SimCity-Insider: Offline-Modus wäre leicht möglich

Die Server-Probleme der ersten Woche des PC-Spiels SimCity dürften langsam der Vergangenheit angehören, die Lage stabilisiert sich zunehmend. Das bedeutet aber nicht, dass sich der Ärger legt, ganz im Gegenteil.

Seit den massiven Problemen rund um die Online-Pflicht der Städtebau-Simulation SimCity beteuern Entwickler Maxis wie Publisher Electronic Arts, dass ein Offline-Modus gar nicht machbar wäre, selbst wenn es die beiden Unternehmen (nachträglich) wollten. Immer und immer wieder sagte Maxis-Managerin Lucy Bradshaw, dass dies technisch nicht (mehr) möglich sei, da beispielsweise ein "signifikanter" Teil der Rechenleistung auf den offiziellen Servern durchgeführt werde.

SimCity - Deutscher TV-Spot
(HD-Version)

Stimmt nicht, sagte nun aber ein SimCity-Entwickler, der nicht namentlich erwähnt werden wollte, gegenüber dem Gaming-Portal 'Rock, Paper, Shotgun'. Er behauptet, dass die Server nicht für die Berechnung nicht-sozialer Aspekte des Spiels herangezogen würden und ein "Einzelspielermodus" (also eine Offline-Variante) mit "minimalem Aufwand" herstellbar wäre.

Siehe auch: SimCity - Offline-Modus wird derzeit ausgeschlossen

Laut Rock, Paper, Shotgun konnte der Entwickler auch direkt beweisen, dass er an SimCity mitgearbeitet hat, wie wird allerdings nicht verraten. Der Entwickler zeigt sich über die Aussagen von Lucy Bradshaw "verwundert" und sagt: "Ich habe keine Ahnung, warum das behauptet wird. Es ist möglich, dass Bradshaw das missverstanden hat oder falsch informiert worden ist."


Ähnliches hatte auch das Gaming-Blog 'Kotaku' herausgefunden und gemeint, dass man es geschafft habe, zumindest knapp 20 Minuten ohne Internet-Verbindung zu spielen. Auch Minecraft-Schöpfer Markus "Notch" Persson teilte per 'Tweet' mit, dass er trotz Server-Absturz weiterspielen konnte.

Die Server erfüllen laut Aussagen des Maxis-Entwicklers auch den Zweck, dass sie vor Schummeln oder Hacks schützen sollen, dieser Überprüfungs-Prozess läuft aber nicht in Echtzeit, sondern dauert ein paar Minuten.
Mehr zum Thema: SimCity
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
wer hätte das gedacht ;-)
 
[re:1] paris am 13.03.13 15:05 Uhr
(+15
@fraaay: jepp dazu braucht man keine "Insider". Das das eine reine Ausrede für den Kopierschutz ist sollte glaube ich jedem klar gewesen sein. Es gibt genug Spiele die ähnlich "komplexe" Berechnungen mit Leichtigkeit auf einem lokalen Rechner durchführen. Dazu ist keine Cloud nötig.
 
@paris: Was mich nur mal interessieren würde wen die Dame mit ihren Aussagen da eigentlich für dumm verkaufen wollte. Ihr hätte doch auch von vorneherein klar sein müssen dass ihr die meisten Leute kein Wort glauben. Für so blöd kann man doch seine Kunden nicht halten.
 
@fraaay: Wer gibt schon gern die Kontrolle ab wenn er die nutzer an den eiern hat?
 
[re:4] sk-m am 13.03.13 15:11 Uhr
(+3
@paris: Ja ändert trotzdem nichts an der Tatsache das es sich genügend Leute kaufen als das die Entwickler daraus lernen würden.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

SimCity im Preisvergleich

SimCity bei Amazon

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles