Destiny 2 soll auch für PCs kommen und völlig "neues Spiel" werden

Shooter, Multiplayer, Bungie, Destiny Bildquelle: Bungie
Das Debüt von Ex-Microsoft-Studio Bungie als eigenständiger Entwickler wurde Ende 2014 veröffentlicht und hat sich nach einem erfolgreichen, aber nicht vollständig bzw. alle überzeugenden Start eine treue Anhängerschaft gesichert. Nächstes Jahr soll es einen Nachfolger geben, das bislang konsolenexklusive Spiel wird es 2017 außerdem wohl auch für den PC geben.
Die erste Version von Destiny war und ist exklusiv für PlayStation 4 und Xbox One zu haben, das hat bei so manchem PC-Spieler für Unmut gesorgt, schließlich sind die großen Rechner dank Bedienung per Tastatur und Maus für viele die Plattform der Wahl für das Shooter-Genre.

Doch laut Informationen, die zunächst auf NeoGAF aufgetaucht sind und die inzwischen von Kotaku bestätigt worden sind, wird Destiny 2 auch für PCs erhältlich sein. Die Fortsetzung wurde bisher noch nicht vorgestellt, die Mischung aus MMO und Shooter soll aber bereits im nächsten Jahr veröffentlicht werden.

Der NeoGAF-Poster beruft sich auf einen Freund der beim Bungie-Publisher Activision arbeitet, dessen Mitarbeiter wurden demnach vor kurzem darüber informiert, dass der PC zum Aufgebot unterstützter Systeme dazukommen wird. Die Fortsetzung wird laut dessen Informationen nicht von Bungie alleine entwickelt, Vicarious Visions soll den Ex-Halo-Machern zur Hand gehen. All das bestätigt Kotaku, man habe dieselben Informationen von eigenen Quellen gehört.


"Neues" Spiel

Die Macher wollen bei Destiny 2 eine echte Fortsetzung umsetzen und nicht nur so etwas wie eine größere Erweiterung. Das bedeutet unter anderem, dass man viele, wenn nicht alle Planeten, Charaktere und Aktivitäten hinter sich lassen möchte. Als Vergleich dient intern Diablo bzw. Diablo 2, auch Blizzard hat seinerzeit viele Inhalte verworfen und nicht in die Fortsetzung mitgenommen. Kurzum: Man will quasi wieder bei null anfangen.

Ein Punkt, der völlig neu erschaffen werden soll, sind laut Kotaku die "Play-In-Destinationen", die dafür sorgen sollen, dass sich die Planeten "lebendiger" anfühlen. Es soll mehr Städte, Außenposten und Aufgaben geben, auch Abwechslung soll eine wesentlich größere Rolle spielen. Nach derzeitigem Stand wird es nicht möglich sein, Charaktere aus dem Erstling zu übernehmen, diese Entscheidung soll aber noch nicht fix sein. Shooter, Multiplayer, Bungie, Destiny Shooter, Multiplayer, Bungie, Destiny Bungie
Mehr zum Thema: Xbox One
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

Tipp einsenden