Samsung künftig mit monatlichem Patch-Day für Android

Microsoft, Samsung, Werbespot, Microsoft Corporation, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III, Microsoft Deutschland, Unterschleißheim Bildquelle: Samsung
Schnellere Updates bei Sicherheitslücken will Samsung schon bald für alle Android-Geräte in ihrem Line-Up garantieren. Im Zuge der immer häufiger diskutierten Einfallstore für Smartphones und Tablets sollen mit einem monatlichen Patch-Day Over-The-Air Sicherheitsaktualisierungen schneller ausgeliefert werden, wie Security Weekly berichtet.
Dong Jin Koh, " VP und Head of Mobile Research and Development" bei Samsung Electronics kündigte heute an, dass man in Zukunft schneller auf Schwachstellen bei Android reagieren will und muss, wenn man die Kunden bestmöglich vor Hackern, Schadcode und Betrug absichern möchte. Daher erwägt man nun für alle Samsung-Geräte einen neuen "Android Security Prozess" einzuführen. Dahinter steckt die Idee Security-Updates ähnlich wie Google selbst zeitnah auszuführen, also ohne die bisherigen Wartezeiten je nach Gerät, Mobilfunkpartner und Land.


"Die jüngsten Sicherheitsprobleme haben uns dazu angeregt, den bisherigen Ansatz zu überdenken und Sicherheitsupdates schneller auf unsere Geräte zu bekommen", so Dong Jin Koh. Ein schneller Prozess um auf Exploits zu antworten sei dringend notwendig. Dafür hat Samsung bereits Gespräche mit den Mobilfunkanbietern weltweit aufgenommen. Gerade bei der Anpassung von Updates bei den Providern hakt es häufig noch. Ziel ist alle Sicherheits-Updates ohne Verzögerung an den Nutzer weiterzugeben, und zwar im Falle von kritischen Lücken auch als automatische OTA-Aktualisierungen (Over-the-Air).

Zusammenarbeit mit Mobilfunkanbietern

Einmal im Monat soll es ein gesammeltes Update geben, sowie falls nötig weitere Aktualiserungen für die kritischen Sicherheitslücken. Wie wichtig es ist, möglichst schnell zu handeln, zeigen die jüngsten Angriffe auf Android-Software. Wird eine Sicherheitslücke ausgenutzt, verbreitet sie sich in einem schnelleren Tempo, als die Mobilfunkprovider und Hersteller aktuell ein Update liefern können - das soll laut Dong Jin Koh nun bald der Vergangenheit angehören.

Für Android-Nutzer wäre das ein riesiger Zugewinn in Sachen Sicherheit. Samsung ist nach eigene Angaben bestrebt, die Neuerung schon bald umzusetzen. Ob andere Smartphone-Hersteller mit ihren eigens angepassten Android-Rom dann nachziehen werden, bleibt zu hoffen. Zumindest könnte Samsung dafür den Weg bei den Mobilfunkanbietern ebnen.

Siehe auch:Telekom sperrt Zustellung von Bildern und Videos an Android-Nutzer Samsung, Werbespot, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III Samsung, Werbespot, Samsung Galaxy S3, Samsung Galaxy S III Samsung
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 33% oder 10,01
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden