Microsoft streicht SkipAhead Insider-Anmeldung für Redstone4 (Update)

Microsoft, Windows 10, Design, Interface, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, Fall Creators Update, User Interface, Redstone 3, Windows 10 Redstone 3, Windows Explorer, Fluent Design System, Fluent Bildquelle: Microsoft
Microsoft bereitet aktuell die Fertigstellung des Windows 10 Fall Creators Updates vor. Auf dem Weg dorthin hatte der Konzern erst in der vergangenen Woche angekündigt, dass sich interessierte Windows Insider nun für die ersten Vorab-Versionen für Redstone 4 anmelden können - nun wurde diese Anmeldung aber schon wieder geschlossen.
Update 6.8.2017: Es gibt einen Trick, wie man noch zu Redstone 4 kommt wenn man sich bisher nicht auf offiziellem Wege angemeldet hat, siehe am Ende des Beitrags.

Für Windows Insider im Fast Ring ist aktuell eine eher öde Zeit angebrochen. Die Previews für das Fall Creators Updates (Codename Redstone 3) bieten derzeit nur noch Fehlerbehebungen und allgemeine Verbesserungen. Als kleines Bonus-Programm hatte die Windows-Insider-Chefin Dona Sarkar daher vor rund zehn Tagen Insider eingeladen, sich bei der Auswahl der Build bei "Skip Ahead" einzutragen, womit man einfach von Redstone 3 auf Redstone 4 wechseln konnte. Allerdings ist diese Wechsel-Option nun schon wieder Geschichte, wie die Newsseite Windows Central entdeckt hat. Windows 10 Insider Preview "Skip Ahead"Windows 10 Insider Preview bekommt 'Skip Ahead' für neueste Builds

Begrenzte Plätze besetzt

Dona Sarkar hatte angekündigt, dass Skip Ahead nur für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stehen wird. Vermutlich hat Microsoft dafür einfach nur eine begrenzte Anzahl zugelassen, Details sind dazu aber nicht verfügbar.

Kein Zurück vom Zurück

Insider haben derzeit nicht mehr die Wahl, das Überspringen der Redstone-3-Builds im Fast Ring anzuwählen. Wer dabei schon das "Skip Ahead"-Feature ausgewählt hatte, sollte nun erst einmal dabei bleiben, ansonsten würde der Wechsel zurück zu Redstone 3 quasi endgültig, es gibt vom Zurück kein Zurück.

Für Windows Insider im Fast Ring ist dieser Stopp sicherlich ärgerlich, denn bisher hatte Microsoft den Zugang zu den auf das nächste offizielle Update folgende Previews sehr viel einfacher ermöglicht. Mit der Finalisierungsphase der Updates gab es im Slow Ring weiterhin die entsprechenden Builds, im Fast Ring aber bereits Vorabversionen, die schon die nächsten Entwicklerversionen zeigten. So bekamen Insider im Fast Ring vor der Fertigstellung des Creators Update aka Redstone 2 bereits Redstone 3. Nun erfolgt das derzeit nicht so automatisch.

Der letzte Monat vor dem geplanten Release des Fall Creators Updates ist angelaufen. Nur noch wenige Wochen, dann ist das Update für alle Nutzer frei verfügbar. Ein Datum hat Microsoft bisher noch nicht verraten, klar ist nur, dass das Update im September starten wird.

Update 6.8.2017: Wer den Anmeldezeitraum für die Redstone-4-Builds verpasst hat, soll doch noch seine Chance bekommen. Die Kollegen von Deskmodder haben hin und her probiert und einen Trick gefunden. Dazu muss man bereits registrierter Windows Insider sein und eine Vorabversion des Fall Creator Updates nutzen. Dann lässt sich der Zugriff auf Redstone 4 auch über eine Änderung in der Registry herstellen. Das "Skippen" der RS3 lässt sich dort einstellen und bleibt nach dem Test von Deskmodder auch bestehen. Welche Schritte nötig sind, hat Deskmodder genau ausgeführt.

Da es sich dabei natürlich um einen Trick handelt, gibt es keine Garantie, dass es klappt und diese Möglichkeit weiterhin bestehen bleibt.

Danke für die Einsendung dieses Leser-Hinweises!

Siehe auch: Windows 10: Insider können auf Redstone 4-Builds "vorspringen" Microsoft, Windows 10, Design, Interface, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, Fall Creators Update, User Interface, Redstone 3, Windows 10 Redstone 3, Windows Explorer, Fluent Design System, Fluent Microsoft, Windows 10, Design, Interface, Ui, Benutzeroberfläche, Oberfläche, Fall Creators Update, User Interface, Redstone 3, Windows 10 Redstone 3, Windows Explorer, Fluent Design System, Fluent Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:15 Uhr Anten 2 Jahre Garantie 120x30cm 40W 3200LM Deckenleuchte LED Panel Deckenlampe Energiespar 4000-4500K NeutralAnten 2 Jahre Garantie 120x30cm 40W 3200LM Deckenleuchte LED Panel Deckenlampe Energiespar 4000-4500K Neutral
Original Amazon-Preis
66,45
Im Preisvergleich ab
6,00
Blitzangebot-Preis
51,85
Ersparnis zu Amazon 22% oder 14,60

Tipp einsenden