Privatsphäre: Kinect-2-Nutzer hat volle Kontrolle

Microsoft, Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2 Bildquelle: Microsoft
Zur Bewegungssteuerung Kinect, die standardmäßig mit der Next-Gen-Konsole Xbox One ausgeliefert werden wird, gibt es einige Fragen hinsichtlich der Privatsphäre. Microsoft versucht nun, diese auszuräumen und verweist auf zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten.
Zur Privatsphäre der Xbox One gibt es zahlreiche Bedenken: Es wird befürchtet, dass das Gerät über die zweite Version der Bewegungssteuerung Kinect, die mit der Konsole verbunden werden muss, ein sperrangelweites "Fenster" ins Wohnzimmer des Besitzers aufreißt. Die deutsche Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner bezeichnete das System sogar als "Trojaner".

Siehe auch: Ilse Aigner - Microsofts Xbox One ist ein Trojaner

Microsoft versucht diese Bedenken nun zu zerstreuen und verwies in einem Blog-Beitrag auf Xbox Wire auf die umfassenden Einstellungsmöglichkeiten der Kinect-Funktionalität.


So heißt es, dass das System bei Erstinstallationen den Besitzer durch zahlreiche Optionen führt, darunter automatisches (oder manuelles) Einloggen, Datennutzung, Benachrichtigungen und eben auch Privatsphäre. Betont wird dabei vor allem, dass wenn die Xbox One aktiv ist und man im Wohnzimmer schlichtweg nur ein normales Gespräch mit anderen führt, dieses nicht aufgezeichnet oder gar hochgeladen werde.

Der Sensor muss zwar angeschlossen, aber nicht aktiv sein: Es wird laut Microsoft nämlich möglich sein, die Kinect-Funktionalität auch während des Spielens oder des Ansehens von Filmen zu pausieren. Wer die Sprachsteuerung nutzt, der kann die Xbox One per "Xbox Off"-Kommando ausschalten. Danach reagiert die Konsole aber nur auf ein einziges (Sprach-)Kommando und zwar "Xbox On". Doch auch das kann deaktiviert werden, sodass Kinect nicht mal mehr auf den (Sprach-)Befehl zum Hochfahren hört.

Das Redmonder Unternehmen schreibt, dass Spiele oder Anwendungen mit Kinect 2 zwar Daten wie "Videos, Fotos, Gesichtsausdrücke, Herzfrequenz uvm." erfassen können, diese Informationen die Xbox One nie ohne die "explizite Erlaubnis" des Besitzers verlassen werden.

Siehe auch: Xbox One - Online-Pflicht alle 24 Stunden bestätigt Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, kinect für windows Xbox One, Kinect, Bewegungssteuerung, Kinect 2, kinect für windows Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren95
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:25 Uhr LUOOV Mifree Q8 Smartwatch Wasserdicht Handgelenk Sportuhren für IOS und Android iphone 5c 6s und Huawei Samsung Edge-LG Smartphone(Klettern / Wandern / Laufen / Walking / Camping) [Lebendige orange]
LUOOV Mifree Q8 Smartwatch Wasserdicht Handgelenk Sportuhren für IOS und Android iphone 5c 6s und Huawei Samsung Edge-LG Smartphone(Klettern / Wandern / Laufen / Walking / Camping) [Lebendige orange]
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
55,44
Ersparnis zu Amazon 37% oder 32,55
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden