Galaxy A60: Samsung bringt Kamera-Loch des S10 in die Mittelklasse

Smartphone, Samsung, Samsung Galaxy, Galaxy, Samsung Galaxy A60 Bildquelle: Weibo
Samsung hat seine neue Galaxy-A-Serie jetzt mit dem neuen Samsung Galaxy A60 vervollständigt. Das in der oberen Mittelklasse angesiedelte neue Smartphone-Modell erscheint zunächst nur in China und besitzt wie die Spitzenmodelle der Galaxy-S10-Serie ein für die Frontkamera "gelochtes" Display - also keine "Notch" oder herausfahrbare Kamera wie die anderen A-Modelle. Das Samsung Galaxy A60 besitzt ein 6,3 Zoll großes Display im 19,5:9-Format mit einer Full-HD-Auflösung, das angeblich knapp 92 Prozent der Front des Smartphones abdeckt. Das Panel hat in der linken oberen Ecke ein kreisrundes Loch, hinter dem Samsung die mit immerhin 32 Megapixeln auflösende Frontkamera unterbringt. Anders als bei der Galaxy S10-Serie handelt es sich in diesem Fall allerdings nicht um ein OLED-Display, sondern um ein LCD-Panel.
Samsung Galaxy A60Samsung Galaxy A60: Loch-Kamera vorn... Samsung Galaxy A60...und Triple-Kamera hinten
Wie auch einige andere Modelle der neuen Galaxy A-Serie bringt auch das A60 wieder eine Triple-Cam-Einheit auf der Rückseite mit. Das Gerät besitzt eine Hauptkamera mit ebenfalls 32 Megapixeln Auflösung, bei der es sich wahrscheinlich um den gleichen Sensor handelt wie bei der Frontkamera. Der Sensor hat eine Pixelkantenlänge von 0,8 Mikrometern, macht dies aber mit einer recht großen Maximalblende von F/1.7 wieder wett.

Samsung Galaxy A60Samsung Galaxy A60Samsung Galaxy A60Samsung Galaxy A60

Hinzu kommt eine 8-Megapixel-Kamera mit 123 Grad breitem Sichtfeld als Ultraweitwinkel, die eine F/2.2-Blende aufweist. Außerdem ist noch ein 5-MP-Sensor für Tiefeninformationen integriert. Natürlich werden auch hier wieder allerhand KI-Funktionen geboten, die stets für optimale Bildeinstellungen sorgen sollen. Mittig auf der Rückseite sitzt hier ein Fingerabdruckleser, da Samsung diesen wegen des LCDs nicht unter der Bildschirmoberfläche platzieren kann.

Technisch ist das Samsung Galaxy A60 deutlich anders als seine Schwestermodelle: es basiert auf dem neuen Qualcomm Snapdragon 675 Octacore-SoC, der von Qualcomm erst auf dem MWC 2019 im Februar präsentiert wurde. Der bis zu 2,0 Gigahertz schnelle Chip wird beim chinesischen Modell des A60 mit sechs Gigabyte Arbeitsspeicher und bis zu 128 GB internem Flash-Speicher kombiniert, die man per MicroSD-Kartenslot erweitern kann.

Das Galaxy A60 SM-A606 verfügt über einen 3500mAh großen Akku, der für die Displaygröße recht ordentlich dimensioniert ist und den Nutzer somit wohl zuverlässig durch den Tag bringen dürfte. Die Energieversorgung erfolgt mittels eines USB-C-Anschlusses. Als Betriebssystem läuft natürlich Android 9.0 "Pie" in Verbindung mit der Samsung-eigenen angepassten Oberfläche.

In China kostet das Samsung Galaxy A60 in der Variante mit 128G GB RAM genau 1999 Yuan, was umgerechnet knapp 265 Euro entspricht. Hierzulande könnte das Gerät für knapp 300 Euro in den Markt starten. Wann es soweit sein soll, ist allerdings noch vollkommen unklar. Smartphone, Samsung, Samsung Galaxy, Galaxy, Samsung Galaxy A60 Smartphone, Samsung, Samsung Galaxy, Galaxy, Samsung Galaxy A60 Weibo
2019-04-17T13:52:00+02:00
Mehr zum Thema: Samsung Electronics
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden