ProSiebenSat.1 wird "9Live" vollständig abschalten

ProSiebenSat.1 hat sich offiziell dazu entschlossen, den Call-in-Sender 9Live in absehbarer Zeit komplett abschalten zu wollen. Dies gab das Unternehmen im Zuge der Vorlage der Quartalszahlen bekannt. Dabei stellte sich heraus, dass die Umsätze des Senders ein weiteres Mal zurückgegangen sind. Aus diesem Grund hat man entschieden, den Sender 9Live nun in Kürze abschalten zu wollen. Am 9. August soll es den bisherigen Bekanntmachungen zufolge soweit sein.

Ende Mai teilte das Unternehmen mit, den Live-Betrieb wegen den deutlich gesunkenen Umsätzen einstellen zu wollen. In der letzten Zeit wurden vorrangig Dauerwerbesendungen, Serien und Tierfilme gezeigt.

Bekannt ist 9Live in erster Linie für Call-In-Sendungen, bei denen Zuschauer anrufen und bei diversen Spielen mitmachen können. Eine zentrale Rolle spielt bei diesem Programm der so genannte Hot Button. Es handelt sich dabei um einen Zufallsgenerator, der die Zuschauer in die Sendungen durchstellt.

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Kritik wegen den besagten Anruf-Gewinnspielen. Häufig wurde behauptet, dass es keinen wirklichen Zufallsgenerator geben soll. Diese Vorwürfe konnten allerdings widerlegt werden.

Vom Ende von 9Live sind laut ProSiebenSat.1 rund 60 Mitarbeiter betroffen. 40 Prozent der Betroffenen will das Unternehmen in anderen Bereichen unterbringen, so ein Konzernsprecher. Ein weiteres Viertel konnte man extern vermitteln. 9live 9live
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren132
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Multi Kon Trade Funk-Alarmanlagen-SystemMulti Kon Trade Funk-Alarmanlagen-System
Original Amazon-Preis
213,90
Im Preisvergleich ab
185,49
Blitzangebot-Preis
149,99
Ersparnis zu Amazon 30% oder 63,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden