Video: Die Edward Snowden-Story als Kurzfilm

Der Whistleblower Edward Snowden ist erst wenige Tage als Person öffentlich bekannt, trotzdem ist er schon zum Mittelpunkt eines Films geworden - wenn es sich auch nur um einen Kurzfilm handelt.

Eine Gruppe von Filmemachern aus Hongkong hat ein Video mit dem Titel "Verax" veröffentlicht. Dabei handelt es sich um das Pseudonym, dass Snowden in Chats einsetze, als er mit Journalisten in Kontakt trat um mit diesen über die Informationen zu sprechen, die er aus dem US-Geheimdienst NSA nach außen schmuggelte.

Verax - Ein Kurzfilm über Edward Snowden (HD-Version)

Der Kurzfilm handelt von den Ereignissen vor einigen Tagen, als Snowden sich in Hongkong aufhielt. Von hier aus gab er die ersten Informationen an die Presse weiter. Bereits kurz nachdem die ersten Berichte über die Überwachungsprogramme der NSA international Wellen schlugen, enthüllte der bis dahin unbekannte Informant seine Identität. Über die Gründe dessen lässt sich derzeit nur spekulieren. Als Kenner der Arbeit der Geheimdienste dürfte er aber wohl davon ausgegangen sein, seine Person am besten zu schützen, wenn er der Öffentlichkeit bekannt ist.


In dem Clip werden die Ereignisse während Snowdens Aufenthalt in Hongkong dargestellt, wie sie sich vermutlich zugetragen haben. Die Filmemacher hatten nach eigenen Angaben keinen persönlichen Kontakt zu Snowden, so dass sie sich auf die öffentlich verfügbaren Berichte stützen mussten. Auch Szenen, die bei den US-Geheimdiensten und der Hongkonger Polizei, die mit einem bürokratischen Kniff eine Auslieferung des Informanten verhinderte, spielen, sind somit frei erfunden - auch wenn sie sich so abgespielt haben könnten.

Die Idee zu dem Video sei ihnen zwei Tage nach der Veröffentlichung der Identität Snowdens gekommen, hieß es. Die Dreharbeiten begannen dann bereits am 20. Juni. "Wir finden es toll, dass Snowden hier war und den Medienrummel, den er verursachte", erklärten sie. Daher hätten die Beteiligten neben ihren normalen Jobs kurzfristig viel Zeit eingesetzt, um das Projekt umzusetzen.
Mehr zum Thema: Edward Snowden
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Na, da bin ich mal auf den Schluss gespannt! Wird er am Ende "verschwinden" oder ist es ein "Unfall"?
 
@Kobold-HH: er wird in in die usa gebracht wo ihm ein angemssener prozess gemacht wird.
 
[re:2] dzdz am 02.07.13 15:58 Uhr
(+3
@merovinger: "angemessen" nach den maßstäben eines Gauckes wahrscheinlich vor einem "fairen militärgericht"
 
@dzdz: das ist sacher der amis, snowden hat vorsätzlich gehandlet, ergo muss er mit den konsequenzen leben und die wahren ihm vorher bewusst.
 
@merovinger: Also ist es ein Fantasie-Film? Zum Glück hat die NSA nicht auch "vorsätzlich" millionenfach gegen geltendes Recht verstoßen, sonst müsste man den Verantwortlichen auch einen "angemessenen Prozess" machen...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Bücher zum Thema Hacking & Co.

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Braun Oral-B Trizone 5500 mit 2. HandstückBraun Oral-B Trizone 5500 mit 2. Handstück
Original Amazon-Preis
145,99
Blitzangebot-Preis
112,99
Ersparnis 23% oder 33
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte