Neue Rolle für Hollywood-Legende James Dean - 64 Jahre nach dem Tod

Schauspieler, Rauchen, James Dean Bildquelle: Public Domain
Seit bereits Jahren gibt es immer wieder Fälle von per Computer-Anima­tion "wiederauferstandenen" toten Schauspielern. Das ist manch­mal eine Notwendigkeit, manchmal aber eine gute Möglichkeit, um Aufmerksam­keit auf einen Film zu ziehen. CGI, also Computer-generated Imagery, ist seit mittlerweile Jahrzehnten eine der wichtigsten Techniken von Blockbuster-Kino. Bereits 1994 musste die Macher von The Crow das Gesicht des bei Dreharbeiten tödlich verunglückten Brandon Lee in einer Szene auf ein Double montieren, um den Film in der geplanten Form fertigstellen zu können.
James DeanJames Dean (1955)
Damals war das nur eine kurze Szene, inzwischen ist es hingegen möglich, virtuelle Schauspieler nahezu perfekt darzustellen. Das war etwa bei Star-Wars-Prequel Rogue One der Fall, im Film spielte eine virtuelle Version des 1994 verstorbenen Peter Cushing die Rolle des Grand Moff Tarkin, Carrie Fisher war als junge Prinzessin Leia zu sehen. In beiden Fällen war das Ergebnis fast perfekt. Aber nur "fast", denn sowohl Cushing als auch Fisher wirkten etwas hölzern. Oder besser gesagt: Wer wusste, dass es CGI-Charaktere sind, der konnte das auch durchaus erkennen.

Finding Jack mit James Dean

Es wird sich also zeigen, ob die Macher von Finding Jack es noch besser hinbekommen. Denn in diesem Film wird James Dean die Co-Hauptrolle übernehmen - 64 Jahre nach seinem Tod. Wie das Branchenfachblatt The Hollywood Reporter berichtet, hat sich Magic City Films die Rechte an Deans Antlitz von dessen Familie gesichert.

Man will eine vollkommen "realistische Version von James Dean" erschaffen, dafür verantwortlich ist die kanadische Special-Effects-Schmiede Imagine Engine sowie das südafrikanische Studio MOI Worldwide. Der Körper wird hierbei vollständig digital erschaffen, die Stimme wird hingegen ein aktueller Schauspieler zur Verfügung stellen.

Die Macher von Finding Jack, in dem es um das Schicksal von 10.000 Militärhunden geht, die nach Ende des Vietnamkrieges dort zurückgelassen wurden, behaupten, dass sie monatelang einen Schauspieler für die Rolle des Rogan gesucht haben. Man wurde aber unter den Lebenden nicht fündig und entschied sich schließlich für Dean. Ob das so stimmt, darf wohl bezweifelt werden. Es ist also wohl eher ein PR-Stunt, um Aufmerksamkeit für den Film zu bekommen. Schauspieler, Rauchen, James Dean Schauspieler, Rauchen, James Dean Public Domain
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr Quimat Starter KitQuimat Starter Kit
Original Amazon-Preis
13,99
Im Preisvergleich ab
4,19
Blitzangebot-Preis
10,39
Ersparnis zu Amazon 26% oder 3,60

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden