Xbox One: Kinect wird QR-Codes erfassen können

Man findet sie überall, genutzt werde sie aber nur von den wenigsten: Gemeint sind natürlich die so genannten QR-Codes. Die Next-Generation-Konsole Xbox One wird sie per Kinect ebenfalls unterstützen und das Ganze hat sogar einen Sinn.

Jeder Besitzer einer Konsole kennt das Leid: Wer einen Gutschein oder sonstigen Code einlösen möchte, der muss im Falle der Microsoft-Konsole einen 25-stellige Zahlen/Buchstaben-Kombination eintippen, was insbesondere bei der Verwendung eines Controllers eine verhältnismäßig mühsame Methode ist.

Nun hat Marc Whitten, Corporate Vice President Xbox Live, per Twitter bestätigt, dass man sich künftig das Abtippen derartiges Codes sparen wird können. Details wie das System genau funktionieren wird, gibt es derzeit zwar keine, man kann sich das Wie aber wohl leicht selbst ausmalen.

Xbox One - Enthüllung der neuen Konsole von Microsoft
(HD-Version)

Aufgrund der verpflichtenden Kinect-Kamera wird es also die Möglichkeit zu geben, ein Kärtchen, das beispielsweise einem Spiel in der Verpackung beiliegt, in die Höhe zu halten. Der Kinect-Sensor erfasst den aufgedruckten QR-Code, Funktion oder Gutschrift werden dann automatisch registriert und dem Konto hinzugefügt.

Damit kann die zweite Ausgabe des Bewegungssteuerungssensors auch einmal mit einer sicherlich sinnvollen Funktion punkten. Denn bisher landete Kinect 2 vor allem aufgrund Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre in den Schlagzeilen. Allerdings hat das Redmonder Unternehmen inzwischen klargestellt, dass das System zwar angeschlossen, aber nicht unbedingt auch aktiv sein muss.


Mit der Möglichkeit zum Scan von QR-Codes (QR steht übrigens für "Quick Response", also schnelle Antwort) bekommt Kinect aber eben eine praktische Funktionalität und das möglicherweise auf Anregung der Community: Denn Whittens Tweet bezog sich direkt auf ein von einem Reddit-Nutzer erstelltes Bild, in dem stand: "Wenn wir das Ding (Kinect) schon nützen müssen, dann gebt uns zumindest die Möglichkeit, so etwas (QR-Codes) eingeben zu können."

Siehe auch: Privatsphäre - Kinect-2-Nutzer hat volle Kontrolle
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
wenn das nicht ein kaufgrund ist :D und so hat man auch gleichzeitig die kamera gerechtfertigt :)
 
@Mezo: Wird benötigt für das "Kinder Kaufland"-Spiel =)
 
QR-Codes, Informationen auf Zetteln im Erfassungsbreich der Kamera, Gesichter der Personen zum Abgleich mit fb, Ernährungsverhalten, alles…
 
@Muplo: Schuhgröße auch?
 
@witek: sogar tapetenmuster


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:5950 Jahre Bundesliga - Best of Bundesliga 1963-2013: Offizielle Limitierte Sammler-Edition (7-DVD-Box) [Limited Edition]50 Jahre Bundesliga - Best of Bundesliga 1963-2013: Offizielle Limitierte Sammler-Edition (7-DVD-Box) [Limited Edition]
Original Amazon-Preis
22,13
Blitzangebot-Preis
16,97
Ersparnis 23% oder 5,16
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles