Xbox Scarlett: Neue Konsole wird ein optisches Laufwerk besitzen

Microsoft, Xbox One, Logo, Xbox Live Bildquelle: The Verge
Während der E3 2019 kündigte Microsoft seine neue Spielekonsole unter dem Codenamen Xbox Project Scarlett an. Der erste Teaser ließ jedoch eine Frage offen: Wird die neue Xbox ein optisches Laufwerk besitzen? Dazu äußerte sich Phil Spencer nun in einem Interview. Mit der Xbox One S in der All-Digital Edition hat Microsoft bereits gezeigt, dass man zu­künf­tig digitale Spiele-Downloads und Cloud-Gaming in den Mittelpunkt rücken wird. Wie üblich verbreiteten sich dahingehend schnell Gerüchte im Internet, nach denen auch die kommende Xbox Two (Scarlett) ohne Blu-ray-Laufwerk erscheinen könnte. Im Nachgang des Xbox E3 Briefings, auf dem die Redmonder keine Aussagen zu diesem Thema trafen, verschafft Xbox-Chef Phil Spencer seiner Gaming-Community nun Klarheit.

Offizieller Teaser-Trailer zur Microsoft-Konsole Xbox Project Scarlett

Gegenüber den Kollegen von Games Industry gab Spencer an, dass die Next-Gen-Konsole über ein optisches Laufwerk verfügen wird. Bei Microsoft erkennt man zwar den klaren Trend hin zu digitalen Käufen, man will die Spieler jedoch nicht dazu zwingen in diese Richtung zu gehen. Das soll auch für die Xbox Project Scarlett gelten, welche im Winter des nächsten Jahres 2020 starten soll. Spencer sprach zudem darüber, dass man Xbox-Käufern mit klaren Produktnamen wie "All-Digital Edition" ein gewisses Maß an Transparenz bieten möchte, um diese bei der Anschaffung einer neuen Konsole nicht zu verwirren.

Leistung der Xbox Scarlett: 8K-Gaming, 120 FPS & Raytracing

Ob auch für die Xbox Scarlett eine spätere Version ohne Laufwerk geplant ist, steht noch in den Sternen. Der Erfolg der entsprechenden Xbox One S dürfte sich in Grenzen halten. Schließlich ist der Preis für die "neue" Konsole derzeit noch höher als für das Modell mit Blu-ray-Laufwerk (4K / UltraHD). Fest steht: Die Xbox Project Scarlett wird vorerst inklusive "Disc Drive" erscheinen und zudem eine schnelle SSD bieten. Ebenso soll die Next-Gen-Konsole die Leistung der aktuellen Xbox One X um ein Vierfaches übertreffen, was auf eine Performance von 24 Teraflops (TFLOPS) hindeuten könnte.

Dafür sollen unter anderem ein AMD Ryzen Prozessor der dritten Generation samt Zen-2-Architektur und eine optimierte Radeon Navi-Grafikkarte (7nm, RDNA) sorgen. Experten ist jedoch nach aktuellem Stand noch nicht klar, woher genau dieses hohe Maß an Leistung kommen soll. Benötigt wird es in jedem Fall, da Microsoft bereits angekündigt hat, hohe 8K-Auflösungen (z.B. 7680 x 4320 Pixel), bis zu 120 Bilder pro Sekunde (FPS) und zudem die Raytracing-Technik bieten zu wollen. Die gleichen Aussagen hört man derweil vom ja­pa­ni­schen Konkurrenten Sony und seiner kommenden PlayStation 5 (PS5).

Siehe auch: Microsoft, Xbox One, Logo, Xbox Live Microsoft, Xbox One, Logo, Xbox Live The Verge
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:55 Uhr Powerbank 25000mAh Tragbares Handy-Ladegerät hohe Kapazität Externer Akku mit LED-Taschenlampe, 4 Betriebsanzeige, Dual-Anschlüsse Power Bank für iPhone iPad Samsung Android Kameras PSP-TabletsPowerbank 25000mAh Tragbares Handy-Ladegerät hohe Kapazität Externer Akku mit LED-Taschenlampe, 4 Betriebsanzeige, Dual-Anschlüsse Power Bank für iPhone iPad Samsung Android Kameras PSP-Tablets
Original Amazon-Preis
26,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,94
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,05
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Tipp einsenden