Stühlerücken im Microsoft-Verwaltungsrat und 2. Entlassungswelle

Microsoft, Logo, Headquarter Bildquelle: Robert Scoble / Flickr
Der Konzern-interne Umbau bei Microsoft ist noch immer nicht abgeschlossen: Im Aufsichtsrat des Unternehmens haben zwei bisherige Mitglieder bekannt gegeben, dass sie sich nicht einer Wiederwahl stellen werden, sie werden durch Top-Manager von Visa und Kraft Foods ersetzt. Außerdem wurde eine Erhöhung der Dividende um elf Prozent angekündigt.
Microsoft hat bekannt gegeben, dass es im "Board of Directors", das man in etwa (aber nicht 1:1) mit einem hiesigen Verwaltungsrat vergleichen kann, zwei neue Mitglieder gibt und man sich von zwei langjährigen Mitgliedern des obersten Aufsichtsgremiums des Konzerns verabschieden wird.

Jüngere Top-Manager

Dina Dublon (60) und Dave Marquardt (65) verlassen das Board, wie Microsoft in einer Pressemitteilung schreibt, werden sich die beiden bisherigen Mitglieder nicht mehr einer Wiederwahl stellen. Ersetzt werden die beiden hauptberuflich im Finanzsektor tätigen Dublon und Marquardt durch zwei deutlich jüngere Top-Manager, nämlich Charles W. Scharf (49), CEO beim Kreditkarten-Unternehmen Visa, und Teri L. List-Stoll (51), Execcutive Vice President und Chief Financial Officer bei der Kraft Foods Group.

TechCrunch schreibt, dass man nicht mit ernsthaftem Widerstand der Microsoft-Aktionäre rechnet, da das "frische Blut" dem Redmonder Unternehmen gut tun dürfte. Microsoft hat im Zuge dieser Bekanntgabe außerdem angekündigt, dass man die Dividende um elf Prozent erhöht.

Zweite Welle der bereits angekündigten Entlassungen (plus X?)

Die im Sommer bekannt gegebenen Massenentlassungen, die in Form mehrerer Wellen durchgeführt werden, gehen laut Cnet Ende dieser Woche in die nächste Phase. Im Juli verabschiedete man sich bereits von etwa 13.000 Mitarbeitern, bei vielen Betroffenen handelte es sich um ehemalige Nokia-Mitarbeiter. Wie viele nun gehen müssen, ist aktuell nicht bekannt, möglicherweise ist aber nicht bei den ursprünglich genannten 18.000 Mitarbeitern Schluss, auch danach (der angekündigte Stellenabbau soll Anfang 2015 abgeschlossen werden) könnte es zu weiteren Entlassungen in nicht bekannter Höhe kommen. Microsoft, Logo, Headquarter Microsoft, Logo, Headquarter Robert Scoble / Flickr
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:15 Uhr Sony NWZ-A15 High-Resolution Walkman mit 16GB Bluetooth NFC/SD Speicherkarte-Slot
Sony NWZ-A15 High-Resolution Walkman mit 16GB Bluetooth NFC/SD Speicherkarte-Slot
Original Amazon-Preis
149,93
Im Preisvergleich ab
149,88
Blitzangebot-Preis
115,00
Ersparnis zu Amazon 23% oder 34,93

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden