Cloud Computing: Microsoft übernimmt Greenbutton

Microsoft, Azure, Greenbutton Bildquelle: Greenbutton
Microsoft hat einen Cloud-Spezialisten aus Neuseeland aufgekauft. GreenButton, seit 2006 im Geschäft als Anbieter von diversen "Platform as a Service" (PaaS)-Lösungen bekannt, wird nun komplett in Microsoft Azure integriert.
Microsoft berichtet über den Zukauf des Cloud-Computing-Spezialisten im hauseigenen Blog von Azure. Über den Kaufpreis ist nichts bekannt. Das kleine Unternehmen mit Sitz in Wellington, Neuseeland und Büros in Seattle und Palo Alto gilt als führender Anbieter für spezialisierte Cloud-Plattformen, die hochkomplexe Anwendungen wie beispielsweise 3D-Rendering-Software für den medizinischen Bereich anbieten. Auch Lösungen für die Filmindustrie und diverse Content-Management-Systeme sind dabei. greenbutton

Wachsender Erfolg

2011 lag der erzielte Umsatz der Firma bei umgerechnet rund 1,5 Million US-Dollar. Neuere Zahlen sind nicht bekannt. In den vergangenen Monaten soll sich das aber drastisch gesteigert haben, unter anderem auch aufgrund neuer Ansätze für die kurzfristige Bereitstellung der Dienste. Der On-Demand-Service auch für kurze Einsätze und als Zwischenlösung für kleine Unternehmen oder zeitlich begrenzte Projekte hat Greenbutton zum Erfolg gereicht. Besonders für junge Unternehmen ist es von Vorteil, nicht in Hardwarestrukturen zu investieren, sondern die Cloud zu nutzen.

Vorteil der PaaS-Lösung von Greenbutton ist dazu die einfache Einbindung von bestehenden Anwendungen. Beispiele sind der Support für Geneious (Gendatenbank-Tool), RenderMan On Demand der Pixar Studios und Mental Ray von NVIDIA.

Greenbutton selbst ist seit mehreren Jahren offizieller Partner von Microsofts eigener Cloud-Plattform Azure. Das Team wird komplett von Microsoft übernommen und die bestehenden Niederlassungen vorerst beibehalten. Neukunden nimmt Greenbutton mit Wirkung vom 2. Mai 2014 nicht mehr an, die Bestandskunden werden mit dem Umzug auf Microsofts Plattform vorerst keinerlei Änderungen zu befürchten haben, heißt es.

"In Folge der Akquisition werden wir daran arbeiten, diese Lösungen mit in die Microsoft Azure-Plattform zu integrieren, so dass Kunden einfach und problemlos komplexe Probleme lösen, mehr aus ihren Daten herausbekommen, und so ihr Geschäft noch weiter voran bringen können. Unsere Arbeit an der Integration von Greenbutton startet heute, wo wir das Team aus Neuseeland mit in der Azure-Familie begrüßen können." Microsoft, Azure, Greenbutton Microsoft, Azure, Greenbutton Greenbutton
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden