iPhone: Kein Jailbreak für iOS 4.0.x geplant

Handys & Smartphones Das iPhone Dev Team will vorerst keinen neuen Jailbreak für Apples mobiles Betriebssystem iOS veröffentlichen. Man will verhindern, dass Apple die dafür ausgenutzten Schwachstellen mit dem nächsten Update schließt. Der letzte Jailbreak sorgte für Aufsehen, da er allein durch das Besuchen einer speziellen Website durchgeführt werden konnte. Dazu wurde eine Sicherheitslücke im Browser Safari ausgenutzt. Mit der aktuellen iOS-Version 4.0.2 hat Apple die Lücke gestopft und damit auch den Jailbreak verhindert.

Abgesehen von der geschlossenen Sicherheitslücke weist das neue iOS-Update keine weiteren Veränderungen auf. Aus diesem Grund will das iPhone Dev Team keinen neuen Jailbreak veröffentlichen. Für die Nutzer eines entsperrten iPhones gibt es keinen Grund, auf die aktuelle Ausgabe umzusteigen.

Zudem arbeitet Apple derzeit an der Version 4.1 von iOS. Der Betatest läuft bereits. Würde man in dieser Zeit einen neuen Jailbreak veröffentlichen, könnte Apple die Lücke noch vor der Veröffentlichung der neuen Ausgabe des mobilen Betriebssystems beseitigen. Apple zu helfen, kommt für das iPhone Dev Team nicht in Frage.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech MX Master kabellose Maus für Windows/Mac mit Verbindungsmöglichkeiten (Bluetooth, Unifying)
Logitech MX Master kabellose Maus für Windows/Mac mit Verbindungsmöglichkeiten (Bluetooth, Unifying)
Original Amazon-Preis
69,95
Im Preisvergleich ab
69,00
Blitzangebot-Preis
53,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 15,96

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden