LibreOffice - Umfangreiche und quelloffene Office-Suite

Von der Textverarbeitung, über Tabellenkalkulation, Präsentation und Zeichnungen bis hin zum Datenbankmanagement: Die freie Software LibreOffice 6.1 schnürt aus mehreren Programmen ein umfassendes Software-Paket für Office-Anwender.
LibreOfficeLibreOffice Writer

Version 6 - Das ist neu

Mit Version 6 feiert LibreOffice sein sieben­jähriges Bestehen. Aus diesem Grund haben die Entwickler der Office-Suite zahlreiche Neu­e­rung­en spendiert, die nahezu alle Programmbereiche betreffen.

In Writer gibt es ein neues Menü für das ver­ein­fach­te Erstellen von Formularen, die Suchleiste nutzt nun eine zusätzliche Dropdown-Liste mit Suchtypen. Außerdem gibt es einen neuen Tabellenstil und Dokumente lassen sich im verbreiteten ePub-Format abspeichern.

Die Rechtschreibprüfung erkennt jetzt auch Affixe und Verbindungen bei den Benutzer­wörterbüchern. Eine weitere wichtige Neuerung ist die Unterstützung OpenPGP-basierter Verschlüsselungen von Dokumenten. Eine ausführliche Übersicht sämtlicher Neuerungen findet sich in den Release Notes.

Alles an Bord

Seit 2010 wird LibreOffice unabhängig von dem Ursprungsprojekt OpenOffice.org entwickelt. Die erste stabile Version der freien Software-Sammlung für Büroangelegenheiten wurde im Januar 2011 unter der Versionsnummer 3.3 veröffentlicht und knüpft damit zumindest in Sachen Nummerierung direkt an den Vorgänger OpenOffice.org 3.2.1 an. Verantwortlich für die Förderung und Koordination der Bemühungen rund um LibreOffice ist die "The Document Foundation".

Zu den Programmen, die mit LibreOffice auf den Rechner kommen, zählen aktuell die Zeichensoftware Draw und das Textverarbeitungsprogramm Writer. Für Tabellenkalkulation können Nutzer außerdem auf die Anwendung Calc zugreifen. Unter dem Namen Impress finden LibreOffice-Anwender alle Werkzeuge zur Erstellung von Präsentationen. Zu guter Letzt können mit der Software Base Datenbank-Management-Angelegenheiten geregelt werden.

LibreOffice zeichnet sich auch durch eine breite Unterstützung der verschiedensten Office-Formate aus. Im Besonderen können Microsoft-Office-Dateien wie DOCX und DOC problemlos importiert werden. Auch Tabellen mit OLE-Links sollen mit Nutzern von Microsoft Office ohne Probleme ausgetauscht werden können. Ab der Version 4 unterstützt LibreOffice auch Eingaben von Touch-fähigen Monitoren.

Gutes Büro-Werkzeugpaket

Seit der Abspaltung vom OpenOffice.org-Projekt hat sich LibreOffice zu einem eigen­ständigen und umfassenden Office-Paket entwickelt, das für die meisten Nutzer alle für den Büroalltag nötigen Software-Werkzeuge frei zur Verfügung stellt. Darüber hinaus können sich Nutzer über regelmäßige Updates freuen, die neue Funktionen mit sich bringen.




LibreOfficeLibreOfficeLibreOfficeLibreOffice
Diesen Download empfehlen
Kommentieren117
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture wird gehostet von Artfiles