Fokus auf Switch-Spiele: Nintendo kehrt Mobile-Games den Rücken

Gaming, Spiele, Konsole, Nintendo, Games, Nintendo Switch, Nintendo Konsole, Switch, Spielekonsole Bildquelle: Nintendo
Nintendo soll sich in Zukunft weiter vom Markt der Smartphone-Spiele entfernen und sein Hauptaugenmerk auf die Switch und ihre Exklusivtitel richten. Sinkende Umsätze der Mobile-Games und das steigende In­te­res­se an der Konsole dürften für diese Entscheidung gesorgt haben. Aus einem Bericht der Kollegen von Bloomberg geht hervor, dass Nintendos Ambitionen für weitere Investition in den Markt der Mobile-Games für Smartphones und Tablets geschrumpft sind. Grund dafür sollen nicht nur die vergleichsweise "geringen" Einnahmen sein, die der ja­pa­ni­sche Konzern in diesem Bereich erzielt, sondern auch die anhaltend guten Ver­kaufs­zah­len der Nintendo Switch und deren Spiele. Vor allem die Coronavirus-Pandemie und der Hype rund um Animal Crossing: New Horizons halfen der Hybrid-Konsole zu einer neuen Er­folgs­wel­le, die aktuell zu leeren Switch-Regalen bei lokalen Händlern und Online-Shops führt.


Abkehr vom Mobile-Games-Markt trotz Milliarden-Umsatz

Bereits im Mai gab Nintendo-President Shuntaro Furukawa zu verstehen, dass man nicht zwangsläufig darauf aus ist, neue Anwendungen für den Smartphone-Markt zu ver­öf­fent­li­chen. Nintendos Investoren reagierten mit Skepsis auf seine Aussage. Sehen sie doch vor­ran­gig den wachsenden Markt, der in diesem Jahr einen Gesamtumsatz von über 77 Mil­liar­den US-Dollar erreichen soll. Trotz der Erfolge von Spielen wie Super Mario Run und Mario Kart Tour ist Nintendo nur ein kleiner Fisch im großen Becken der Mobile-Games.

Innerhalb der letzten drei bis vier Jahre konnte das Unternehmen circa eine Milliarde US-Dollar mit Spielen für Apple iOS und Google Android umsetzen. Mehr als 60 Prozent davon wurden allein von Fire Emblem Heroes erzielt. Analysten gehen davon aus, dass Nintendo sich in Zukunft vorrangig auf Spiele für die Switch-Konsole konzentrieren wird und man mit einem neuen Titel für Smartphones frühestens im ersten Quartal 2021 rechnen könnte. Da­bei dürfte es sich nach den Einschätzungen der Experten um "Alibi-Spiele" handeln, die nur auf mobile Plattformen portiert wurden, um die Aktionäre zu beruhigen.

Am Ende fand Nintendo zudem schon bisher keinen großen Gefallen an den Freemium-Preis­mo­del­len und dem "Pay to win"-Prinzip von um­satz­star­ken Smartphone-Spielen, auch wenn sie mit Mario Kart Teil davon sind. Zudem ver­sucht das Unternehmen mehr Spieler an den eigenen eShop zu binden, als sie von der be­lieb­ten Switch-Konsole an Smartphones und Tab­lets zu verlieren. Am Ende spart sich Nin­ten­do hier auch die möglichen finanziellen Ab­ga­ben, die an Konzerne wie Apple und Google über deren App-Stores abzuführen wären.

Siehe auch:
Zur Nintendo Switch bei Media Markt Günstige Konsolen, Bundles und Spiele! Gaming, Spiele, Konsole, Nintendo, Games, Nintendo Switch, Nintendo Konsole, Switch, Spielekonsole Gaming, Spiele, Konsole, Nintendo, Games, Nintendo Switch, Nintendo Konsole, Switch, Spielekonsole Nintendo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Mini PC Intel Quad Core CPU 4 GB DDR, 64 GB eMMC Desktop Computer Windows 10 HDMI- und VGA-Anschluss Dual WiFi BT4.1 USB 3.0 Halterung für das automatische EinschaltenMini PC Intel Quad Core CPU 4 GB DDR, 64 GB eMMC Desktop Computer Windows 10 HDMI- und VGA-Anschluss Dual WiFi BT4.1 USB 3.0 Halterung für das automatische Einschalten
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
139,99
Blitzangebot-Preis
118,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21

Tipp einsenden