USA stellen "zeitnahe" Ausnahmen für Handel mit Huawei in Aussicht

Android, Huawei, trump, Adler
Die Auseinandersetzung zwischen der Regierung von US-Präsident Donald Trump und China bzw. Huawei wird gerne als Eiertanz beschrieben. Und dieser geht munter weiter. Denn einerseits wurde gerade bekannt, dass Huawei mit dem Aufbau von Mobilfunknetzen in Nordkorea gegen US-Sanktionen verstoßen soll. Andererseits stellte Trump nun in Aussicht, dass US-Unternehmen "rechtzeitig" wieder Lizenzdeals mit Huawei schließen können.

Das Thema Huawei beschäftigt uns bereits den ganzen Sommer und es ist mitunter schwer zu erkennen, aus welcher Richtung der Wind gerade weht. Aktuell scheint sich ein Ende des Embargos anzukündigen, jedenfalls berichtet das Wall Street Journal nun, dass sich die Angelegenheit wieder in so etwas wie Wohlgefallen auflösen könnte.

Ausnahmen in Aussicht

Denn laut dem WSJ hat Trump zumindest Ausnahmen im Handel mit Huawei in Aussicht gestellt. Genauer gesagt war das bei einem Treffen mit den Chefs von Qualcomm, Intel, Google und vier weiteren Unternehmen (Cisco, Broadcom, Western Digital, Micron Technology) der Fall. Sie sollen zeitnah die Möglichkeit bekommen, Lizenzverträge mit Huawei schließen zu können. Das ist derzeit nicht erlaubt, der chinesische Telekommunikationskonzern steht auf einer schwarzen Liste der US-Behörden.

Die erwähnten Unternehmen sind aber allesamt auf den Handel mit Huawei angewiesen, denn das US-Embargo schadet nicht nur dem chinesischen Unternehmen, sondern auch den US-Konzernen. Laut einer Erklärung des Weißen Hauses hätten die anwesenden CEOs dem Präsidenten ihre "volle Unterstützung" ausgesprochen, gleichzeitig aber um Ausnahmen für die Lizenzen gebeten.

Verhandlungen mit China

Der Zeitpunkt für die Tatsache, dass nun wieder Bewegung in die Angelegenheit kommt, ist kein Zufall. Denn die Verhandlungen zwischen den USA und China im Handelskonflikt haben sich zuletzt festgefahren, mit einer Lockerung der Sanktionen gegen Huawei will die Trump-Administration erreichen, dass wieder Bewegung in die Sache kommt. Android, Huawei, trump, Adler Android, Huawei, trump, Adler
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:05 Uhr Mini PC U300,Prozessor Intel 8th Gen Kaby Lake-R, 8GB RAM/128GB SSD, HD Intel Grafics 610,HDR10, mit integrierter Kühlung, Windows 10, 4X USB 3.0, BT 4.2,4K Dual HDMI-AusgangMini PC U300,Prozessor Intel 8th Gen Kaby Lake-R, 8GB RAM/128GB SSD, HD Intel Grafics 610,HDR10, mit integrierter Kühlung, Windows 10, 4X USB 3.0, BT 4.2,4K Dual HDMI-Ausgang
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
289,99
Blitzangebot-Preis
118,91
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21,08
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden