Rechner der EU-Kommission wurden kompromittiert

Hacker Angreifer haben in den letzten Tagen Computer-Systeme der EU-Kommission kompromittiert. Das teilte ein Sprecher der Organisation heute in Brüssel mit. Informationen zu den Tätern gibt es aktuell noch nicht. Der Sprecher bezeichnete die Aktion als ernsthaften Angriff. Zu dieser Einschätzung führte demnach allerdings nicht etwa der Schadensumfang, sondern das gezielte Vorgehen der Täter, hieß es. Nachdem die Attacke am Dienstag entdeckt wurde, seien umgehend Gegenmaßnahmen eingeleitet worden.

Zwangsweise mussten alle Mitarbeiter ihr Passwort ändern. Weiterhin schaltete man vorsorglich den externen Zugang zum E-Mail-System ab. Unvorbereitet sei die EU-Kommission den Angaben zufolge aber nicht getroffen worden. Wie alle größeren Organisationen gehe man ohnehin davon aus, hin und wieder zum Ziel zu werden.

Betroffen war neben Einrichtungen der EU-Kommission selbst auch der Europäische Diplomatische Dienst. Nach einer ersten Lageeinschätzung stehen die Attacken nicht in Zusammenhang mit den militärischen Operationen gegen Libyen. Ob ein Zusammenhang mit dem heute beginnenden EU-Gipfel besteht, ist unklar.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden