iOS 6: Fast alle hassen Apples neue Kartenlösung

Das neue iPhone mag zwar ein ausgezeichnetes Gerät sein, die neue integrierte iOS-6-Kartenlösung wird aber von fast allen Nutzern zum Teil heftig kritisiert. Schon entstehen die ersten Sammlungen von besonders misslungenen Screenshots der Kartendarstellung von Apple.

Viele iOS-6-Nutzer, die die finale Ausgabe des mobilen Betriebssystems seit gestern auf ihren iPhones und iPads haben, sind von den neuen Karten schwer enttäuscht, ja darüber verärgert. Apple verzichtet seit iOS 6 nämlich auf das Material von Google Maps und hat eine eigene Lösung präsentiert.

Wie die 'BBC' berichtet, hat der niederländische Navigationsspezialist TomTom bereits betont, dass er zwar die Daten geliefert hat, für Apples Umsetzung aber nicht verantwortlich sei. Wie die britische öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt berichtet, habe man bereits etliche Zuschriften bekommen, die diverse Darstellungsfehler und Ungenauigkeiten kritisieren.

Dass die BBC darüber berichtet ist kein Zufall: Nach Angaben von 'SlashGear' sind nämlich vor allem Nutzer außerhalb der USA von zahlreichen kartografischen Ungenauigkeiten betroffen. So heißt es, dass einige Städte gänzlich fehlten oder falsch platziert seien, diverse Orte sind auf Satelliten-Aufnahmen aufgrund Wolken nicht zu erkennen.


In Manchester dürfte Apple hingegen so manchen Nutzer (der nicht City-Fan ist) verlieren: Wer nämlich nach Manchester United sucht, der landet beim Sale United Football Club, einem Hobby-Team. Überhaupt sind viele so genannte Points of Interest an der falschen Stelle (ein Museum ist etwa mitten in einem Fluss zu "finden") platziert.

Allerdings sollte auch betont werden, dass viele der Probleme vor allem die 3D-Ansicht betreffen. Das Gadget-Blog 'Gizmodo' hat sich die "schönsten" Fehler bereits herausgesucht und sammelt diese in einem Beitrag. Twitter-Nutzer finden unter dem Hashtag #ios6pocalypse viele weitere Beispiele.
Mehr zum Thema: iPad
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Mein Leben hat keinen Sinn mehr! Die Karten-App ist anders geworden, scheiße!!! Herr Gott, sonst gibt es auch keine Probleme auf dieser Welt, oder? Bah ey...
 
[re:1] hhgs am 20.09.12 16:59 Uhr
(+4
@b0a1337: Never change a running system!
 
@b0a1337: Nein, gibt es nicht. Du mußt Apple Produkte lieben, komsumieren, gehorchen, Dich manipulieren lassen. Wenn du das alles erfüllst, erlaubt Dir das neue Iphone auch, übers Wasser zu Deinen Ziel zu laufen. Eine Demo erfährst Du dazu in der neuen Kartenlösung ( Ironie aus)
 
@b0a1337: Deine Einstellung ist aber auch nicht gerade toll. :P Ich finde es schon ärgerlich, auch wenn es mir nicht sonderlich wichtig ist.
 
@hhgs: "Never change a running system" ist nicht mehr so wirklich zeitgemäß, wenn du mich fragst. Diese Aussage kommt noch aus Windows 9x-Zeiten oder wahrscheinlich noch früher. Damals war es wirklich so, dass man lieber nichts am System machen sollte, weil sonst schnell eine Neuinstallation folgen konnte. Heute ist das bei Windows zum Glück nicht mehr so und bei den anderen eh nicht.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Preisvergleich Apple iPad

Beliebt auf Amazon

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles