Patch-Day: Microsoft plant nur zwei Updates im Mai

Sicherheitslücken Am 10. Mai wird bei Microsoft der allmonatliche Patch-Day stattfinden, an dem Update für Windows, Office und einige weitere Produkte des Softwareriesen aus Redmond veröffentlicht werden. Seit einigen Jahren findet der Patch-Day grundsätzlich am zweiten Dienstag eines Monats statt.
Für den Mai hat Microsoft jetzt bekanntgegeben, auf wie viel Security Bulletins sich Administratoren und Heimanwender einzustellen haben. Demnach wird es nur zwei Security Bulletins geben. Das erste richtet sich an Windows und wird als kritisch eingestuft. Lediglich die Server-Ausgaben Windows Server 2003 und Windows Server 2008 (R2) werden ein Update erhalten.

Einstufung Art Betroffene Software
1 kritisch Remote Code Execution Windows Server 2003/Server2008/Server2008 R2
2 wichtig Remote Code Execution Office XP/2003/2007/2004 for Mac/2008 for Mac

Das zweite Security Bulletin wird Office betreffen und wurde als wichtig kategorisiert. Hier werden Office XP, 2003 und 2007 ein Update erhalten. Mac-Besitzer müssen Office 2004 und 2008 aktualisieren.

Damit ist der Mai ein ruhiger Monat, nachdem Microsoft im April einen neuen Patch-Day-Rekord aufgestellt hat. Mit 17 Security Bulletins hatte man 64 Sicherheitslücken aus der Welt geschafft.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:55 Uhr DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
DOOM - 100% Uncut - Day One Edition inkl. Steelbook - [PC]
Original Amazon-Preis
54,99
Im Preisvergleich ab
16,90
Blitzangebot-Preis
18,97
Ersparnis zu Amazon 66% oder 36,02

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden