Wirtschaftsspionage wird immer größeres Problem

Internet, Hacker, Laptop, Illegal Bildquelle: wellnews.ru
Der Umfang der Wirtschaftsspionage über das Internet soll in den letzten Jahren deutlich zugenommen haben. Die Fälle würden immer stärker zu einem Problem für die deutsche Wirtschaft.
Das erklärte der Sicherheitsexperte Alexander Geschonneck im Vorfeld der Herbsttagung des Bundeskriminalamts zum Thema Kriminalität im Internet gegenüber dem Nachrichtenmagazin Focus (heutige Ausgabe). "Jedes vierte Unternehmen ist betroffen, die Schäden gehen in die Milliarden", sagte Geschonneck demnach.

Bei den Angreifern handelt es sich allerdings nicht nur um Täter, die für konkurrierende Firmen tätig seien. Auch die Geheimdienste spielen in dem Bereich eine nicht zu unterschätzende Rolle. Geschonneck sieht daher insbesondere auch hinsichtlich der aktuellen Überwachungs-Affäre "großen Nachholbedarf".

Wenn das Handy der Kanzlerin abgehört werden könne, sei auch eine Ausspähung der Wirtschaft wahrscheinlich, gab Geschonneck zu bedenken. "Den Unternehmen fehlt ein klarer Ansprechpartner bei den Behörden", kritisierte er im Zuge dessen und forderte einen "ressortübergreifenden Koordinator für Cyber-Sicherheit, der das Thema nach innen und außen vertritt".

Aber auch die Polizei müsse aufrüsten, um einen besseren Schutz zu bieten. Diese sei den Tätern im Internet bislang technisch unterlegen. "Cyber-Ermittler müssen besser ausgebildet und besser bezahlt werden", erklärte Geschonneck, der als Partner bei der renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG tätig ist und auf der Herbsttagung des BKA als Fachmann geladen ist. Internet, Hacker, Laptop, Illegal Internet, Hacker, Laptop, Illegal wellnews.ru
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden