Amazon bereitet offenbar neue Kindle-E-Reader vor

Amazon, Kindle, E-Book, E-Books, Bücher, Buch Bildquelle: Amazon
Amazon macht offenbar "Platz" für neue Kindle-E-Book-Reader: Gerade hat der Versandhändler die WLAN-Variante des Kindle Keyboard (dritte Generation) aus seinem Sortiment genommen, dies dürfte ein Vorzeichen sein, dass demnächst neue Geräte kommen.
Wie das US-Technik-Blog 'The Verge' berichtet, bereitet sich Amazon "ganz offensichtlich" für neue Kindle-Modelle vor und hat deshalb auch den Kindle Keyboard aus seinem Sortiment geworfen, das Gerät hat entsprechend keinerlei Lieferstatus mehr. Diesen hat das Kindle Touch (3G) zwar noch, allerdings schreibt Amazon dort, dass der Touchscreen-Reader "derzeit nicht lieferbar" sei.

Amazon Kindle TestAmazon Kindle TestAmazon Kindle TestAmazon Kindle Test

Abgesehen davon können (US-)Kunden derzeit aktuelles Kindle-Zubehör stark ermäßigt erwerben und bekommen bis zu 40 Prozent Nachlass auf diverse Accessoires, dies betrifft auch das Basis-Modell des Kindle, den man über das Kreditkarten-Partnerprogramm mit Visa ebenfalls um 40 Prozent günstiger bekommt.

Siehe auch: Front-beleuchteter Kindle soll im Juli erscheinen

Das kann man sicherlich als Abverkauf bezeichnen, der einzige Grund dafür ist wohl die Tatsache, dass man die Veröffentlichung neuer Modelle plant. Gerüchte über neue E-Reader-Varianten gibt es bereits länger, insbesondere über ein Gerät mit integrierter Frontbeleuchtung. Besitzer eines Kindle-Geräts (oder auch eines anderen Readers) werden das "Problem" kennen, dass ein derartiges Gerät stets eine externe Lichtquelle erfordert.

Der Amazon-Konkurrent Barnes & Noble hat bereits im Frühjahr ein erstes derartiges Gerät namens "Nook Simple Touch with GlowLight" eingeführt, bei dem der Bildschirm selbst leuchtet. Es ist anzunehmen, dass Amazon nachzieht, vor ein paar Wochen gab es Gerüchte, dass der Versandhändler eine Technik namens "Soft Glow" einsetzen wird: Dabei wird auf der Oberseite des Displays eine Spezialbeschichtung angebracht, die Lichtquelle befindet sich dann an den Rändern des Bildschirms und das diffuse Licht "verteilt" sich dann (gleichmäßig) auf dem gesamten Display.


Darüber hinaus wird erwartet, dass Amazon im Herbst auch ein neues Kindle-Fire-Tablet vorstellen wird, da der 7-Zöller spätestens seit der Veröffentlichung des Google Nexus 7 technisch ins Hintertreffen gerät und die Verkaufszahlen deshalb zuletzt auch stark gesunken sein dürften.

Siehe auch: Kindle Fire 2 soll besseres Display & Kamera haben Amazon, Kindle, E-Book, E-Books, Bücher, Buch Amazon, Kindle, E-Book, E-Books, Bücher, Buch Amazon
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Preisvergleich Kindle Paperwhite

Tipp einsenden