Microsoft-Gründer: Großspenden für Schusswaffen-Reglementierung

Microsoft, Bill Gates, Paul Allen Bildquelle: Microsoft
Mehrere Urgesteine des Software-Konzerns Microsoft setzen sich für eine schärfere Reglementierung der Verbreitung von Schusswaffen ein. Eine entsprechende Initiative im US-Bundesstaat Washington, wo das Unternehmen zuhause ist, erhält dadurch satte Spendeneingänge.
Bill Gates und Steve Ballmer haben bereits vor einiger Zeit kräftig in die Taschen gegriffen, um das Anliegen der "Washington Alliance for Gun Responsibility" zu unterstützen. Jetzt schloss sich mit Paul Allen auch ein weiteres Mitglied des Gründungs-Teams dem Ansinnen an, wie aus Dokumenten der Transparenz-Behörde des Bundesstaates zu entnehmen ist.

Paul Allen überwies der Initiative gleich einmal eine halbe Million Dollar, um ihre Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zu unterstützen. Steve Ballmer und seine Frau Connie hatten bisher insgesamt fast 600.000 Dollar bereitgestellt. Bill und Melinda Gates, die über ihre Stiftung zahlreiche andere Projekte unterstützen, steuerten immerhin 50.000 Dollar bei.

Das Ziel der Allianz besteht darin, die Waffengesetze des Bundesstaates deutlich zu verschärfen. Ein weitgehendes Verbot des privaten Waffenbesitzes dürfte politisch und wegen der Festlegungen in der US-Verfassung kaum durchsetzbar sein. Daher will man erreichen, dass die Erlaubnis zum Erwerb von Schusswaffen zumindest an eine intensive Prüfung des Hintergrundes und der charakterlichen Festigkeit der jeweiligen Person gebunden wird.

Die Microsoft-Gründungs-Crew trug damit inzwischen einen nicht unwesentlichen Anteil zur Finanzierung der Initiative bei, die derzeit über ein Budget von rund 3,5 Millionen Dollar verfügt. Eine weitere Großspende kam von dem Unternehmer Nick Hanauer, der zu den ersten Investoren Amazons gehörte. Ein guter Teil des übrigen Betrages kam dabei aber auch über zahlreiche kleine Spenden von Bürgern des Bundesstaates zusammen. Microsoft, Bill Gates, Paul Allen Microsoft, Bill Gates, Paul Allen PaulGAllen / Twitter
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren77
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden