Internet-Probleme nach dem neuem Windows Update und die Lösung(en)

Internet, Sperre, Schere
Microsoft hat mit einem neuen Update ein wenig Ärger heraufbeschworen. Der Konzern hat für das Windows 10 Anniversary Update einige Änderungen in den DHCP-Komponenten, genauer gesagt für den Umgang mit dem Netzwerkadapter vorgenommen (wir berichteten).
Gleiches gilt den vorliegenden Informationen zufolge auch für Windows 8.1. Außerdem gibt es Berichte von Windows Insidern, die den gleichen Fehler in den letzten Builds bemerkt hatten und sich dann auf Spurensuche nach der Ursache begeben hatten. Die Änderungen haben aber bei einigen Nutzern einen unerwünschten Nebeneffekt: Nach dem Neustart im Rahmen der Installation werden die IP-Adressen nicht mehr automatisch hinterlegt und so das Standardgateway ohne Zuweisung offengelassen. Daraus resultiert, dass der Nutzer nach dem Update plötzlich nicht mehr online ist. Es häuften sich so weltweit nach der vom Microsoft automatisch per Windows Update ausgelieferten Aktualisierung Beschwerden über eine fehlgeschlagene Internetanbindung. In Europa hat es entsprechende Berichte vor allem von Providern in der Schweiz und in Österreich gegeben.


Microsofts Lösung

Microsoft hat das Problem bereits erkannt und gibt nun Tipps, was man im Falle der fehlenden Internetverbindung machen kann. Die einfachste Lösung laut dem Konzern: Einfach noch einmal Neustarten. Manchmal soll das laut Forum-Eintrag bei Microsoft Answers schon helfen. Wichtig ist, dass man in der Taskleiste Neustart und nicht nur Herunterfahren oder Abmelden auswählt.

Leser-Tipp

Sollte das nicht helfen und der Rechner weiterhin offline sein, empfiehlt Microsoft einen Support-Eintrag zum Thema "Beheben von Netzwerkverbindungsproblemen in Windows 10". Die dort vorgeschlagenen Prüfschritte kann man aber auch vereinfachen. Bewährt hat sich aber auch ein Tipp unseres Lesers Birkuli.

Siehe auch: Vorsicht: Anniversary Update KB3201845 schmeißt Nutzer aus Internet

Wer nach dem Update auf das Problem stößt, sollte die Netzwerkadapter einmal manuell konfigurieren, die Einstellungen auf automatisch stellen, Neustarten, und falls der Fehler dann immer noch da ist die Adresse seines Router manuell nachtragen. Wie das im Einzelnen geht und wo man die benötigten Daten herbekommt, hat Birkuli als Tipp in einem Kommentar hinterlassen.

Eine weitere Alternative ist die Ausführung über die administrative Eingabeaufforderung. Dazu werden die folgenden Befehle (jeweils gefolgt von der Eingabetaste) in die Kommandozeile eingetippt:

  • netsh Winsock reset
  • netsh int ip reset
  • ipconfig /release
  • ipconfig /renew
  • ipconfig /flushdns
Anschließend sollte sich Windows wieder automatisch die IP abholen. Internet, Netzwerk, Kabel, Sperre, Ethernet, Schere Internet, Netzwerk, Kabel, Sperre, Ethernet, Schere
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:10 Uhr Landwirtschafts-Simulator 17: Offizielles Big Bud Add-OnLandwirtschafts-Simulator 17: Offizielles Big Bud Add-On
Original Amazon-Preis
9,99
Im Preisvergleich ab
6,82
Blitzangebot-Preis
7,60
Ersparnis zu Amazon 24% oder 2,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden