Xbox: Halo 2-Spieler trotzen der Live-Abschaltung

Microsoft Konsolen Microsoft hat die Unterstützung von Xbox LIVE für die ersten Generation seiner Spielkonsole Xbox zwar schon am 15. April 2010 beendet, doch eine kleine Gruppe von Spielern versucht, mit einer ungewöhnlichen Aktion an die "guten Zeiten" zu erinnern - sie weigern sich, sich abzumelden. Seit mehr als drei Wochen halten einige wenige Spieler die Stellung, indem sie einfach versuchen, eine "Halo 2" Multiplayer-Session möglichst lange hinauszuzögern. Dazu gilt es, weder die Konsole abzuschalten, noch die Internetverbindung zu verlieren, denn sind die Spieler einmal ausgeloggt, können sie sich aufgrund der Abschaltung von Xbox LIVE für die alte Xbox nicht wieder neu anmelden.

Anfangs war die Gruppe der Durchhaltewilligen noch deutlich größer. Waren es zunächst noch 14 Beteiligte, so sank ihre Zahl in den letzten Wochen schnell. Derzeit sind noch vier Spieler eingeloggt, die mit ihrem Ausharren vor allem das Gedenken an die Zeiten pflegen wollen, in denen noch Millionen anderer Spieler die Welt von "Halo 2" bevölkerten.

In der Community kommt die Aktion unterdessen gut an, weil sich viele Halo-Fans an alte Zeiten erinnert fühlen. Auch Microsoft unterstützt die letzten Online-Spieler von "Halo 2" in ihrem Vorhaben. Aus der Firmenzentrale kam ein eindeutiges Lob - man fühle sich geehrt, dass einige Nutzer "einen Krieg gegen die Zeit führen". Als Anerkennung erhielten die Spieler allesamt exklusive Zugangscodes für die Beta von "Halo: Reach".
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Xbox 360 Slim E im Preisvergleich

Tipp einsenden