Windows 8 mit überraschend großem Plus im August

Vor einem Monat berichteten wir im Zusammenhang mit Windows 8 über den bisher kleinsten Zugewinn seit dem Start des neuen Betriebssystems. Der Vormonat brachte dagegen überraschend einen verhältnismäßig hohen Anstieg des Marktanteils.

Anfang August vermeldete das Marktforschungsunternehmen Net Applications (via The Next Web), dass es im Juli den bisher kleinsten Anstieg der Windows-8-Marktanteile gegeben habe, damals konnte das im vergangenen Oktober gestartete OS um gerade einmal 0,32 Prozent zulegen und erreichte 5,42 Prozent. Net Applications: Betriebssysteme im August 2013Betriebssysteme nach Versionen im August 2013 Einen Monat später sieht die Sache aber schon wieder ganz anders aus, denn Windows 8 notiert bei immerhin 7,4 Prozent, das ist also ein Anstieg von satten zwei Prozentpunkten. Das ist der bisher höchste Zugewinn des Jahres, das größte Plus gab es im Juni, damals konnte sich Microsoft über einen Zugewinn von 0,83 freuen.

Über die Gründe für diesen doch sehr überraschenden Anstieg kann man nur spekulieren, naheliegend ist aber zumindest, dass das Update auf Windows 8.1 für einiges an Interesse für das aktuelle Microsoft-Betriebssystem gesorgt hat. Wie TNW schreibt, könnten auch die jüngsten Preisreduktionen beim Surface RT sowie dem Surface Pro eine Rolle gespielt haben, allerdings kann auch ein Fehler in der Statistik nicht ganz ausgeschlossen werden.

Gut geschlagen hat sich auch Windows 7, auch der Vorgänger von Windows 8 konnte sich über ein Plus freuen. Von 44,5 Prozent im Juli ging es im August auf 45,6 Prozent hoch. Net Applications: Betriebssysteme im August 2013Zusammengerechnet ging es für Windows-Systeme leicht nach unten (Juli 2013: 91,56 Prozent) Der große Verlierer im August heißt Windows XP: Offenbar tragen die Microsoft-Bemühungen im Vorfeld des Support-Endes im nächsten Jahr, die Nutzer zum Umstieg zu bewegen, nun endlich Früchte: Denn Windows XP kam im Vormonat auf nur noch 33,7 Prozent, im Juli waren es immerhin 37,2 Prozent. Das Minus beträgt also 3,5 Prozentpunkte. Vista steht inzwischen bei 4,11 Prozent (minus 0,13 Prozent).


Zum Schluss noch einmal der Hinweis auf die von Net Applications eingesetzte Methode: Die Zahlen basieren auf Daten von 40.000 Webseiten und 160 Millionen Unique Visitors. Im Gegensatz dazu setzt Marktforschungs-Konkurrent StatCounter auf Daten aus insgesamt 15 Milliarden Seitenaufrufen. In Fachkreisen gilt die Zählweise von Net Applications als die zuverlässigere.
Mehr zum Thema: Windows 8.1
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
weiter so MS
 
[re:1] John2k am 02.09.13 11:05 Uhr
(+17
@mans0n: Ich musste mir ein neues Notebook kaufen. Seitdem ich mich ein wenig an Windows 8 gewöhnt habe, will ich gar nichts anderes mehr. Man muss nur seine Startmenüverknüpfungen einmalig einrichten und schon klappt alles. Programme startet man damit wesentlich schneller als sich bei Windows 7 durch das olle Startmenü zu klicken. Auf meinem Desktop liegt auch seitdem kein einziges Symbol mehr, da alles über die Startoberfläche erledigt wird.
 
@John2k: Das Problem scheint mir mehr darin zu liegen das nicht jedes installierte Programm auf der Modern UI erscheint. Ich weiß nicht ob da was mit der Installation dann schief läuft oder ob sie einfach nur schief programmiert sind, aber bei 3 oder 4 Programmen hatte ich das schon. Ansonsten läuft Win8 echt mehr als klasse, stabil und schnell.
 
@Tomarr: Ist mir bisher nur bei einem uralten Programm aufgefallen. Als normaler Anwender ist man da natürlich dann aufgeschmissen. Ich hab mir dann einfach eine Verknüpfung in die Ui gepackt. Genauso fürs Neustarten, Herunterfahren und Ruhezustand. Die Leiste finde ich nicht so gut gelungen, vor allem da sie bei mir auch dann aufploppt, wenn ich sie nicht will.
 
@Tomarr: das sind dann aber meist auch genau die programme, die unter windows 7 keine startmenü-verknüpfung erstellen... denn ob nun startmenü oder modern ui, der verknüpfungsordner (AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu) ist der selbe


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59DeutschlandSIM SMART 300 im O2-NetzDeutschlandSIM SMART 300 im O2-Netz
Original Amazon-Preis
19,95
Blitzangebot-Preis
4,95
Ersparnis 75% oder 15
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles