Unternehmen dann sowohl die RTX 3090 als auch die RTX 3080 und die RTX 3070 zeigen. Darüber hinaus darf mit ein paar grundlegenden Details zu den Karten und Preisinformationen gerechnet werden. Erst nach dem Event sollen Pres­se­ver­tre­ter über technische Feinheiten und die besonderen Features der Karten näher informiert werden. Wie AMD auf die neuen GeForce-Grafikkarten reagieren will, wird sich dem aktuellen Stand der Gerüchte nach erst im Winter 2020 zeigen.

Download Nvidia GeForce Experience - Spiele optimieren Siehe auch:
Gaming, Logo, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Raytracing, GeForce Now Gaming, Logo, Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Grafikchip, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Raytracing, GeForce Now Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden