Für Silvester: Microsoft-Mitbegründer parkt 250 Mio. Jacht in Sydney

Nicht erst seit dem Kauf der 70-Millionen-Villa durch Minecraft-Erfinder 'Notch' ist klar: Unternehmer zeigen gerne mal, was sie haben. Microsoft Co-Gründer Paul Allen hat sich jetzt mit seiner Luxusjacht Octopus für Silvester den besten Platz im ... mehr... Paul Allen, Sydney, Hafen, Octopus, Harbour Bridge, Jacht Bildquelle: Sydney Morning Herald Paul Allen, Sydney, Hafen, Octopus, Harbour Bridge, Jacht Paul Allen, Sydney, Hafen, Octopus, Harbour Bridge, Jacht Sydney Morning Herald

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einfach nur krank dieser Protz.
 
@Memfis: Einfach nur krank, dieser Neid.
 
@iPeople: Das ist kein Neid. Das ist einfach Unverständnis/Unfassbarkeit für eine solche Geldverschwendung.
 
@Blackspeed: Sorry, aber was dieser mensche mit SEINEM Geld macht, geht Dich oder sonstjemand einfach mal gar nichts an. BTW, denk mal drüber nach, wieviele leute daran verdient haben, dass dieser eine sich etwas für 250 Mio kauft. Solanhe das geld im Umlauf ist, ist es gut.
 
@Blackspeed: Geldverschwendung? Ehm...die Typen Investieren dieses Geld in Güter?!?! Was ist daran verschwendung? Es schafft/erhaltet zumindest in diesem Fall deutsche Arbeitsplätze und der Staat bekommt MwSt (Rechne mal aus wie viel für dieses Boot) Du bist nur neidisch mehr nicht :)
 
@Edelasos: Überfluss ist eine Verschwendung. Unser ganzer Lebensstil ist eine Verschwendung. Unser System basiert auf Verschwendung.
 
@Blackspeed: Schlimmer wäre es doch eher, wenn "die Reichen" ihr Geld bunkern würden. Solange sie Geld ausgeben, bringt dies allen etwas.
Der Kauf wurde versteuert = Einnahmen für den Staat, der Bootsbauer hat Angestellte und Zulieferer = Arbeitsplätze, usw...
 
@chris193: Das ist zwar ein ganz nettes Argument an das ich auch lange Zeit geglaubt habe, andererseits geht die Rechnung nicht ganz so einfach auf. Das Thema könnte aber auch zu komplex sein, um es hier zu bereden. Natürlich beruhen viele Einkommen auf der Leistung die der Mensch dahinter erbracht hat, aber es könnte durchaus argumentierbar sein, dass ein Schiff für eine Person (wird auch vermutlich nicht täglich genutzt) diese Ausmaße hat etwas übertrieben ist. Ja, es ist schwer eine Grenze zu ziehen. Es ist schwer von der Hand zu weisen, dass es schon für die obere Mittelschicht schwer vorstellbar ist, wie es ist so ein Leben zu leben während ein Großteil der Bevölkerung sich nicht mal unseren Standard vorstellen kann. Ich finde, dass das durchaus vergleichbar ist mit den Schlössern, Palästen und Vielzahl an Bediensteten, die es vor einigen hunderten Jahren noch gab. Die Könige haben auch ihre Leistung erbracht, aber steht sie wirklich in dem Verhältnis zu dem Reichtum, den sie besaßen?
 
@mil0: Paul Allen hat niemanden beklaut. Er hat eine Firma mitbegründet, die ein Produkt anbietet, welches erfolgreich vermarktet wird. Wenn er dadurch ein immenses Vermögen angehäuft hat, dann hat er alles richtig gemacht. Er hat das gemacht, was ihm diese Gesellschaft ermöglicht hat: Er ist zu sehr viel Wohlstand gekommen. Das steht jedem frei, diese Chance hat jeder.
 
@iPeople: Das glaubst du doch wohl selbst nicht? Nicht "jeder" hatte die Chance in dieser Zeit einfach mal so an die Technologie heranzukommen um Software herzustellen. Er war Schüler in einer der besten Privatschulen Seattles.
 
@mil0: Jeder hat die Chance, etwas aus seinem Leben zu machen, auch Du.
 
@iPeople: das ist unsinn und gerade für deutschland nicht zutreffend. in kaum einem anderen land ist das spätere einkommen so stark vom elternhaus abhängig wie in deutschland.
 
@merovinger: Nein, es ist abhängig davon, ob jemand sein Potential erkennt. Das Klischee, dass der Bildungsstand der Eltern damit zusammenhängt, geistert durch die Medien und taugt lediglich dazu, sein Versagen zu rechtfertigen. Jeder ist seinen Glückes Schmied. Wer in der Schule der Meinung ist, er müsste lieber "abhängen", kiffen und auf alles scheißen, der kann natürlich nicht erwarten, dass er Karriere macht.
 
@iPeople: Mal abgeshen davon, das es sowas wie Glück nicht gibt, zeig mir mal wie man Glück schmiedet! Das fängt schon bei der wahl der schule an, kommen die eltern aus der unterschicht, so wird das kind auf einer staatlichen schlue verwaltet, nachhilfe können diese sich oftmals nicht leisten. es spielen ganz ander faktoren eine rolle, wie das soziale umfeld und den verhältnissen in denen ein kind aufwächst. zu sagen es liegt an faulheit oder kiffen (ich kenne genug kiffer die einen sehr gut bezahlten job ausüben bzw. selbstsändig sind) ist pauschaler nonsens.
 
@iPeople: Es ging / geht nicht um dem sein Vermögen sondern um das Schiff. Zum Vermögen siehe nachfolgend mein (re:9) Kiebitz!
 
@iPeople: Nun muß ich es leider doch mal tun / schreiben: Dein Kommentar (re:6) trotzt nur so vor Ignoranz und Vorurteilen. Ich könnte Dir zig Untersuchungen verschiedenster Art / Iniativen / Parteien / Institute / Unis usw. uws. listen, die Dir belegen würden dass das was Du schreibst in keiner Weise der Realität entspricht! Aber Anbetracht Deiner sooooo abwegigen Haltung habe ich eigentlich keine Lust ernsthaft mit Dir zu diskutieren.

Alles das dort gezeigt wird was [re:5] entspricht dem was merovinger geschrieben hat.

Und nochmal was zum Nachdenken für Dich. Die reichsten 10 Prozent aller volljährigen Personen verfügten im Jahr 2007 über 61,1 Prozent des gesamten Vermögens. 27,0 Prozent der Erwachsenen verfügten über kein Vermögen.

ODER

Immer mehr Multimillionäre: Die Deutschen erben sich reich UND 2014 gab es rund 211.000 solcher (durch Erbschaft!!!) Multimillionäre - sechs Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

UND

Deutschlands Reiche sind besonders reich.

In kaum einem anderen Land der Eurozone konzentrieren sich die Vermögen so stark auf die Reichen, sagt eine neue Studie. Noch ein Rekord für Deutschland: Im wirtschaftsstärksten Land der Eurozone ist auch die Ungleichverteilung spitze. Nirgends sind laut einer Studie die Vermögensunterschiede so groß wie hierzulande. >>>Studie von Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) DIW siehe da>>>http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Institut_f%C3%BCr_Wirtschaftsforschung>>> ALSO keineswegs Linksorienetiert!!!

Beispielzahlen: 10% der Bevölkerung (Oberer Reiche) besitzen gut 60 % des Vermögens. Vermögensbericht der Bundesregierung>>> Die reichsten 10% der Bevölkerung besitzen ("nur") 53% des Vermögens. Bundesbank zeigt jetzt sogar eine noch stärkere Spreizung bei den Vermögen>>> Demnach besitzen die reichsten zehn Prozent der Haushalte 58 Prozent des gesamten deutschen Privatvermögens.>>>Eine Studie mit neueren Daten, die die Bundesbank aktuell vorgelegt hat!!!

WAS ALSO SCHREIBST DU DA EIGENTLICH ZUSAMMEN? Nochmal: Das stammt alles nicht von Medien die da als "Klischee, dass der Bildungsstand der Eltern damit zusammenhängt (geistert durch die Medien)"! Das sind reale Werte von keienswegs linkslastigen Iniativen / Parteien / Institute / Unis!

Soo - und nun ist gut! Leute Deiner Einstellung zu diesen Problem sind ohnehin unbelehrbar und sachlichen Argumenten nicht zugänglich. Egal was Du nun nachfolgend schreibst! ABER vielleicht solltest Du doch mal gründlich und ohne "Blindheit" im Internet recherchieren, klappt sogar mit Google!
 
@Blackspeed: nein, das ist Neid.
 
@Greengoose: QUARK!
 
@Kiebitz: hättest du diese summe an geld am konto würdest sicher trabi fahren und im schlauchboot duch die gegend rudern. gaaanz sicher ;-)
 
@Greengoose: Ich würde zumindest sicher ein Understatement-Auto fahren. Aussen eher normal dafür Innen und motor- / ausstattungsmäßig aufgemotzt! Ich halte nun mal nichts vom Prunk zur Show zu stellen. Und ich hätte gaaanz sicher auch nicht so eine Yacht. Ein ordentliches vielleicht auch etwas teurer als normeles Boot für Küstenfahrten und / oder Meeresangelei und gut wäre es bei mir. Vielleicht noch hier und da eine gute aber nicht übermäßig teure Reiese.

"Gaaaanz sicher" würde ich nicht ständig zur Show stellen was ich alles hätte. Entspricht nicht meiner Einstellung und meinem Charakter.
 
@Kiebitz: mit diesem kontostand bewegst du dich dann in (freundes) kreisen wo es normal ist zu zeigen was man hat. da bist du dann schneller mit von der partie als dir lieb ist, glaube mir das ;-) hättest du, so wie Paul Allen, 15Mrd. am konto knallt es dir die sicherung so schnell raus das du mit schauen nicht mehr nachkommst. und hör auf mit "ich bleib normal", das ist bei so einem vermögen noch keinem so richtig gelungen.
 
@Greengoose: Mein Freundeskreis würde sich in dem Fall garantiert nicht ändern. Oder meinst weil ich "Geld" hätte würde ich die alle aussortieren bzw. nur solche haben die finanziell zu mir passen. Auch wenn Du es nicht fassen kannst, es gibt Leute die haben nicht nur andere Ansichten sondern leben auch danach. Siehe bitte nochmal (re:3) von mir.
 
@iPeople: Du sprichst mir aus der Seele.
Wer kann der kann
Diese ganzen Nörgler sollten sich mal fragen "Warum kann ich das nicht?" anstatt über die Leistungen anderer zu lästern.
Ich sag da immer nur das ist der Neid der Besitzlosen und Versager.
 
@LastFrontier: Wenn man etwas nicht nachvollziehen kann oder etwas nicht "mag" dann ist das immer gleich Neid. Die Kritiker Hitlers damals waren auch voller Neid über den schnellen Machtaufstieg dessen.

Neid auch den gegenüber die sich im Fernsehen zum Affen machen, die kranke und schlechte Musik machen nur um etwas Kohle zu schäffeln. Das diese mehr Geld haben ok, trotzdem würde ich nie mit denen tauschen wollen gegen einen Kay one, Bushido, Frau Merkel usw..... .

Und so sage ich, das diese Menschen die Macht und das Geld nicht verdient haben (ausgenommen der Typ im Text) ohne neidisch zu sein. Besitzlos, lol.

Kritik immer gleich mit Neid abzuschieben kannst du unter der 12 Jährigen Youtube Community machen ;).
 
@Smoke-2-Joints: Memfis hat aber in [o1] nicht geschrieben "ich kann das nicht nachvollziehen" oder Sachkritik geübt, sondern Allen gleich mal als "kranken Protz" bezeichnet.

Das ist kein Ausdruck von Unverständnis mehr, sondern eine Herabwertung und Verurteilung, wie sie aus Neid heraus erwächst.

Wir als Leser können nicht wirklich wissen, was er sich gedacht hat, sondern haben nur seine Ausdrucksweise / Wortwahl als Anhaltspunkt , und diese suggeriert nun mal Missgunst/Neid.
 
@LastFrontier: Siehe bitte mal kurz zuvor bei mir [re:9] Kiebitz. Willst Du / wollt Ihr ernsthaft behaupten 90 % der Bevölkerung sind Nörgler, Neider, Versager. Blödsinn das. Was diese 90 % zum guten Teil sind: Besitzlose im Sinne von kein großes Vermögen habend! Was sie keineswegs sind: "Abhänger", Kiffer und welche die auf alles scheißen ausser einige gaaaanz gaaaanz Wenige vielleicht!

Bei solche Ansichten kann man nur Eines: Den Kopfschütteln bis zum Erbrechen!
 
@Memfis: Ja das sagt auch ein Obdachloser, wenn du dir eine Jacke für 200€ kaufst. ^^

Btw: Der kranke Protz hat schon $100 Mio gespendet http://winfuture.de/news,84240.html
Was haben Sie, guter Samariter, schon dieses Jahr getan?
 
@gola: Ich habe noch nie eine Jacke für 200€ gekauft, mal von meiner Motorradjacke die auch als Schutzkleidung dient abgesehen.
 
@Memfis: Musstest Du jetzt damit protzen, dass Du ein Motorrad fährst? Ich habe keines, kann mir keins leisten. Und dann noch eine Jacke für 200 Euro zum Motorradfahren kaufen. Einfach nur krank dieser Protz.
 
@iPeople: Ja muss ich, denn immerhin hast du ein kleines "i" vor einem großen "P" und ich nicht.
 
@Memfis: Das war gratis :D
 
@gola: @gola: Wow, 100 Mio $. Prozentual von einem Jahresgehalt von, sagen wir mal so, 40000€ netto sind das ca. 230€. Pfff, soviel spenden sehr sehr viele andere Otto-Normal auch im Jahr mit viel weniger Geld in den Taschen.
 
@mr.return: merkwürdige Rechnung
 
@iPeople: Was verstehst du nicht?
 
@mr.return: Deine prozentrechnung. In welcher Relation stehen denn die 100 Mio?
 
@iPeople: Zu seinen 15Mrd netto Privatvermögen. Bissl $<€ Kurs ist auch noch drin.
Und selbst wenn es nicht als reines Geld vorliegt. Man darf sich von solchen Zahlen nicht blenden lassen. In Relation zum Jahresgehalt von Otto-Normal ist es nun mal nicht DIE Wucht eines heiligen Samariters.
Damit möchte ich natürlich nicht sagen, dass 100mio keine gute Sache und sehr viel ist.
 
@mr.return: Du setzt Privatvermögen und Jahreseinkommen gleich ... und schon haben wir den Fehler.
 
@iPeople: Na gut, wenn du es so willst. Laut DIW haben die Deutschen im Durchschnitt! 83000€ Vermögen(inkl. Immobilen etc. http://tinyurl.com/k4589ss "... in Westdeutschland im Schnitt 94.000 Euro Vermögen ..., sind es im Osten nur etwas mehr als 41.000 Euro.") ...

Gut, dann sind es danach eben 477€ in Relation zu seinen 100mio. WOW!
 
@mr.return: Na geht doch mit Dir ;) Und wieviele Deutsche müssen spenden, um auf 100 Mio zu kommen? Berechne die Steuerersparnis und ermittle das gesamtaufkommen an Staatsschulden, die durch Spenden entstehen ;)
 
@iPeople: Ich sagte bereits, dass die 100mio als Einzelspende natürlich schön und gut ist, aber der Herr hat sich für seine Vermögensverhältnisse nun wirklich kein Bein ausgerissen.

Ich bemängle doch nur Aussagen ala "Hey, der hat schon 100mio gespendet, das ist ein Samariter, spende DU doch erst mal soviel!"
Ja, und wenn man es dann eben mal in Relation setzt, dann ist das gar nicht so viel.

P.S. "...Staatsschulden, die durch Spenden entstehen..."? Meinst du evtl. die nicht eingenommene Steuern durchs absetzen jener? Das hat aber mit Schulden gar nichts zu tun.
 
@mr.return: Siehe bitte mein [re:9] Kiebitz zu Memphis (o1)>>>Der erste Kommentar zur News.

DANN weißt Du auch wie die Deutschen im Durchschnitt zu 83000€ Vermögen (...94 Tsd) kommen. Ziehe die reichsten 10% der Bevölkerung die ca 60% des Vermögens haben ab, dann kommst Du auf gaaanz andere Zahlen / Werte und neue Ansichten.
 
@Memfis: Eigentlich muss es heißen: Einfach nur krank, diese Welt!
 
@Memfis: Ich bin auch deiner Meinung, OK es ist sein Geld das er Legal erworben hat,
aber sich einerseits als Philanthrop und Sozialmensch zu Promoten und andererseits einen auf dicke Hose zu machen passt nicht,
insbesondere dann wenn der Umweltschützer mit so einer "Dreckschleuder" den Hafen verpestet, wie andere auch was ich nicht unerwähnt lassen will.
Nein, drei Nummer kleiner hätte im Besser bzw. glaubhafter zu Gesicht gestanden.
 
@Kribs: Wer 100 Mio spendet, darf auch 250 Mio für sich selber ausgeben. Das passt sehr gut zusammen.
 
@iPeople: Er hat angekündigt min. 100 Millionen bereitzustellen über einen nicht genannten Zeitraum aus seiner Stiftung, die sich auch aus den Spenden anderer finanziert!
Was in keiner Weise Despektierlich gemeint ist, sondern nur die Relation verdeutlichen soll.
Als Mensch bin ich der Ansicht, das ich meine Soziale Neigung auch im Umgang mit der Öffentlichkeit einheitlich zu meinen Auftreten ist.
Anders ausgedrückt:
Wenn ich schon einen auf Menschlichen.- und Umweltwohltäter mache, stelle ich das auch in meinen öffentlichen Auftreten so dar, was nicht heißt Er soll in Sack und Asche gehen.
In diesen Fall empfinde ich sein auftreten als deutlich überzogen.
 
@Kribs: Solche "Ansichten" sind eher bei oberflächlichen Menschen zu finden. Dachte eigentlich, Du gehörst nicht dazu.

Und offensichtlich weißt Du nicht, was es heißt, eine Stiftung ins Leben zu rufen.
 
@iPeople: Oberflächig und Dumm bin ich,
wenigstens darf ich mir die Diskussionspartner noch aussuchen.

Habe fertig!
 
@iPeople (re:1): Mieser Kommentar und mieses Verhalten!
 
@Kribs (re:2): Gut gegeben+
 
@Kribs: Also 250 mio Yacht ist verwerflich; aber 80 mio Yacht wäre o.K. (drei Nummern kleiner).
Checkst du überhaupt was du für einen Blödsinn verzapfst????
Mein Gott - in dieser Gehaltsklasse diskutiert keiner über Öko oder es geht irgendwie noch billiger.
Ich habe einen alten 1985er Chevy V8 mit 7,4 Liter Hubraum. Der saugt im Schonbetrieb schon 15 Liter Benzin.
Glaubst du etwa ich diskutiere mit einem Golf-Diesel-Fahrer über Sinnhaftigkeit und Witschaftlichkeit eines Fahrzeuges?
Den frage ich bestenfalls ob ich seinen Motor haben kann wenn bei mir der Fensterheber kaputt ist.
Gewöhne dich mal dran dass die oberen 10% der Nahrungskette deine Probleme überhaupt nicht kennen. Und das auch nicht wollen.
 
@LastFrontier: Das mit dem Fensterheber war gut :D
 
@iPeople: Ist doch aber auch wahr...
 
@LastFrontier: Sehr sehr merkwürdiges Argument -
 
@Memfis: Ist dir eigentlich klar, wie viele deutsche Arbeitsplätze diese Protze sichern? Erkundige dich einmal, wie viel Personen bei deutschen Werften angestellt sind die Superjachten produzieren. Es sind TAUSENDE. Ausserden hat der Herr ein Unternehmen mitgegründet, das heute 100000 Personen eine Arbeitsstelle bietet.
 
@Edelasos: Wenn man die Leistungen in Relation stellt, die einer dieser Arbeiter und der gute Paul erbacht haben, dann sind die Einkommen im Einklang? Die Frage ist gewiss nicht einfach zu beantworten, aber er leistet sich die Yacht, die er vermutlich nicht täglich benutzt, und schüttelt das locker aus dem Ärmel. Auf der anderen Seite werden die Arbeiter der Yacht-Fabriken häufig schon bei ihrem PKW nicht das Wunschmodel mit Wunschausstattung nehmen können.
 
@mil0: Jap. Dann nehmen wir einmal das Beispiel: Informatiker vs. Kassiererin/Verkäuferin. Im Gegensatz zum Verkäufer lebt der Informatiker in Saus und Braus.
 
@Edelasos: Ja, das klingt nach einem durchdachten Argument. Ein Informatiker steht im Verhältnis zu einer Kassiererin wie Paul Allen zu einem Informatiker. /*sarkasmus off
 
@Edelasos: Daraus sich also ergebende Frage: Werden Informatiker überbezahlt :->
 
@Edelasos: Ja stell dir vor wie viele Arbeitsplätze Mörder und Vergewaltiger sichern. Polizisten, Forensiker, Gerichte, Anwälte, ... Nein, ich vergleiche Herrn Allen nicht mit Kriminellen. Ich will damit nur aufzeigen, dass Arbeitsplätze für mich keine Argumentationsgrundlage darstellen.
 
@Memfis: Das ist vollkommen korrekt. Weltweit Leben wohl Millionen von Menschen von Mördern usw. Das Leben besteht nicht nur aus tollen dingen. Dann ein anderes Argument: Allen ist Schlauer als 100% der Winfutureuser. PS: Wir könnten jeden Nörgler Einladen und ihm 15 Mrd. in Aktien geben (die sie verkaufen könnten) 99% würden JA sagen. Im Gegensatz zu Allen hätten die aber rein gar nichts geleistet. Wollen wir noch weiter Diskutieren?
 
@Edelasos: Du:"...Wollen wir noch weiter Diskutieren?..." Ich: Bei solcher Argumentation wohl nicht notwendig und nicht zweckmäßig!
 
@Memfis: Überleg doch aber mal, wieviele Leute er damit beschäftigt, die davon dann leben können. Eigtl. ist es völlig wurscht, für was das Geld ausgegeben wird. Egal was man sich davon kauft, man finanziert immer denjenigen, die es produzieren, den Lebensunterhalt. Ob es sich nun um Luxusgüter handelt oder nicht ist doch unerheblich.
 
@Memfis: Die Hafenarbeiter in Hamburg haben sich trotzdem gefreut, dass sie diesen Job bekommen haben. Sowas sichert Arbeitsplätze im Hafen und auch in der Zulieferindustrie. War ja dann auch mal wieder zum "Waschen und Legen" hier im Hamburger Hafen. Nochmal Arbeit. ;)
 
@tomsan: Nur mal ein gaaaanz kleiner Einwand: Was ist wenn der Auftrag abgearbeitet wird. Dann werden die "Hafenarbeiter" (sind eigentlich Werftarbeiter und das ist völlig was Anderes als Hafenarbeiter>Löschen,Stauen usw) wieder entlassen! Warum glaubst Du gehen / sind eingegangen immer mehr Werften in Dt. und es gibt demenstsprechend weniger Jobs und mehr Arbeitslose in diesem Bereich.
 
Einfach nur krank, diese "BILD-Nachricht"
 
@beeelion: Warum? Kratzt du auch den Kit aus den Fenstern?
 
@LastFrontier: Nö, der ist noch gut :-D Aber demnächst bringen sie hier noch die Adelsstories aus Bunte, Gala & Co. :-(((
 
@LastFrontier: Wenn du Kitt meinst, sind wir uns einig.
 
@DON666: Großartig gegenüber solchen bornierten Antworten wie von [re:1] LastFrontier+!
 
@re:1] LastFrontier: Mann! Jetzt wirst Du aber echt nur noch peinlich! Fast schon bedauernswert!
 
@Kiebitz: Also ich rege mich mit Sicherheit nicht darüber auf wieviel Geld einer hat oder was er damit macht.
Schon gar nicht wo einer seiner 250 mio-Yacht vor Anker legt.

In diesem falle sollten sich die Motzer auch mal überlegen warum Ballmer so reich wurde - weil alle die MS-Produkte nutzen und kaufen dafür gesorgt haben und es immer noch tun.
Und das sind immerhim 90% aller IT-Anwender. Es ist dann schon befremdlich sich über jene zu mokieren die ich selbst gestopft habe.
 
@LastFrontier: Ich hatte mich zuletzt ausschließlich mit dem "peinlich" auf das da bezogen:"...Warum? Kratzt du auch den Kit aus den Fenstern?...". Und deshalb bleibe ich bezüglich dieser Worte bei:"... Mann! Jetzt wirst Du aber echt nur noch peinlich! Fast schon bedauernswert!..." .
 
voll cool die jacht. :-)
 
Sowas aber auch. Muss ich mir einen anderen Platz suchen.
 
@Klaus-Bärbel: Verdammte Axt, langsam wird's eng dort. Ich bleib auch lieber zu Hause.
 
Ist doch ein Schnäppchen:
Die Träger der US-amerikanischen Nimitz-Klasse, die von zwei Atomreaktoren und vier Dampfturbinen angetrieben werden, haben bis zu 6.300 Mann Besatzung und kosten 5 Milliarden US-Dollar; die monatlichen Betriebskosten eines Flugzeugträgers dieser Größe betragen ca. 13 Mio. Dollar (ohne Personalkosten).
Da ist doch so ein Beiboot nicht der Rede wert.
 
@LastFrontier: Echt mal, und das zahlt der Steuerzahler .... und keiner regt sich auf ;)
 
@iPeople: Und das ist nur einer von 11!!!
Abgesehen davon sind das ganz geile Teile. 1984 war ich drei Monate auf so einem "Drum". Der nackte Wahnsinn.
 
@LastFrontier: Das glaube ich ... hab mal ne Reportage gesehen ... würde gerne mal urlaub machen auf so nem Ding ;)
 
@iPeople: 4 bis 6 Stunden Schlaf am Tag sind für dich Urlaub?
 
@Freudian: Schlafen kann ich, wenn ich tot bin. Jetzt bekomme ich auch nicht mehr als 4-6h/Nacht, so what. Leben ist viel zu kurz, um zu schlafen.
 
@iPeople:
Achso. Das erklärt dann natürlich deine "interessanten" Kommentare hier immer. :)
 
@Freudian: Interessant genug, dass Du sie liest, oder?
 
@Freudian: Und er hält sich immer für so schlagfertig, das finde ich fast am lustigsten. Ich freue mich immer, wenn ich den Blödsinn wieder lesen darf. Ich hoffe, ich bekomme eine besonders schlaue und schlagfertige Antwort hierauf.
 
@iPeople:
Tatsächlich bin ich so unvoreingenommen, dass ich Namen nie lese bevor ich den Kommentar lese. Bei deinen Kommentaren denke ich mir aber schon immer "dieses Durcheinander kommt mir doch bekannt vor", dann schaue ich hoch und huch, tatsächlich.
 
Solange er nicht vor meiner Haustür ankert (schwer möglich) und mir die Sicht aufs heimische Silvesterfeuerwerk versperrt ...

Immerhin hat er deutschen Werftarbeitern Arbeit verschafft (laut Wikipedia).

Kurioses am Rande: Eigentlich müsste das Schiff wohl "TLFO (Too large for Octopus)" heißen.
 
Im letzten Jahr hat die Octopus tatsächlich für ein paar Monate 200m vor meiner Haustür geparkt. Da war sie für einen kleinen refresh bei Blohm&Voss in Hamburg im Trockendock.
 
Dieser deutsche Neid hier ist ja mal wieder typisch. Da gibt es einen Menschen, der einer der Mitbegründer der größten Firmen der Welt ist, und sein Geld durch ehrliche Arbeit verdient hat. Sein Produkt war/ist so erfolgreich, dass es nahezu auf allen PCs installiert ist. Dieser Mann ist aus der Firma ausgeschieden und genießt jetzt sein Leben. Im Gegensatz zu einem Notch hat dieser nicht seine (Immobilien-)Einkäufe getwittert. Der deutsche Neid...einmalig auf dieser Welt.
 
@Seth6699: Jede Kritik / jede abweichende Ansicht als "...Der deutsche(n) Neid..." zu bezeichnen ist wirklich "...einmalig auf dieser Welt..."!
 
@Kiebitz: Ich bin eben dieser Ansciht, weil ich meine, dass es niemanden etwas angeht, was sich Leute privat kaufen. Aber anscheinend darfst du das. Moralisch bist du wohl die Alice Schwarzer hier ;)
 
@Seth6699: Da Ressourcen nicht unendlich geht und wir alle diese teilen müssen, geht uns das schon was an. Allerdings ist diese Debatte nicht auf diesen Einzelfall zu reduzieren, sondern allgemein zu führen. Eigentum verpflichtet, Wohlstand verantwortet.
 
@knirps: Na dann fang doch gleich mal an und Kauf dir die nächsten 5 Jahre kein neues Laptop/PC/Smartphone/Auto/Grafikkarte/CPU oder whatever. Geh doch einfach mal mit gutem Beispiel voran. Die Kirche predigt auch Bescheidenheit, wohnt aber in Palästen und spielt im Kapitalismus gut mit. Heuchlerei ist unser moralischer Kompass heutzutage. Da übertrumpfen sich einige jährlich. No Limites würde ich mal sagen. PS: Der Kapitalismus kennt keine Bescheidenheit. Da gilt nur eines: Wachstum, Wachstum und nochmal Wachstum. Das (wählende) Volk wählt doch immer die Partei, die dieses Credo vertritt.
 
@Seth6699: Das tue ich in der Tat. Ich bin als Minimalist in meinem Frendeskreis bekannt
 
@knirps: Und Paul Allen hat das Boot seit 2003 und wird es wohl auch noch sehr lange haben. Ich mache mir eher Sorgen über die ganzen Leute die sich jedes Jahr ein neues Smartphone kaufen. Wir entsorgen unsere Geräte so extrem schnell und das in Millionen Stückzahlen. Da ist so ein Boot schon ziemlich nachhaltig.
 
@Seth6699: Die Leute sind daran nur bedingt Schuld. Die Industrie fordert uns ja dazu auf und wenn wir dem nicht nachkommen, habe wir das Nachsehen, da technisch nicht mehr einsetzbar. Durchaus darf da mal politisch gehandelt werden, aber die wollen das ja genau so wenig.
 
@knirps: Das musst du mir erklären mit der Industrie und dem "nicht nachkommen" der Leute (uns)!!. Und welches "Nachsehen" entsteht da?
 
@Seth6699: Was sich andere Leute kaufen wenn sie es zur Schau stellen erlaube ich mir schon zu kritisieren aus verschiedenen Gründen und stehe damit hier offensichtlich nicht allein. Und ja, ich darf das! Genauso wie Du das eben gut findest vielleicht sogar bewunderst. Und nein! Ne Alice Schwarzer bin ich nicht! Warum wohl nicht? Ich hinterziehe keine Steuern ;) Noch weitere Fragen / "Argumente"?

UND übrigens: Ich kaufe mir nicht alle Augenblicke was Neues, kein Auto, kein Handy, keinen Fernseher, keinen PC usw.! Ja! Ich habe das alles und damit ist es gut. Aber alles schon nicht mehr dem neuesten Stand entsprechend. Aber ich brauche und habe nicht immer das Neueste, das Schickste, das Modischste. So BIN ICH nun mal und das finde ich ehrlich gesagt / geschrieben auch gut so. Eben nix da mit Alice Schwarzer!
 
@Kiebitz: Was verstehst du unter "zur Schau stellen". Ich glaube Paul Allen hat sich nie öffentlich bei einem Pressetermin mit seinem Boot gezeigt. Die Fotos sind doch alle durch normale Personen entstanden oder durch Bilder der Erbauer. Soll er sein Boot tarnen? Ein Boot fährt nun mal auf Wasser und dort sind auch andere Menschen unterwegs. Wenn jemand einen Porsche kauft dann muss der ja auch auf Straßen fahren...wie jeder andere Autofahrer auch. Also dein Argument kann ich somit nicht nachvollziehen.
@Alice Schwarzer: Da hast du meinen Punkt nicht verstanden. Die Frau hat gesagt, sie habe einen unbegrenzten Gerechtigkeitssinn...und dann hinterzieht diese Frau Steuern. Mein Punkt war somit, dass nahezu alle Menschen Heuchler sind, auf die eine oder andere Art und Weise. Auch ich.
 
@Seth6699: Also habe ich es doch richtig verstanden. Du schreibest "...unbegrenzten Gerechtigkeitssinn...und dann hinterzieht diese Frau Steuern..." Eben, sie ist unglaubwürdig und "kriminell"! Und deswegen bin ich keine Alice Schwarzer.
 
@Kiebitz: Wer ohne Tadel ist, der Werfe den ersten Stein und so. Aber anscheinend bist du tadellos.
 
@Seth6699: Ich habe zuletzt im Alter von ca 11 Jahren mit nem Stein geworfen.
 
@Kiebitz: Danke, damit hast du meine Meinung zu deiner Person vollständig bestätigt.
 
Tja, wer lang hat, kann lang hängen lassen. Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid gibts geschenkt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles