Auch das Surface Pro 2 ist praktisch unreparierbar

Tablet, Ifixit, Teardown, Surface Pro 2 Bildquelle: iFixit
Die Reparatur-Spezialisten von iFixit haben auch das zweite Surface Pro zerlegt und das Haswell-Tablet mit Windows 8.1 auf die "Reparierbarkeit" untersucht. Und wieder lautet das Urteil: Selbst-Schrauben ist so gut wie unmöglich.
Entsprechend hat iFixit auf der zehnstufigen Skala auch dieses Mal die Höchststrafe von nur einem einzigen Punkt vergeben, der so genannte Teardown war auch beim Surface Pro 2 eine schier unlösbare Aufgabe. Das beginnt schon beim nahezu bombenfest mit dem Gehäuse verklebten Display, hier musste iFixit zu Heißluftpistole und einer ganzen Batterie an Plektren greifen. iFixit: Surface Pro 2-TeardownDiese 'Surface-Pro-2-Blume' ist kein modernes Kunstwerk, sondern zeigt den Weg ins Innere des Geräts Nach einigen Mühen gelang es dann aber doch, das Display zu lösen. Dabei ist große Vorsicht gefragt, denn wie beim Erstling sind am Rand aber vier Kabel zu finden, die leicht beschädigt werden könnten. Bevor man weiter ins Innere vordringen kann, sind ganze 52 Schrauben zu lösen, laut iFixit ("und wir lieben Schrauben!") ist das aber schon ein "Overkill".

"Eine halbe Ewigkeit später" hatte man dann das Motherboard in der Hand und konnte feststellen, dass die Ventilatoren die gleichen sind wie im ersten Surface Pro, die Änderungen diesbezüglich also rein Software-seitig durchgeführt worden sind. Außerdem konnte iFixit sehen, dass nun ausschließlich Hynix-Speicherbestandteile verwendet werden und nicht mehr die Kombination Micron/Marvell.

iFixit: Surface Pro 2-TeardowniFixit: Surface Pro 2-TeardowniFixit: Surface Pro 2-TeardowniFixit: Surface Pro 2-Teardown
iFixit: Surface Pro 2-TeardowniFixit: Surface Pro 2-TeardowniFixit: Surface Pro 2-TeardowniFixit: Surface Pro 2-Teardown

Wer erwägt, sich ein Surface Pro 2 zu besorgen und vielleicht einmal den Akku selbst zu tauschen, kann das wohl vergessen: Denn auch dieses Mal sind die beiden Batterien-Einheiten verklebt, lassen sich aber laut iFixit zumindest verhältnismäßig leicht lösen (da nicht verlötet).

Die verklebten Akkus sind allerdings nicht der Grund, dass man die Höchststrafe von einem Punkt zückt, laut iFixit ist es "extrem schwierig" überhaupt ins Gerät zu kommen. Auch danach ist der Umgang alles andere als leicht, da man "tonnenweise Klebstoff" vorfindet.

Siehe auch: Surface Pro 2-Tests - Volles Windows, bessere Specs

Tablet, Ifixit, Teardown, Surface Pro 2 Tablet, Ifixit, Teardown, Surface Pro 2 iFixit
Mehr zum Thema: Microsoft Surface
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden