Bestätigt: Google wollte exklusives Branding, daher kein Huawei Pixel

Smartphone, Google, Htc, Nexus, Pixel, Google Pixel, Google Pixel XL, Marlin, M1, HTC Pixel, Google Smartphone, HTC Pixel XL
Huawei war zwar im letzten Jahr Partner von Google bei den Nexus-Smartphones, verzichtete aber 2016 darauf, die Kooperation mit dem US-Internetkonzern fortzusetzen als man gefragt wurde, Google bei den jüngst in den Markt gestarteten Pixel-Smartphones unter die Arme zu greifen. Dass Google dabei nur seinen eigenen Markennamen auf den Geräten sehen wollte, war für den chinesischen Telekommunikationsriesen nicht akzeptabel.
Im Gespräch mit Colin Giles, seines Zeichens Vice President der Consumer Business Group, die sämtliche Smartphones von Huawei baut, erfuhren wir näheres zu den Hintergründen für den Verzicht des Unternehmens auf eine Kooperation mit Google rund um die Pixel-Geräte. Giles begründete den Verzicht mit dem Wunsch, die Marke Huawei bekannter zu machen und nicht mehr als Vertragsfertiger aufzutreten.


Google habe nach der recht erfolgreichen Kooperation mit Huawei rund um das im letzten Jahr eingeführte Flaggschiff-Smartphone Nexus 6P auch bezüglich des neuen Gerätes eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen angestrebt. Dabei widersprachen sich jedoch die Interessen der potenziellen Partner. Google habe gefordert, dass der jeweilige Hardware-Partner zwar die Fertigung übernimmt, aber eben auf das Branding der Geräte verzichtet.

Siehe auch: Google Pixel & Pixel XL vorgestellt: mit Premium-Androiden gegen Apple

Huawei habe aber schon vor Jahren beschlossen, nicht mehr als reiner Vertragsfertiger aufzutreten, sondern seine eigene Marke bekannter zu machen. Dadurch sei man sich mit Google nicht einig geworden, so dass eine Kooperation rund um die Pixel-Geräte nicht zustande kam. Dennoch pochte Giles darauf, dass man weiterhin eng mit dem Internetkonzern Google zusammenarbeitet.

Ähnliches hatte auch schon Huawei Consumer CEO Richard Yu kürzlich verlauten lassen. Dem chinesischen Unternehmen gehe es darum, sich mit dem eigenen Namen weltweit zu etablieren und so an die Spitze des Marktes vorzuarbeiten, so Giles. Daher seien Googles Wünsche schlichtweg nicht mit der eigenen Strategie vereinbar gewesen. Natürlich seien die beiden Firmen noch immer enge Partner, wobei auch für die Zukunft eine den Nexus-Geräten ähnliche Kooperation nicht auszuschließen sei.

Bezüglich der Chancen der Google-Smartphones der Marke Pixel erklärte Giles, dass die Amerikaner sich wohl im Markt als eigenständiger Anbieter etablieren wollen, man aber keinen direkten Konkurrenzkampf sehe. Inwiefern die beiden Firmen künftig zusammenarbeiten, bleibe abzuwarten, da man auch weiterhin vollkommen offen dafür sei, auch wenn Google jetzt Smartphones unter seinem eigenen Markennamen anbietet - und dabei mit HTC als Vertragsfertiger zusammenarbeitet.

Roland Quandt hält sich derzeit auf einer Pressereise als Gast von Huawei in China auf. Smartphone, Google, Htc, Nexus, Pixel, Google Pixel, Google Pixel XL, Marlin, M1, HTC Pixel, Google Smartphone, HTC Pixel XL Smartphone, Google, Htc, Nexus, Pixel, Google Pixel, Google Pixel XL, Marlin, M1, HTC Pixel, Google Smartphone, HTC Pixel XL
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:10 Uhr CampBuddy Outdoor-Messer Feststehende Klinge, Feuerstein, Nylontasche, Länge: 21 cm, 7CR7Mov Stahl, Kohlenstofffasergriff
CampBuddy Outdoor-Messer Feststehende Klinge, Feuerstein, Nylontasche, Länge: 21 cm, 7CR7Mov Stahl, Kohlenstofffasergriff
Original Amazon-Preis
34,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 7
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden