Surface Pro 4: Hohe Nachfrage führt zu deutlich erhöhter Produktion

Microsoft, Tablet, Windows 10, Surface Pro 4 Bildquelle: Microsoft
Das vierte Surface Pro steht vermeintlich etwas im Schatten des ziemlich spektakulären Surface Book, doch eine negative Auswirkung auf die Verkäufe hat das nicht, im Gegenteil. Laut Berichten aus Zuliefererkreisen konnte das Surface Pro 4 sogar zulegen und das sogar ganz ordentlich, nämlich um satte 60 Prozent.

Von Flop zu top

Wir erinnern uns alle noch an die Vorstellung der ersten Modelle des Surface-Tablets, diese wurden aus diversen Gründen und sicherlich auch zu Recht kritisiert. Entsprechend viel Spott gab es auch, mit dem Surface Pro 3 konnten die Redmonder das Blatt aber wenden, plötzlich hatte man einen Verkaufsschlager, der sogar eine ganze Branche inspirieren konnte.

Mit dem Surface Pro 4 will man an diesen Erfolg anschließen. Und das ist laut dem taiwanesischen Branchenmedium DigiTimes auch der Fall, ja mehr als das: Denn dort heißt es, dass die monatlichen Bestellungen von 300.000 Stück auf eine halbe Million erhöht worden sind. Damit reagiert Microsoft auf die hohe Nachfrage, die für das vierte Quartal erwartet wird.


Die Zahlen stammen von den üblichen Quellen aus der Zulieferer-Kette, es profitiert hier vor allem auch Surface Pro-Hersteller Pegatron Technology. Die Bestellungen sind auch deshalb so erstaunlich, da die 1,5 Millionen bestellten Stück den gesamten Verkäufen des ersten Halbjahres entsprechen, genau diese Zahl hat nämlich das Marktforschungsunternehmen Gartner für diese Zeitraum errechnet - die Redmonder geben hierzu keine genauen Verkaufszahlen bekannt.

Das Surface Pro 4 wurde vor knapp zwei Wochen offiziell enthüllt, es bietet mehr Leistung, mehr Speicher und ein mit 12,3 Zoll etwas größeres Display, auch die Auflösung ist nun höher, sie beträgt 2736 x 1824 Pixel. Die Versionen mit Core m3 und i5 sind ab 12. November erhältlich, die Modelle mit i7-CPU liefert Microsoft ab 10. Dezember aus.

Siehe auch: Microsoft Surface Pro 4 - Neuer Stift, höhere Auflösung & mehr (Update)

Microsoft Surface Pro 4 vorbestellen
  • 12,3 Zoll PixelSense Touchscreen-Display
  • Windows 10 Pro Betriebssystem
  • Nur 786 g bzw. 766 g
  • Surface-Stift im Lieferumfang enthalten
128 GB SSD / Intel Core m3 / 4 GB RAM 999 €
128 GB SSD / Intel Core i5  /  4 GB RAM 1.099 €
256 GB SSD / Intel Core i5  /  8 GB RAM 1.449 €
256 GB SSD / Intel Core i7  /  8 GB RAM 1.799 €
256 GB SSD / Intel Core i7  / 16 GB RAM 1.999 €
512 GB SSD / Intel Core i7  / 16 GB RAM 2.449 €
Bitte beachten: Das "Microsoft Surface Pro 4 Type Cover" kann bei der Vorbestellung optional dazubestellt werden. Dieses erhöht den Preis dann jeweils um 149,99 Euro.
Microsoft, Tablet, Windows 10, Surface Pro 4 Microsoft, Tablet, Windows 10, Surface Pro 4 Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Surface
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren62
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden