Nokia lässt jetzt die Nutzer Smartphones entwickeln

Handys & Smartphones Der finnische Handy-Hersteller Nokia setzt bei der Planung neuer Smartphones nun auf die gesammelte Kompetenz zahlreicher Internet-Nutzer. Diese sollen ihre Wunsch-Handys zusammenstellen. Nokia nennt das neue Projekt "Design by Community". In mehreren Stufen sollen hier Informationen darüber zusammenkommen, über welche Features und Design-Merkmale ein Smartphone verfügen muss, damit es bei einer möglichst breiten Masse von Anwendern ankommt.

Auf der Projektseite bietet das Unternehmen dafür ein Tool an, mit dem die User per Schieberegler definieren können, was sie sich von ihrem Gerät wünschen. Im ersten Schritt wird dabei um das Display und die Eingabemechanismen.

So kann unter anderem angegeben werden, ob man lieber einen möglichst großen oder einen etwas kleineren Bildschirm braucht, ob man eine physische oder eine virtuelle Tastatur bevorzugt und welche Touch-Technologie gewünscht wird.

Das Tool gibt dabei parallel Auskunft, ob der Nutzer seine Anforderungen gern noch etwas höher schrauben kann oder ob die gewählte Konfiguration bereits schwer zu verwirklichen sein wird. Nur wer im grünen Bereich landet, kann seine Vorstellungen an Nokia übermitteln.

Im nächsten Schritt wird Nokia die bevorzugte Größe, das Material, die gewünschten Schnittstellen und Kamera-Features abfragen. Auch die Wahl zwischen Symbian und dem Linux-basierten MeeGo-Betriebssystem wird in einer weiteren Umfrage getroffen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Eschenbach trophy F 10x25 ED Fernglas
Original Amazon-Preis
164,65
Im Preisvergleich ab
164,65
Blitzangebot-Preis
125,91
Ersparnis zu Amazon 24% oder 38,74

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden