WebOS: Ungepatchte Sicherheitslücke gemeldet

Sicherheitslücken Aufgrund einer nun öffentlich gemeldeten Sicherheitslücke in WebOS könnten sich Angreifer einen Fernzugriff auf das Smartphone Palm Pre verschaffen. Zu diesem Zweck wird auf präparierte virtuelle Visitenkarten namens vCards gesetzt. Bei diesen besagten Karten wird von WebOS keine Sicherheitsüberprüfung durchgeführt. Sobald die Visitenkarten auf den Geräten der Opfer betrachtet werden, wird der zugehörige Schadcode ausgeführt. Da sich die vCards neben Bluetooth auch per SMS, Browser oder E-Mail verschicken lassen, besteht überdies die Gefahr eines Fernangriffs.

Aufmerksam wurden auf diese Problematik die Sicherheitsexperten aus dem Hause MWR InfoSecurity. Den bisher bekannten Informationen zufolge könnte der Schadcode verschiedene Funktionen ausführen. Beispielsweise lassen sich auf diese Weise Kontaktdaten an Dritte senden oder Eingaben aufzeichnen, berichtet 'ZDNet'.

Palm wurde diesbezüglich schon im Mai dieses Jahres informiert. Mit einem kürzlich veröffentlichten Update hätte man die Problematik aus der Welt schaffen können. Allerdings ist dies nicht geschehen, sagte der Sicherheitsexperte Alex Fidgin. Ob andere WebOS-Geräte auf dieser Weise ebenfalls angreifbar sind, scheint gegenwärtig ungewiss zu sein.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden