Facebook: Der Herrscher hört und ignoriert die Rufe des Hofstaates

Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Eu, Mark Zuckerberg, Social Media, Zuckerberg, EU-Parlament Bildquelle: Tagesschau
Die Jahreshauptversammlungen des Facebook-Konzerns liefen durchaus schon einmal mit besserer Laune bei den Beteiligten ab. Konzernchef Mark Zuckerberg musste sich nach Parlamentariern und Behörden nun den eigenen Aktionären stellen und bekam einiges zu hören - und immerhin hörte der Firmengründer es sich zumindest an. "Wenn Privatsphäre ein Menschenrecht ist, wie es der Chef von Microsoft darstellt, dann müssen wir feststellen, dass Facebooks laxer Umgang mit den Daten der Nutzer gleichbedeutend mit einer Menschenrechtsverletzung ist", sagte Christine Jantz von der Investmentfirma Northstar Asset Management, die Facebook-Aktien hält.

Auch andere Anteilseigner fielen in diesen Tenor ein. Da half es wenig, dass Zuckerberg selbst die vielen guten Seiten, die die Plattform für die User hat herausstellte und einräumte, dass sicherlich auch noch Verbesserungsbedarf vorhanden ist. Und ein solches sahen auch die Anwesenden Aktionäre - wenn auch in anderen Bereichen. So gab es natürlich den Antrag, die Struktur der Stimmrechte der Facebook-Aktien zu verändern.

Ein Weltreich unter König Zuck

Doch bei diesem und ebenso bei den anderen Anträgen hieß es im Protokoll schlicht: Abgelehnt. Und das liegt einfach an eben der bemängelten Struktur der Stimmrechte, die während einer Wortmeldung nicht gänzlich unzutreffend als "Diktatur" bezeichnet wurde. Immerhin gehören Zuckerberg selbst nur noch 18 Prozent der Anteilsscheine, doch sind die Stimmgewichtungen zu verteilt, dass er selbst immer noch 70 Prozent des Stimmrechts auf seine Person vereint und somit selbst Entscheidungen, die einer Zwei-Drittel-Mehrheit bedürften, nach Gutdünken durchwinken kann.

Die Investoren können sich also abstrampeln und rufen so viel sie wollen - Zuckerberg thront als absoluter Herrscher auf dem Weltkonzern. Entsprechend kann er auch die Aktionärsversammlung als das Theater abtun, das es letztlich ist. Immerhin werden die meisten Anwesenden sich aller Voraussicht nach wieder beruhigen - wenn die nächsten Quartalsbilanzen vorgelegt werden. Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Eu, Mark Zuckerberg, Social Media, Zuckerberg, EU-Parlament Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Eu, Mark Zuckerberg, Social Media, Zuckerberg, EU-Parlament Tagesschau
Mehr zum Thema: Mark Zuckerberg
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebook Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:40 Uhr Bluetooth Kopfhörer Kingsky Mini Wireless Earbuds Bluetooth V5.0 True Kabellos Kopfhörer mit Noise Cancelling Bluetooth Ohrhörer wasserfest Bluetooth Headset Stereo mit MikrofonBluetooth Kopfhörer Kingsky Mini Wireless Earbuds Bluetooth V5.0 True Kabellos Kopfhörer mit Noise Cancelling Bluetooth Ohrhörer wasserfest Bluetooth Headset Stereo mit Mikrofon
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
1,79
Blitzangebot-Preis
39,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 10
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden