Nordkorea kopiert nun Apples OS X statt Windows

Betriebssystem, Linux, Nordkorea, Roter Stern Bildquelle: NorthkoreaTech
Das in Nordkorea eigens für den Einsatz in dem Land entwickelte Betriebssystem "Roter Stern" ist in einer neuen Fassung aufgetaucht, die wie ein Klon des Apple-Systems OS X aussieht.
Bereits vor einigen Jahren war eine frühere Fassung des Systems aufgetaucht. Auf herkömmlichem Weg war diese allerdings nicht zu haben. Ein russischer Student kam allerdings an eine Kopie und veröffentlichte sie im Netz. Die Oberfläche war damals noch weitgehend an Windows angelehnt.

Nordkoreas Betriebssystem Roter Stern 3.0Nordkoreas Betriebssystem Roter Stern 3.0Nordkoreas Betriebssystem Roter Stern 3.0Nordkoreas Betriebssystem Roter Stern 3.0

Nun ist der Informatiker Will Scott an eine neuere Fassung gekommen, die wohl im vergangenen Jahr veröffentlicht wurde. Hier zeigen sich nun weitgehende Parallelen zu OS X. So gibt es die typische Menü-Leiste am oberen Bildschirmrand, das Dock und einen ähnlichen Aufbau der Fenster. Selbst Details wie die Installations-Routine und der Dateimanager sind klar vom Apple-System abgekupfert. Eine vorinstallierte Wine-Umgebung erlaubt die Nutzung von Windows-Applikationen.

Wie schon beim Vorgänger läuft unter der Haube eigentlich Linux. Nur die Benutzeroberfläche wurde entsprechend des in Nordkorea nun bevorzugten Geschmacks umgestaltet. Hinzu kommen Anpassungen an die Kultur Nordkoreas. So orientiert sich der Kalender beispielsweise nicht an der westlichen Zeitrechnung. denn in dem abgeschotteten Staat zählt man aktuell nicht das Jahr 2014 sondern 103 seit der Geburt von Kim Il-sung, der zwar schon lange tot ist, aber noch immer offiziell als Staatspräsident geführt wird.

Die Entwicklung von Roter Stern begann ursprünglich vor rund zehn Jahren am Korea Computer Center (KCC) in Pyongyang. Bei der nun aufgetauchten Fassung handelt es sich um die Version 3.0. Scott kaufte diese in einer KCC-Niederlassung in der nordkoreanischen Hauptstadt, als er als Gastdozent die dortige Universität für Naturwissenschaften und Technik besuchte. Nach seiner Rückkehr gab er das Betriebssystem an das Blog NorthkoreaTech weiter.

In Nordkorea befinden sich Computer nicht in breiterem Umfang in Privatbesitz. Das Roter Stern-System ist vor allem auf Rechnern an Schulen, Unis und in Bibliotheken zu finden. Diese sind in der Regel zwar vernetzt, verfügen aber nicht über einen freien Zugang zum Internet. Abrufbar sind statt dessen relativ wenige Seiten, die von staatlichen Stellen betrieben werden. Betriebssystem, Linux, Nordkorea, Roter Stern Betriebssystem, Linux, Nordkorea, Roter Stern NorthkoreaTech
Mehr zum Thema: macOS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren59
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden