WM-Fußballern werden nun sogar private Kopfhörer verboten

Fußball, Fifa, soccer Bildquelle: Ea Sports
Die Exklusivität, die den Sponsoren von Großereignissen eingeräumt wird, treibt bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Brasilien neue Blüten: Die Spieler dürfen nun nicht einmal mehr mit ihren eigenen Kopfhörern offizielle Spielstätten betreten.
In der Regel kommen die Spieler eines Teams schon einige Zeit vor dem bekannten Aufwärmen vor dem Spiel das erste Mal auf den Platz. Während die meisten Zuschauer noch in den Eingangs-Kontrollen stehen oder sich mit Getränken versorgen, sehen sich die Akteure schon einmal den Rasen an und lassen das Stadion auf sich wirken. Viele wollen in dieser Zeit für sich sein, um sich besser auf die bevorstehenden Aufgaben konzentrieren zu können, und schotten sich mit Musik und Kopfhörern gegen den beginnenden Trubel ab.

In diesem Jahr sah man bereits verschiedene Stars mit den aktuellen Trend-Geräten in den jeweils passenden Farben auf dem Kopf über den Rasen schlendern: Brasiliens Neymar trägt sie in grün, der Engländer Wayne Rooney in weiß und Luis Suarez aus Uruguay in blau - Kopfhörer des kürzlich von Apple übernommenen Anbieters Beats.

Doch nun hat der Fußball-Weltverband FIFA es den Spielern untersagt, diese Produkte weiter zu verwenden - zumindest wenn sie sich auf den offiziellen Turnier-Plätzen aufhalten und auch wenn es sich um ihre privaten Stücke handelt. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Denn hier verfügt ein Konkurrenz-Hersteller über die Exklusiv-Rechte: Sony.

Marketing-Experten räumen dem Vorgehen aus Sicht der Veranstalterseite gegenüber durchaus Verständnis ein. Denn die Kopfhörer sind recht markant und deutlich persönlicher, als beispielsweise die Schuhe eines anderen Ausstatters. Die Werbewirkung, die dem Sony-Konkurrenten Apple damit zukommen würde, ist entsprechend groß.

Die andere Seite

Dem ist man sich durchaus auch bei Sony schon des längeren bewusst. Der Konzern stand vor zwei Jahren nämlich noch auf der anderen Seite: Vor den Olympischen Sommerspielen in London verschickte man Kopfhörer als Geschenke an tausende Teilnehmer der Wettkämpfe und sorgte so dafür, dass an den Sportstätten keineswegs nur der Sponsor Panasonic vertreten war. Fernsehen, Fußball, Sport Fernsehen, Fußball, Sport Sky
Mehr zum Thema: FIFA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Preisvergleich FIFA Football 17

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden