YouTube mit Jugendprojekt gegen Diskriminierung

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat seine Initiative "361 Grad Respekt" neu gestartet. Der Wettbewerb auf YouTube soll Jugendliche gegen Ausgrenzung und Diskriminierung sensibilisieren.

Denn noch immer würden viele Jugendliche in ihrem Alltag Ausgrenzung begegnen - sei es Mobbing in der Schule, Ignoranz gegenüber Andersdenkenden, Schikanen am Ausbildungsplatz oder im Studium. Im Zuge des Projektes will Google zusammen mit einer Reihe von Partnern aufklären und das Engagement für ein respektvolles Miteinander fördern.

Nutzer im Alter von 13 bis 25 Jahren sind dabei aufgerufen, ein Video zum Thema zu produzieren. "Schreibt allein oder in Gruppen bis zu fünf Leuten beispielsweise einen Rap, kreiert eine Dokumentation oder führt ein Theaterstück auf", heißt es im Aufruf von Sabine Frank, Leiterin Jugendschutz und Medienkompetenz Google Deutschland. Die Einsendungen müssen bis zum 17. März 2013 auf die Projektseite bei YouTube hochgeladen werden.


Nach Anmeldeschluss soll eine unabhängige Jury die kreativsten Beiträge bewerten und die drei besten Einreichungen sowie den "Helden des Alltags" küren. Zu gewinnen gibt es ein Exklusivkonzert der Band Glasperlenspiel in der Heimatstadt des Gewinners. Die Zweitplatzierten werden den YouTube-Star Christoph Krachten alias "Clixoom" treffen und in einem Workshop mehr über die Kunst erfolgreicher YouTube-Video-Produktionen lernen. Dritter Preis und weitere Sachpreise sind Kameras sowie Tickets von FKP Scorpio für die Hurricane-, Southside- und Highfield-Festivals 2013.

Nach dem Wettbewerb soll der 361 Grad-Kanal auf YouTube weiter aktiv bleiben und als Anlaufstelle dienen. Verschiedene Partner sollen hier dazu beitragen, dass dort eine dauerhafte Plattform, die als Anlaufstelle für Diskussionen rund um das Thema dient und den persönlichen Austausch mit Experten von Initiativen wie "Laut gegen Nazis" ermöglichen soll.
Mehr zum Thema: YouTube
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Hoffe wird kein Flop wie letztes mal, alle Gute von mir.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

WinFuture auf YouTube

Interessante YouTube-Bücher auf Amazon