SimCity-Insider: Offline-Modus wäre leicht möglich

Die Server-Probleme der ersten Woche des PC-Spiels SimCity dürften langsam der Vergangenheit angehören, die Lage stabilisiert sich zunehmend. Das bedeutet aber nicht, dass sich der Ärger legt, ganz im Gegenteil. mehr... Simcity, Maxis, Simcity 5 Simcity, Maxis, Simcity 5 simcity.com

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wer hätte das gedacht ;-)
 
@fraaay: jepp dazu braucht man keine "Insider". Das das eine reine Ausrede für den Kopierschutz ist sollte glaube ich jedem klar gewesen sein. Es gibt genug Spiele die ähnlich "komplexe" Berechnungen mit Leichtigkeit auf einem lokalen Rechner durchführen. Dazu ist keine Cloud nötig.
 
@paris: Was mich nur mal interessieren würde wen die Dame mit ihren Aussagen da eigentlich für dumm verkaufen wollte. Ihr hätte doch auch von vorneherein klar sein müssen dass ihr die meisten Leute kein Wort glauben. Für so blöd kann man doch seine Kunden nicht halten.
 
@jigsaw: Bei der Gängelung, die die Kunden mit sich machen lassen, braucht man seine Kunden nicht für blöd halten, denn sie sind es.
 
@jigsaw: "Für so blöd kann man doch seine Kunden nicht halten."
Scheinbar gilt das für viele doch, oder warum kauft irgend jemand so einen Mist! - BTW: Als reines Offlinespiel würde ich mir das Spiel kaufen, aber so - nein danke!
 
@paris: Ja ändert trotzdem nichts an der Tatsache das es sich genügend Leute kaufen als das die Entwickler daraus lernen würden.
 
@fraaay: Wer gibt schon gern die Kontrolle ab wenn er die nutzer an den eiern hat?
 
@fraaay: Den bekommen dann aber nur die "Raubkopierer" wenn die Crackergemeinde Erfolg hat.
 
Interessiert doch die EA Kunden nicht. Stockholm Syndrom nennt man das wohl.
 
@GerdGyros: Ich würde es gerne Spielen, aber was die sich bei den kleinen Karten gedacht haben ist mir nicht klar
 
@wolver1n: Das wird dir klar werden wenn das "Map-Size-Expansion DLC" für 9,99 EUR raus kommt. :-)
 
@wolver1n: Die Karten sind doch gar nicht so klein?! In diesem SimCity musst du die Region als eine Karte sehen und nicht nur den Einzelabschnitt für eine Stadt. Du kannst in einer Region auch ganz alleine Spielen (hab mir z.B. spaßeshalber mal ne 16er-Region privat erstellt). Aber die Wechselwirkung zwischen den einzelnen Städten ist mitunter wichtiger Teil des Spielprinzips in diesem SimCity-Teil.
 
@RebelSoldier: ich warte wohl noch 1-2 Monate bis wirklich alle Probleme aus der Welt sind und dann werde ich es wohl auch mal ansehen
 
Als ob EA & Co. das nicht selbst wüssten, dass dies machbar ist. Hier wird einfach wieder einmal der Kunde von EA verarscht und wird zur Internetnutzung gezwungen...Hauptsache mehr Kohle scheffeln..
 
@Vitrex2004: wieso scheffelt EA deshalb mehr Kohle ? Ich glaube das der Onlinezwang viele potentielle Käufer (mich eingeschlossen) abschreckt und dadurch doch einige Spiele weniger verkauft werden. Der Kopierschutz sorgt bei den "Raubkopierern" lediglich dafür, daß es die Leute, die es eh nicht gekauft hätten, jetzt auch nicht nicht spielen.
 
SimCity hat viel mehr Mängel als nur den erzwungenen Onlinemodus. Und ich verstehe immer noch nicht, wieso sich das Spiel trotzdem so gut verkauft.
 
@RobCole: weil sich jeder we irre drauf freut weil die SimCity spiele immer cool waren? Ich habs mir noch nicht gekauft wegen dem OnlineKopierschutz generell auf ein neues SimCity hab ich aber auf jeden Fall riesen Bock - das lässt dann auch mal über einige Mängel hinwegsehen.
 
@paris: Deine Entscheidung, ich möchte eine Metropole und keinen (im Vergleich) Bauernhof. Da warte ich lieber auf Cities in Motion und hoffe das deren Entwickler es besser machen.
 
@RobCole: Auch das ist ein Grund warum ich es noch nicht gekauft habe. Ich hab Cities in Motion probiert und fand es so schlecht das ich lieber wieder eines der über 10Jahre alten SimCity ausgepackt hab. Ich hoffe Metropolen kommen dann im ersten Addon zu SimCity ;)
 
@RobCole: Cities in Motion hab ich alle Ausgaben gespielt, dennoch hat es mir wesentlich schlechter als Sim City gefallen, da es in meinen Augen zu einfach und zu wenig komplex war. Die Städte wachsen darin zu schnell und es könnte viel mehr Micromanagement geben. Positiv an CiM ist dafür, dass man mehr das Gefühl hat, dass das Spiel für die Spieler entwickelt wurde und das Spielen so einfach wie möglich machen möchte.
 
@RobCole: Oder Civitas. http://www.kickstarter.com/projects/1584821767/civitas-plan-develop-and-manage-the-city-of-your-d
 
@RobCole: Wahrscheinlich verkauft es sich gerade wegen der Online-Pflicht so gut.
 
@RobCole: Ohhhh ja, was liebe ich den Fehler wenn die Löschfahrzeuge im Stau hängen da SEinsatzfahrzeuge keinen Vorang haben oder 10x an dem Brand vorbei fahren bevor sie ihn löschen. Auch gut ist, das die Autos sich anstatt über die Hauptstraße durch die kleinen Nebenstraßen zwängen und so nen Megastau entsteht. Die KI, sofern überhaupt welche vorhanden ist, ist unterste Schublade.
 
Wenn die Leute so einen Quatsch behaupten, dann würde ich tiefer bohren. Welche Berechnungen sollen das denn bitte sein, wie werden diese durchgeführt, Datenvolumen etc... einfach ein bissel technischer werden und so das Kartenhaus von denen zum Zusammenbruch bringen.
 
Während die einen News Seiten noch abschreiben, haben das andere bereits erfolgreich selbst nachgetestet. Einfach mal bei golem.de nachlesen. 20 min kann man ohne direkte serververbindung spielen. Der spielstand wird auch dann lokal abgelegt ( mehr oder minder fehleranfällig). Innerhalb der 20 Minuten ist das Spiel ohne Probleme spielbar. Entscheidungen in der cloud ist Bullshit.
 
Warten wir mal ab bis demnächst das erste SimCity gecrackt kommt. EA tut ja gerade so, als müssten die in der Cloud riesige Klimamodelle berechnen. Meines erachtens werden die Leute hier nur für blöde gehalten um EA ein Abzockermodell zu generieren. So wie bei den InApp-käufen. Etwa: Du wollen grössere Stadt? - Musst du Land kaufen.
 
@LastFrontier: Ja nur eine frage der Zweit dann können alle Simcity spielen.
 
@LastFrontier: Das wäre echt 'ne Show, wenn bald der erste Offline-Crack für das Spiel käme. Da können sich die Cracker endlich mal nützlich machen :)
 
Hey, das klingt, als würde der Shitstorm an Fahrt gewinnen. In Anbetracht der neuen Beweislage (Mitarbeiter) sollte da ja bald eine Wortmeldung von Frau Bradshaw kommen...
 
@doubledown: ist aber schon lustig, dass ich teils auf Spiele verzichte, weil es mit so viel Scheiße daherkommt, dass es einem die Sprache verschlägt. Ich hätte mir auch gern Alice Madness Returns gekauft - aber mit Origin? Nein, Danke. Niemals.
 
@divStar: Dir ist aber schon klar das es Alice auch für Steam gibt ? Dort war es 5€ grade mal...
 
@LastFrontier: Und, habt ihr alle schon Diablo 3 durch? lach
 
Schade das so gute Spiele zum Schluss so beschränkt werden!
Was ist so falsch an nem Auswahlmenü "Single Player (Offline), Multiplayer (Online)"?
Da lob ich mir dann doch die alten Spielekonsolen, die dem Onlinewahn noch nicht ausgeliefert waren. Echt traurig!
 
Wenn man bedenkt auf einen Server kommen viele tausend Spieler, dann kann die benötigte Leistung nicht so hoch sein dass sie ein PC nicht schaffen könnte.
Das war aber direkt klar, es wäre aber schön wenn hier der Beweis erbracht werden könnte und somit EA / Maxis Lügen den Spielern gegenüber öffentlich wird, so dass sie gar keine andere Möglichkeit mehr hätten als es zuzugeben.
Hätte mir nur gewünscht dass mehr Leute das Spiel hätten liegen lassen. Gibt ja auch kein Crack, dann könnte man schlechte Verkaufszahlen nicht mit Raubkopierern begründen. Wären vielleicht sogar in Zugzwang geraten doch einen Offline Patch zu machen oder es hätte kaum jemand gekauft.
Leider lassen sich zu viele verarschen, und so macht EA und Co weiter wie bisher. Wahrscheinlich fällt denen noch schlimmeres ein als dieser Kopierschutz.
 
Das war doch logisch das die Aussage die heimischen PCs seien zu schwach für die benötigte Rechenleistung lediglich ein unhaltbare Behauptung von EA sein. Aber selbst jetzt wird von den Verantwortlichen immer noch schön weiter das blaue Himmel gepriesen.....die denken die User wären wohl alle dumm und bemerken ihre eigene Dummheit nicht. Naja EA und wenn ich lese was nun mit C&C geplant ist dann kommt pay 2 win dabei raus. Denn es wird dazu geschrieben das pay 2 win vermieden werden soll......was bei EA soviel heißt wie ja du wirst bezahlen müssen um weiter zu kommen aber wir sagen es dir erst wenn du an die Stelle im Spiel kommst.
 
Kann man dieses Thema nicht endlich mal Ruhen lassen? Seit fast 10 Jahren wird nun bei jedem Titel über EA gelästert und jedes Mal wird das gleiche Geblubber abgelassen. Was hats unterm Strich gebracht? EA fährt Rekordumsätze und auch der hundertste Aufguss wird von der Masse gekauft. Wenn einem die Konditionen, zu denen ein Produkt angeboten wird, nicht gefallen, dann kauft man es eben nicht. Von mir aus können sie jeden Spieler dazu verpflichten, sich beim Spielen zu filmen und das Videoband an EA zu senden. Solange potentielle Käufer über die Bedingungen informiert werden (wie es auf der Verpackung geschieht), entscheidet die Nachfrage über Erfolg und Misserfolg.-------------------------------------------------Schon vor 13 Jahren wollten gefühlte 90% der Spieler EA boykottieren, nachdem die Entwicklung von Dungeon Keeper 3 auf Eis gelegt worden war. Mit Battlefield 1942 war alles vergessen und plötzlich war EA wieder IN. Seither gibt es fast im Jahrestakt ähnliche Aufruhen - jedoch ohne spürbares Ergebnis. Langsam wird es langweilig. EA bleibt EA und die Masse wird es kaufen, denn ihre Ansprüche sind erfüllt. Außerhalb des Internets kümmert sich niemand um Serverausfälle, Origin und Firmenpolitik. Solange sich das nicht ändert, werden die Kritiker nur müde belächelt.
 
@web189: Ahso... weil EA also schon vor 10 Jahren scheisse war und immer noch scheisse ist, ignorieren wir das jetzt also und tun so als wären sie nicht scheisse? Komische Logik. Übrigens EA ist scheisse ;D
 
@dodnet: Das hab ich nicht gesagt. Nur, dass das Thema im Internet seit über einem Jahrzehnt permanent durchgekaut wird und absolut jeder, der sich informiert, darüber Bescheid weiß. Die Probleme liegen ganz woanders: a) zieht kaum jemand einen Boykott konsequent durch b) lebt EA von einer gänzlich anderen Zielgruppe, die auch nach der tausendsten News im Internet noch kaufen wird.-------------------------------------------------------------- Einfach KONSEQUENT boykottieren und keine Produkte der Firma kaufen. Dann hat man keine Probleme und gut ists. Kritik ist immer sinnvoll, aber hier stimmen die Leute doch ohnehin nur einander zu und stürzen sich auf einzelne Außenseiter. Wer wirklich etwas an der Geschäftspraktik ändern will, muss außerhalb des Internets aufklären, denn dort befindet sich die eigentliche Zielgruppe. Ob sich diese dafür interessiert steht dann noch auf einem ganz anderen Blatt. Diese Artikel sind etwa so sinnvoll wie der wöchentliche Bericht "McDonalds noch immer ungesund" im Vegetarier-Journal.
 
@web189: kann man nur 100% zustimmen :)
 
Das Spiel gefällt mir soweit ganz gut. Jedoch wird es schnell langweilig da die karten zu klein sind. Mindestens 4X grösser muss es schon sein!
Onlinezwang stört mich nicht wirklich. Ich lade auch oft Games "kostenlos" herunter. In diesem Fall habe ich mir eine Serial gekauft von einem Keystore für 42 Euro die Limited Edition.
 
@Nils16: Da die Region und die Wechselwirkung der Städte zueinander wichtiger Teil des Spielprinzips ist, musst du die Region als große Karte sehen und nicht die einzelne Stadt nur betrachten. So klein sind die Regionen gar nicht. Und wenn du kein Bock auf fremde Mitspieler hast: Einfach eine privat erstellen.
 
RELOADED wirds schon richten und einen Beweis für einen Offline Mode bringen.... ;)
 
Warum sollte ich mich über den Onlinezwang aufregen ?! Das würd ich doch nur tun wenn ich darauf warte das ich es mir irgendwo auf ner Boerse ziehen kann für lau. Anders ist das gelaber hier nicht verständlich. As Simple as that. You don´t like it you haven´t to buy it ! Andere machens auch nicht besser ( Cities ect pe pe ). Persönlich find ich das Spiel gut auch wenn mir der kleine " Baukasten " auch nicht zusagt.
 
@Echorausch: Wenn du die News der letzten Tage zu SimCity verfolgt hättest, wüsstest du, warum sich viele am Online-Zwang aufregen
 
@Echorausch: "Warum sollte ich mich über den Onlinezwang aufregen" - Weil er nicht funktioniert. Die Serverausfälle sprechen Bände. Davon abgesehen verursacht Origin auf vielen Rechnern genug Probleme um als Schadsoftware durchzugehen.
 
@web189: Beleg, Zitat aus Wikipedia: "[...]dass Features von Origin das [...] Spiel Battlefield 3 verlangsamte oder abstürzen ließ. [...] Weiterhin verwendet Origin vergleichsweise große Mengen an Arbeitsspeicher, auch wenn es nicht benötigt wird."
 
@web189: hm... ich weiss nciht ob ich wirklich alles für bahre münze nehmen würde nur weils bei wikipedia steht. bei mir läuft origin/steam und uplay den ganzen tag und im verhältniss zu steam ist origin ein waisenkind (228mb zu 89mb achja und uplay 58mb, und wenn wir schon dabei sind, explorer shell immerhin 100mb, skype 84 ^^ .. nur ums ma zu vervollständigen), aber komischerweise regt sich da niemand drüber auf ^^. ich kann Echorausch und web189 (in post [11] sehr gut verstehen und vermeide es eigentlich auch meine nicht populistische meinung hier kund zu tun da man für eigenes denken abgestraft wird und auch keinerlei meinungsaustausch zu stande kommt. die ganze hetzkampanie gegen origin nervt auch mich, das einzige was mich an ea stört ist die stetig nachlassende qualität der games wegen zeit druck, ansonsten ist es mir egal ob ich nen onlinezwang drin habe oder nicht da ich sowieso dauernd mit dem rechner online bin, ich unterwegs einfach besseres zu tun habe als mich mit freunden zu treffen um sie dann dank meines laptops/handys zu ignorieren, ich verkaufe auch meine gebrauchten games nicht denn ich habe das urzeitgen des jäger und sammlers noch in mir und bin auch stolz drauf und achja .. ich zahle auch für die spiele die ich spielen will. aber zu web hier als antwort muss ich sagen: dann warste wohl noch nie bei einem launch eines mmo's am spielen, da geht generell nie etwas, das ist normal, aber auch da ist es nunmal so das es sich nach und nach einpendelt, wenn ea die server irgendwann streicht bin ich mir ziemlich sicher das irgendwer freeshards aufmachen wird, also sehe ich auch da keinerlei probleme. ich könnt noch ewig weiter schreiben aber ich lass es an der stelle gut sein.
 
@Echorausch: Das hat nichts mit dem Warten auf eine Kopie zu tuin. Erstens, wenn ich für ein Spiel bezahle dann will ich es auch ohne Probleme gleich spielen können und nicht erst warten bis die Verantwortlichen sich bequemen mal die Server richtig zu konfigurieren. Zweitens. Ich will ein Spiel auch gerne unterwegs mit dem Laptop spielen können ohne das ich den teuren mobilen Traffic dafür benutzen muss. Und drittens möchte ich bei einem Spiel für das ich bezahlt habe nicht ständig von der Gnade des Publischers abhängig sein und ihm vertrauen müssen das er die Server nicht in 2-3 Jahren abschaltet um eine eventuelle Neuauflage atraktiver zu machen.
 
Warum sollten die auch so blöd sein und die Berechnungen auf ihren eigenen Servern durchführen und dafür keine Gebühren verlangen?
 
@dodnet: Weil ich erstens schon für das Spiel bezahlt habe und das zweitens eine gute Möglichkeit für den Kopierschutz ist. Selbst wenn das nur alle 20 Minuten (wie von Golem getestet wurde) stattfindet, macht das das Knacken des Kopierschutzes extrem schwer.
 
@Draco2007: Vorausgesetzt es wäre so und die EA Server würden für dich Berechnungen durchführen so kannst du dir sicher sein das EA Gebühren für verlangen würde denn es sind Kosten für EA und bei 100 000 Spieler die das Game eventuell zocken würden würde es verdammt teuer für EA und das hast du noch nicht bezahlt an EA da könntest dir sicher sein das Ea dafür zusätzlich Kohle sehen wollte oder das Game zu Utopie Preisen verkauft werden müsste. Diese Tatsache wird eben gern vergessen das Rechenpower für jeden einzelnen User ins Geld geht denn auch EA Rechner verbrauchen mehr Energie wenn sie mehr rechnen müssten. dieser Onlinezwang ist nur Gängelei und Datensammelwut und sie werden noch dreister werden denn scheinbar lassen sich einige ja sehr viel bieten
 
@Chris77: Naja aktuell sieht es so aus, als wenn nur alle 20 Minuten irgendwas passiert. Das reduziert die benötigte Leistung doch massiv. Und die Lüge, dass die Spieler-PC nicht ausreichen, sollte ja jeder erkannt haben...es geht nur um einen Kopierschutz, also nehme ich eine kleine aber wichtige Berechnung und verlagere die auf die EA Server. Damit habe ich einen Kopierschutz ähnlich effektiv wie bei einem MMO. Datensammelwut wage ich zu bezweifeln. Und "Gängelei" würde bedeuten, dass der Publisher das nur einbaut um den Spieler zu ärgern und DAS ist noch bescheuerter als die Rechenpower-Lüge.
 
Ist doch total klar ... seit beginn habe ich mehrere Sitzungen ohne Probleme spielen können obwohl oben links über eine Stunde angezeigt wurde das die Verbindung abgebrochen ist. Nur zum Speichern der Spielstände scheinen sie 'nötig' zu sein. Auch wenn ich das Spiel gekauft habe hoffe ich inständig das demnächst ein kecks dafür kommt. Es kann nicht sein das wenn ich mal ne halbe stunde zeit habe zwanzig minuten damit verbringen muss mich in die Warteschleife deren server einzureihen.
 
Solange die Konsumenten weiter wie Schafe alles fressen ist doch alles gut...
 
Sobald es offline spielbar ist, werde ich es mir kaufen.
 
@therealgoblin: für die Offline-Version wirst du nichtmal bezahlen müssen ^^
 
@BachManiac: Hehe - normalerweise schäme ich mich ja für Leistung nicht zu löhnen... aber in dem Fall wohl eher nicht^^.
 
@BachManiac: Sorry, aber das ist nun wirklich erbärmlich. Ich werde es mir auch kaufen, sobald ein Offline-Mode integriert wird und werde das auch in vielen Rezensionen (z.B. auf Amazon) betonen, dass ich es nur wegen dem Offline-Mode gekauft habe. Solange es keinen Offline-Mode gibt, werde ich mich noch mit SimCity 4 Deluxe vergnügen und mich auf z.B. Amazon am Shitstorm gegen den Onlinezwang von SimCity 5 beteiligen.
 
@seaman: Soll eine Rezension dort nicht Empfehlungen sein, von Leuten, die das Produkt besitzen? :(
 
@DARK-THREAT: leider nimmt amazon das nicht immer so genau.. es gab auch schon die Möglichkeit eine Rezension abzugeben für Dinge die noch gar nicht auf dem Markt waren.. ich glaube das ist mittlerweile nicht mehr machbar? ansonsten orientiert man ich an den von amazon bestätigten Kauf .
 
Hab's zurück geschickt.. sollen die ihr Mist behalten. Keine Lust mehr auf diese ganze Kacke. Ich will hier nicht immer weiter in die Politik abdriften sondern Spiele spielen mensch.. das ist alles nur noch traurig.
 
Das Ganze ist ein weiterer Versuch seitens EA die Kundschaft mittels
einer neuen Nebelkerze zu gängeln/kontrollieren. Ist ja völlig klar,
in Zeiten von Quad-Core CPU's und hochleistungs Grafikkarten selbst
in 500 Euro PC's wollten sie ja nur den Usern einen Gefallen tun.
Eben damit der eigene PC nicht so viel rechnen muss. Verarsche hoch
drei nenne ich sowas! Wie viele andere Kommentatoren hier kaufe ich
keine EA Spiele mehr. So einfach ist das.
 
@yellow_man: Aber so was von. Vier meiner sechs Kerne langweilen sich bei dem Spiel zu Tode...
 
Ich hab bis jetzt jedes Simcity Tage lange gespielt. Diese hab ich mir nicht mal gekauft. Genau aus denen Gründen und EA. Kaufe nur Spiele von EA wenn sie wirklich genial sind. Das sind leider wenige. Aber was die mit mir als Kunde machen ist eine Frechheit!
 
Was mich halt ständig wundert ist nur dass sich quasi niemand über den Preis aufregt?Das Spiel kostet in der "Limited Edition" (was auch immer das heissen mag) 60!€... 60 Steine.Ähm hallo.EA muss hier keine Lizenzkosten bezahlen.Wofür bitte dieser hohe Preis?Selbst ohne Always-on und komplett hanebüchener Online-Cloud-Save-Facebook-was-weiss-ich, wäre das Spiel für den PC mal komplett viel zu teuer.Der große Witz dabei ist halt auch noch dass die Simulation nur unsinn simuliert.Das Spiel wurde anscheinend auch noch halb fertig auf den Kunden los gelassen.Hat mich anfangs doch in den Fingern gejuckt aber dar ich EA und Ubisoft seit längerem komplett meide, bin ich nun doch glücklich erfolgreich wiederstanden zu haben.Achtung das ist nur meine Meinung und auch keine Trollerei oder Basherei, ich bin nur glücklich das mein Geld hier bei mir liegt und nicht bei irgendwelchen Fettärschen die in uns nur noch Konsumenten und keine Kunden mehr sehen.MfG Tribi
 
@Tribi: Der Preis ist allgemein immer noch viel zu billig. Die Entwicklungskosten haben sich in den letzten 20 Jahren vervielfacht, der Preis der Spiele aber nicht. Klar mehr Kunden, aber nicht in dem Umfang. Wenn es danach gehen würde, würden Spiele MINDESTENS 70€ kosten, eher noch 100€. Da das aber niemand bezahlt, hat man sich DLCs und einiges anderes ausgedacht um das fehlende Geld reinzubekommen.
 
@Draco2007: Yo man, für dich kann's dann sogar 150 Euronen kosten, denn du hast's ja offensichtlich. Wenn ich sowas lese: "Entwicklungskosten haben sich in den letzten 20 Jahren vervielfacht, der Preis der Spiele aber nicht." Das Gegenteil ist nämlich der Fall. Die Programmer-Teams werden immer schlechter
bezahlt und fast nur noch Projektbezogen angeheuert. Den Reibach machen
dann die Publisher mit Leuten wie dir...
 
@yellow_man: Wieso wirst du denn persönlich? Mag sein, dass die Publisher da viel Kohle einstreichen, aber es ist ein Fakt, das AAA-Titel heute kaum noch unter einem mittleren zweistelligen Millionenbetrag zu entwickeln sind. Da mag viel Marketing und ähnliches dabei sein, trotzdem gehört das zu den Kosten dazu. Habe ich denn gesagt ich finde das gut? Ich meine nicht...also wieso greifst du mich dann gleich so an? Ich habe nichts weiter getan, als FAKTEN erklärt...ich habe aber nicht gesagt, WO das ganze Geld hingeht. Ich habe nie behauptet, dass das an die Entwickler geht, da wird gespart ganz klar. Und trotzdem war vor 20 Jahren sowas wie GTA4 (100 Millionen Entwicklungskosten) niemals denkbar. Also komm du mal lieber wieder runter und hör auf Leute die du nicht kennst, dumm von der Seite anzumachen. Und ja, ich würde auch 100-150€ bezahlen, wenn das ganze dann OHNE DLCs und Online-Aktivierung jeder Art auskommen würde. Wird aber nicht passieren, lieber verkauft man einmal im Jahr ein beschissenes CoD mit Map-Packs für 15€ und zieht den "Kunden" damit noch viel mehr Geld aus der Tasche...man versteckt den Preis einfach....damit noch mehr dummes Vieh darauf reinfallen kann...Geiz ist Geil....muss ja gut sein...
 
@Draco2007: Weißt du was noch alles mit in die Entwicklungskosten mit eingerechnet wird? Der Schmierzettel mit dem Brainstorming zu SimCity 1!
 
@Draco2007: Was nimmst du eigentlich ? Wie kann es dann sein das das z.b. Galaxy on Fire 2 für das Ipad nur 7€ kostet, aber trotzdem sehr viel Gewinn einfährt - und zudem ein längeres Gameplay hat als so viele 70€ Spiele ? Ohne das es einen Onlinekopierschutz hat ??? Und dies ist nur eines von vielen Spielen... Hier wird niemand Persönlich, du wirst nur mit der Realität konfrontiert !!!
 
@Horstnotfound: Ähm du vergleichst ein Tablet Spiel mit einem AAA-Titel? Ich habe AAA-Titel sogar explizit gesagt und nicht Smartphone/Tablet-Spiel, oder Indie-Titel....Auch das war KEINE Aussage über Spielspass oder Spiellänge. Ich kann auch mit einem "billig" produzierten Indie-Titel Spass haben, vllt sogar länger als mit einigen AAA-Titeln. Aber das ändert nichts daran, dass die Entwicklungskosten für so einen Titel exorbitant gestiegen sind. Und willst du jetzt tatsächlich einen Tablet-Titel zum Beispiel mit einem aufwändig produzierten Assassins Creed vergleichen? Ich hoffe nicht. Es geht mir ausschliesslich um AAA-Titel, wie Assassins Creed, GTA, oder eben SimCity. Und nochmal, die Preise MÜSSTEN höher sein, SIND es aber NICHT. Und das kommt daher, dass der eigentliche Preis unter DLCs und anderen Dingen VERSTECKT wird. Und nur mal zu dem "Onlinekopierschutz" bei deinem Tablet-Spiel. Allein iOS ist schon der Kopierschutz. Ohne Jailbreak, der div. Sicherheitsrisiken birgt, kommst du nicht "illegal" an das Spiel ran. Also wozu noch einen weiteren Kopierschutz? Die Frage ist also eher, was nimmst du um ein Tablet-Spiel mit einem AAA-Titel zu vergleichen?
 
@Draco2007: Dieses unseres jetziges Spiel ist im Leben kein AAA Titel.Es wird vielleicht von EA so geblendet und getrimmt.Lies mal ein wenig im EA oder von mir aus auch 4Players Forum über das Spiel.Nicht mal die Wegfindung funktioniert.Alles billigstes MAchwerk.Leuteverarsche, mehr isses leider nicht.Auf Youtube sind ein paa Videos bei denen würd ich mich als MAxis Spieldesigner, Progger und vor allem Qualitätsprüfer mal ganz schnell nen wackeligen Stuhl undn stück Seil kaufen....Unglaublich mit welcher Dreistigkeit man uns(Kunden,Konsumzombie,Schlachtsparschwein,usw.)mit vollem Kalkül anlügt.Dieses stück Machwerk ist nichtmal 50% Wert getestet zu werden.Die Simulation simuliert ja nichmal.Sie erfindet Geisterbürger, Phantomautos... BEdürfnisse stimmen nicht.Es funktioniert einfach garnix.DIe ersten Sims gehen auf die ersten freien Arbeiten und die ersten die wieder aufhören steuern die ersten freien Wohnungen an.OMG was ne verarsche...Es gibt Videos da hat einer NUR mit Residential, also null I oder C über 200k Sims..... mit nichts ausser Parks und R... sauber die Haarn geschnidde...Lächerlich.MfG Tribi
Edit:So ganz nebenbei wurde nun auch der Debugmodus gefunden in dem man das Spiel ganz normal Offline ohne einschränkung Stundenlang spielen kann.Ohne einschränkungen.Von wegen Onlinezwang wegen ausgelagerten Berechnungen.
 
Dieser Sim-City Entwickler sollte lieber Analyst werden.
 
Als wenn diesen Blödsinn irgendjemand geglaubt hätte!
Was haben die für Server, so verbuggt wie das Spiel ist?! ^^
 
Wer's glaubt, wird selig.
 
Nun ja. Als Kopierschutzmaßnahme war es jedenfalls erfolgreich. Für den Publisher sind die ersten zwei Verkaufswochen die wichtigsten. Bisher gibt es keine gecrackte Version des Spiels. Das ist für EA exakt das, was sie wollten. Wenn dann bald mal eine Version erscheint, ist Sim City verkaufstechnisch eh schon durch. Das soll natürlich nicht heißen, das EA dadurch bessere Verkäufe erzielt hat. Aber man hat sich hier offenbar von Diablo III "inspirieren" lassen. Das hat sich ja sagenhaft gut verkauft (als PC Only Titel). Die dämlichen Krawattenträger bei EA sind wahrscheinlich der Ansicht, dass das am ebenfalls sehr guten Kopierschutz des Spiels lag, und haben das einfach mal so übernommen. Diablo III ist ja bis heute auch nur in einer "abgespeckten" Version gecrackt spielbar.
 
@Darksim: Ich hoffe die meißten haben es wie ich gemacht, sich den Blizz Account von Freunden ausgeliehen und das Game in 7-8 Stunden durchgespielt. Kaufen würd ich mir Dia III niemals...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

SimCity im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles