Für Silvester: Microsoft-Mitbegründer parkt 250 Mio. Jacht in Sydney

Paul Allen, Sydney, Hafen, Octopus, Harbour Bridge, Jacht Bildquelle: Sydney Morning Herald
Nicht erst seit dem Kauf der 70-Millionen-Villa durch Minecraft-Erfinder 'Notch' ist klar: Unternehmer zeigen gerne mal, was sie haben. Microsoft Co-Gründer Paul Allen hat sich jetzt mit seiner Luxusjacht Octopus für Silvester den besten Platz im Hafen von Sydney gesichert.

Der Beste Platz für Silvester

Paul Allen hat zusammen mit Bill Gates Microsoft gegründet und belegt aktuell mit 15 Milliarden Dollar Eigenvermögen den 53. Platz der berühmten Forbes-Liste. Als einer der reichsten Menschen der Welt kann man sich für Silvester 2014 natürlich schon einmal etwas besonderes vornehmen. Octopus: Die 250-Millionen-Jacht von Paul AllenSchöner Ausblick für Silvester: Die Octopus im Hafen von Sydney Allen will den Jahreswechsel offensichtlich mit dem Schein des berühmten Feuerwerks über der Harbour Bridge in Sydney zelebrieren. Dass sich der Microsoft Mitbegründer dabei aber nicht einfach an die Kaimauer stellt, ist klar. Wie der Sydney Morning Herald mitteilt, ist heute Morgen Allens 126 Meter lange und 21 Meter hohe Superjacht mit dem Namen Octopus im Hafen von Sydney eingelaufen und hat sich den besten Platz für das Silvester-Spektakel gesichert.

250 Millionen Boot

Aktuell ist nicht bekannt, wer sich über eine Einladung zur Silvester-Party auf Allens Super-Boot freuen darf. Mit einem Preis von 250 Millionen Dollar hat das XXL-Luxus-Spielzeug des ehemaligen Microsoft-Vorstandes aber einiges an Extras zu bieten. So könnte man sich die Zeit bis zum Feuerwerk in einer der 26 Gäste-Suiten vertreiben. Auch der Swimming-Pool, die Saft-Bar und das Kino versprechen für Abwechslung zu sorgen.

Octopus: Die 250-Millionen-Jacht von Paul AllenOctopus: Die 250-Millionen-Jacht von Paul AllenOctopus: Die 250-Millionen-Jacht von Paul AllenOctopus: Die 250-Millionen-Jacht von Paul Allen
Octopus: Die 250-Millionen-Jacht von Paul AllenOctopus: Die 250-Millionen-Jacht von Paul AllenOctopus: Die 250-Millionen-Jacht von Paul AllenOctopus: Die 250-Millionen-Jacht von Paul Allen

Falls der eine oder andere Gast eine plötzliche musikalische Eingebung hat, findet sich auch ein komplettes Tonstudio an Bord. Zu den noch etwas extravaganten Freizeit-Angeboten des Luxus-Dampfers gehört ein eigenes U-Boot, das bis zu 10 Passagieren Platz bietet. Wer es lieber luftig mag, kann in einen der zwei Helikopter stiegen, die im Hangar des Octopus untergebracht sind.

Damit an Bord auch alles reibungslos läuft, muss die Octopus mit einer Besatzung von bis zu 57 Leuten betrieben werden. Die jährlichen Unterhaltskosten belaufen sich auf 20 Millionen Dollar. Seit dem Kauf der Jacht im Jahr 2003 für 250 Millionen Dollar musste Paul Allen also fast eine halbe Milliarde Dollar für sein Luxus-Wasserfahrzeug ausgeben. Zu Silvester muss Allen den Platz im Hafen von Sydney mit 3000 anderen Booten und insgesamt 1,6 Millionen Zuschauern teilen. Paul Allen, Sydney, Hafen, Octopus, Harbour Bridge, Jacht Paul Allen, Sydney, Hafen, Octopus, Harbour Bridge, Jacht Sydney Morning Herald
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren103
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Hardcore (Limited Steelbook) [Blu-ray]
Hardcore (Limited Steelbook) [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
16,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,97
Ersparnis zu Amazon 30% oder 5,01

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden