ASUS ZenFone 6: Günstiges Top-Smartphone endlich wieder im Handel

Smartphone, Asus, notch, Dualcam, Dual-Kamera, ZenFone, ASUS ZenFone 6, Sony IMX586, Klappkamera Bildquelle: ASUS
Eigentlich klingt das ASUS ZenFone 6 wie ein höchst attraktives Angebot, doch zuletzt hatte der taiwanische Hersteller wohl einige Schwierigkeiten, sein gerade erst vorgestelltes High-End-Smartphone überhaupt in den Handel zu bekommen. Nachdem die, anscheinend rechtlichen, Hürden jetzt aus der Welt geschafft zu sein scheinen, kann das ZenFone 6 endlich antreten, OnePlus seinen Ruf als "Flaggschiff-Killer" streitig zu machen.

Wer in den letzten Wochen versuchte, das ASUS ZenFone 6 in einer seiner Varianten über die ASUS-Webstores in Europa zu erwerben, schaute dabei ebenso in die Röhre wie beim Versuch, das neue Top-Smartphone mit der charakteristischen schwenkbaren Kameraeinheit im deutschen Handel zu erwerben. Das ZenFone 6 war mit einigem Aufsehen in den Markt gestartet, weil ASUS zum Kampfpreis ab 499 Euro aktuelle High-End-Technik, ein fast randloses Display ohne Notch oder Loch sowie eine hochauflösende Kamera und einen riesigen Akku bietet. Es verschwand dann jedoch innerhalb weniger Tage vollkommen aus dem Handel. ASUS ZenFone 6Ungewöhnliche Gestaltung mit Highend-Technik Jetzt hat sich dies wieder geändert, so dass interessierte Kunden zumindest im ASUS Webstore wieder zuschlagen können. Laut dem vom Dienstleister Arvato betriebenen deutschen Ableger des ASUS Store sollen das schwarze und das silberne ZenFone 6 jeweils ab dem 23. bzw. 16 August 2019 wieder lieferbar sein. Zuvor hatte der Store wochenlang jeweils gemeldet, dass alle Varianten "bald lieferbar" seien.

ASUS ZenFone 6ASUS ZenFone 6ASUS ZenFone 6ASUS ZenFone 6

Ursache des "Engpasses" war offenbar, dass der niederländische Philips-Konzern in einem Patentstreit gegen ASUS vorgegangen war, weil man ein Patent auf bestimmte LTE- und UMTS-Technologien verletzt sieht. In Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland hatte Philips bereits 2015 Klage gegen eine Reihe von Smartphone-Hersteller eingerecht, darunter neben ASUS auch Archos, HTC und Wiko. Da sich ASUS zu dem Thema auch auf Nachfrage nicht äußerte, ist bisher unklar, ob die Patentstreitigkeiten mit Philips tatsächlich zu dem im Grunde gescheiterten Marktstart des ZenFone 6 in Europa geführt haben.

Das ASUS ZenFone 6 bietet ein 6,4 Zoll großes LCD, das mit einer Full-HD+ Auflösung aufwartet und ohne Loch oder Notch auskommt, weil man hier die 48- und 13-Megapixel-Kameras auf der Rückseite in einem schwenkbaren Modul untergebracht hat. Im Innern tut ein Qualcomm Snapdragon 855 Octacore-SoC seinen Dienst, der mit sechs oder acht Gigabyte RAM und 64, 128 oder 256 GB internem Flash-Speicher kombiniert wird. Mit einem großen 5000mAh-Akku soll das in einem Gehäuse aus Aluminium und Glas untergebrachte ZenFone 6 enorme Laufzeiten bieten und kann dank USB-C-Port schnell geladen werden. Anders als viele andere High-End-Smartphones aus diesem Jahr bietet es übrigens auch noch einen Kopfhöreranschluss. Smartphone, Asus, notch, Dualcam, Dual-Kamera, ZenFone, ASUS ZenFone 6, Sony IMX586, Klappkamera Smartphone, Asus, notch, Dualcam, Dual-Kamera, ZenFone, ASUS ZenFone 6, Sony IMX586, Klappkamera ASUS
Mehr zum Thema: Asus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:10 Uhr Mini PC U300,Prozessor Intel 8th Gen Kaby Lake-R, 8GB RAM/128GB SSD, HD Intel Grafics 610,HDR10, mit integrierter Kühlung, Windows 10, 4X USB 3.0, BT 4.2,4K Dual HDMI-AusgangMini PC U300,Prozessor Intel 8th Gen Kaby Lake-R, 8GB RAM/128GB SSD, HD Intel Grafics 610,HDR10, mit integrierter Kühlung, Windows 10, 4X USB 3.0, BT 4.2,4K Dual HDMI-Ausgang
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
279,99
Blitzangebot-Preis
118,91
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21,08
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden